> > > > Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoWindows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt dem jeweiligen Spiel zugewiesen werden. Microsoft hat das Feature zwar offiziell noch nicht bestätigt, in einem durchgesickerten Preview-Build, nämlich der Version 14977 ist aber offenbar bereits eine entsprechende DLL-Datei (gamemode.dll) vorhanden. Letzten Endes soll der Gaming-Modus dann die Ressourcen von Prozessor, Grafiklösung, RAM und Co. bevorzugt Spielen zuweisen. Insgesamt könnte das dann zu einer leicht verbesserten Spieleleistung führen.

Ähnlich arbeitet übrigens bereits die Microsoft Xbox One, so dass Microsoft sich hier vielleicht einfach von der hauseigenen Konsole inspirieren lässt. Wann der Game-Modus denn dann in Windows 10 Einzug halten könnte? Vermutlich dürfte dies mit dem für das Frühjahr 2017 geplanten Creators Update geschehen, welches ohnehin auch neue Gaming-Funktionen, etwa für das Livestreaming, mit sich bringt. Sollte sich diese Vermutung bewahrheiten, müsste das Game-Modus allerdings bald Preview-Builds beehren, damit die Funktion ausreichend vor der Einführung getestet wird. Vielleicht ist der Game-Modus in Windows 10 aber auch erst für spätere Updates angedacht. Solange Microsoft selbst noch schweigt, kann man nur spekulieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3622
Hoffentlich für alle Spiele, und man es auch einstellen kann was ein Spiel ist, denn ich bezweifele dass MS alle Spiele in diesem Konstrukt gelistet hat, aber ich befürchte dass dies lediglich für den für MS Store gedachten Spiele auswirken wird, wenn man MS eine weile kennt sind das keine abwegigen Befürchtungen.
#10
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 877
Zitat EmPa;25182515
Taskmanager öffnen, rechtsklick auf planetside2.exe, priorität auf hoch setzten.

Habe ich etwas falsch verstanden?


Ja hast du, den das kann dazu führen, das zB zusätzliche Eingabegeräte zu wenig Ressourcen bekommen. Selbiges wenn ein Spiel auf andere Programme zugreifen muss. Was bringen dir 2 FPS mehr, wenn das Anticheat Tool im Hintergrund dann warten muss und dadurch deine Eingaben verzögern?
#11
Registriert seit: 12.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1291
Klingt ja mal ganz gut, bin gespannt wie das umgesetzt wird.
#12
customavatars/avatar180189_1.gif
Registriert seit: 27.09.2012
Thüringen
Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Macht mich auch neugierig ... Mal sehn was es bringt und vorallem, was es wieder birgt :d

Wir alle kennen ja Windows, seine Updates sowie seine frühen Inovationen :vrizz:
#13
customavatars/avatar35339_1.gif
Registriert seit: 14.02.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Mich ärgert seit ich den ersten 386er hatte die Tatsache, daß das gesamte System stockt solange es Festplattenzugriffe gibt... Ich meine es ist ein IRQ (eine Unterbrechungsanforderung) der einzeln abgearbeitet wird - und mit nur einem einzelnen 386er ist das dann einsehbar - aber mit 4Kernen plus 4xHT darf der Rechner doch verdammt nochmal ruhig weiterlaufen. Kann man I/O nicht auf einen extra-Kern legen? Und reicht da nicht ein HT Kern? Schön zu sehen bei X-COM 2 beim Missionsstart - andauernd hakt es obwohl zwischen den Hakern alles absolut smooth läuft. Ich meine, daß Konsolen dieses Problem nicht haben.
#14
Registriert seit: 16.10.2016

Matrose
Beiträge: 4
Den Game Mode gibt es ja schon fast. Windows Server 2016 ist beim 3dMark 2011 ca 5% schneller bei identischer Hardware (AMD HD6650). Leider bei der CPU-Leistung ein wenig schlechter. Wäre es nicht so teuer (über 600 Euro), würde ich sofort auf Windows Server 2016 umsteigen, da es auf den professionellen Nutzer (Arbeitsplatz) und auch auf Spielenutzung viel besser zugeschnitten ist.
#15
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2047
Windows hat im Leerlauf einen Prozessorverbrauch von 1 - 5%, da ist nicht viel Optimierungsbedarf. Läuft ein Spiel im Vollbildmodus, geht da die ganze Grafikpower hin, da sehe ich auch kein Potenzial. Einzig das Freiräumen von Arbeitsspeicher wäre eine Möglichkeit, aber davon hat man meist auch genug.

Ich lass mich gerne positiv überraschen, aber mehr als Marketing sehe ich da jetzt nicht.
#16
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Zitat neo[2k];25187300
Windows hat im Leerlauf einen Prozessorverbrauch von 1 - 5%, da ist nicht viel Optimierungsbedarf. Läuft ein Spiel im Vollbildmodus, geht da die ganze Grafikpower hin, da sehe ich auch kein Potenzial.


+1
#17
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Wie so etwas heute schon aussehen kann, zeigt BitSum mit BHP in der Software ProcessLasso. Interessanter Lesestoff dazu:

https://bitsum.com/bhp/
#18
customavatars/avatar255568_1.gif
Registriert seit: 27.05.2016
München
Banned
Beiträge: 1386
Hatte ich vor 3 Wochen gepostet. Leider wurde es von ein Moderator gelöscht warum auch immer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]