> > > > Microsoft plaudert zum Windows Creators Update und Game Mode

Microsoft plaudert zum Windows Creators Update und Game Mode

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoMicrosoft hatte bereits letztes Jahr für das Frühjahr 2017 das sogenannte Creators Update für Windows 10 angekündigt. Es soll unter anderem Paint 3D einführen, die Streaming-Optionen für Gamer aufrüsten und auch einen speziellen Game Mode einführen, zu dem allerdings noch viele Details offen sind. In einem neuen Beitrag via Xbox Wire hat nun Microsofts Mike Ybarra ein paar kleine, neue Details preisgegeben. So wolle Microsoft nicht nur unter Windows 10 die Gaming-Erfahrung aufpeppen, sondern auch an der Xbox One und an Smartphones – Xbox Live soll dafür weiterhin als zentrale Schnittstelle dienen. Im Jahr 2017 soll die Spieler-Community hier noch mit vielen, neuen Features rechnen dürfen. Abermals hebt Ybarra in diesem Kontext Arena hervor, darüber sollen Gamer z. B. eigene Turniere starten können.

Die wichtigsten Säulen der Gaming-Verbesserungen seien für Microsoft laut Ybarra: Streaming, Performance, die direktere Vernetzung der Menschen und der Wettbewerb. Das Streaming soll eben auch durch Beam an sowohl der Xbox One als auch an PCs mit Windows 10 erleichtert werden. Beam vernetzt sich dann als Dienst mit dem jeweiligen Konto für Xbox Live und ermöglicht das Streaming von Spielen ohne zusätzliche Software. Gekoppelt mit dem neuen Game Mode verheißt das viele Potentiale. Die Windows Insider sollen einige visuelle Elemente des Game Mode bereits im neuesten Update für Windows 10 erspähen. In den nachfolgenden Builds soll der Game Mode dann bereits verfügbar sein. Bis Windows Insider das Feature antesten können, dürfte also nicht mehr allzu viel Zeit vergehen. Ybarra erklärt die Funktionsweise des Game Mode dabei noch immer nicht im Detail, verspricht aber, dass Microsoft schon bald Genaueres veröffentlichen will.

Bekannt ist nur, dass der Game Mode unter Windows 10 die Leistung verbessern soll. Man vermutet, dass bei aktiviertem Game Mode nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen anders verteilt werden. Bald dürfte Microsoft aber dann ja Ybarras Aussagen nach zu urteilen ein paar Einzelheiten zur Technik verraten.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar94556_1.gif
Registriert seit: 07.07.2008
Basel, Schweiz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Wir auch Streamen von einem Windows 10 zu Windows 10 PC möglich sein? Aktuell hab ich wiedermal Probleme mit Steam Stream. Evtl. liegts am Graka Treiber, das ist nämlich das letzte was ich aktualisiert habe. Vor einem Monat liefs noch. Jetzt kann ich kein einziges Spiel mehr streamen. Wär mal schön, würde es hier eine unabhängige einfach Lösung geben.
#2
customavatars/avatar3025_1.gif
Registriert seit: 06.10.2002

Fregattenkapitän
Beiträge: 2654
Und diese Lösung soll dann bitte auch den Hardwaredecoder eines jeden IHV unterstützen. NVENC, QuickSync und wie das bei AMD auch immer heißen mag. Dann kann man GFE etc. in die Tonne werfen und ist nicht mehr so gebunden, wenn ein Neukauf ansteht. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]