> > > > Google plant wohl Hybrid aus Android und Chrome OS

Google plant wohl Hybrid aus Android und Chrome OS

Veröffentlicht am: von

google 2015Google wird am 4. Oktober 2016 neue Smartphones vorstellen: An jenem Termin steht die Enthüllung der neuen Pixel (Sailfish) und Pixel XL / Plus (Marlin) an. Beide Smartphones sollen also nicht mehr unter die Marke Nexus fallen. Für die Entwicklung zeichnet sich HTC verantwortlich. Auch rechnet man für den 4. Oktober eventuell noch mit der Enthüllung eines frischen Chromecast mit 4K-Unterstützung. Vielleicht könnte Google aber sogar noch größere Überraschungen auf Lager haben: und zwar nicht einmal im Bereich Hard-, sondern im Bereich Software. Der Google-Manager Hiroshi Lockheimer, Senior-Vizepräsident für Android, Chrome OS und Google Play, macht bereits entsprechende Andeutungen bei Twitter: „Wir haben die erste Version von Android vor acht Jahren angekündigt. Ich habe so im Gefühl, dass man in weiteren acht Jahren noch vom 4. Oktober 2016 sprechen wird.

Google Nexus 9

Worum es gehen könnte? Aktuell zeichnet sich ab, dass Google möglicherweise am 4. Oktober Näheres zu der Zusammenlegung von Android und Chrome OS verraten könnte. Aus einigen Leaks geht hervor, dass ein derartiges Hybrid-Betriebssystem intern bei Google unter dem Codenamen „Andromeda“ läuft. Aktuell teste Google Andromeda intern beispielsweise auf einem Nexus 9. Handfeste Hinweise finden sich auch im Android 7.0 AOSP. In einem Low-Level-Test für die Grafikleistung bzw. in der Datei „SurfaceCompositionTest-java“ finden sich mehrere Verweise auf Andromeda. Dort wird auch angegeben, dass Geräte mit Andromeda als Betriebssystem höhere Punktzahlen benötigen sollen, als z. B. bei Android.

Tatsächlich lässt sich sogar ablesen, dass z. B. Android am Ende des Grafiktests mindestens eine Gesamtpunktzahl von 4.0 benötige – Andromeda aber setze eine 8.0 voraus. Wie sich diese Punktzahlen genau ergeben, wird aber nicht aufgeschlüsselt. Deutlich wird jedoch, das Andromeda offenbar deutlich höherwertige Hardware voraussetzt als Android. Das Nexus 9 erhielte nach dem Test übrigens eine 8.8 und wäre somit gerade so für Andromeda geeignet.

Warum Google Andromeda nun also ausgerechnet auf dem Nexus 9 testen soll, ist offen. Vielleicht hat das Unternehmen sich absichtlich ein Gerät auserkoren, dass gerade den Mindestanforderungen entspricht, um auch in einem derartigen Fall eine solide Benutzererfahrung zu ermöglichen. Ob Andromeda eventuell Android und / oder Chrome OS ersetzen soll, ist offen. Vermutlich wird das neue Betriebssystem erstmal nur eine Alternative sein, die besonders Tablets aufwerten könnte.