> > > > Apple veröffentlicht macOS Sierra

Apple veröffentlicht macOS Sierra

Veröffentlicht am: von

macos sierraSoeben hat Apple wie geplant die finale Version von macOS Sierra veröffentlicht. Die neueste Desktop-Betriebssystem-Generation erscheint eine Woche nach iOS 10 und bringt beide Systeme wieder einen Schritt näher zusammen, bzw. werden zwischen beiden Betriebssystemen von Apple einige Funktionen ausgetauscht.

macOS Sierra bringt Siri auf den Mac, der Funktionsumfang ist dabei der Sprachassistenz auf dem iPhone und iPad ähnlich, als auch mit völlig neuen Funktionen, die speziell für den Desktop entwickelt wurden. Punkte wie das Universal Clipboard, eine Zwischenablage die zwischen den Geräten ausgetauscht wird, iCloud Schreibtisch und Dokumente, automatisches Entsperren über die Apple Watch und Apple Pay im Browser sind nur die wichtigsten Änderungen. Außerdem bekommt Fotos ein Update mit einer neuen "Andenken"-Funktion, die automatisch kuratierte Sammlungen der Lieblingsfotos und -videos erstellt.

Siri auf dem Mac kann laut Apple dabei helfen Nachrichten und E-Mails zu verschicken, Dokumente zu finden, Informationen zu suchen, eine Fotosammlung des Anwenders zu durchstöbern, die Systemeinstellungen zu bedienen und mehr. Nutzer können Ergebnisse von Siri direkt per Drag & Drop in Dokumente einfügen oder sie in der "Heute"-Ansicht ablegen, um später darauf zurückzugreifen. Das Universal Clipboard bzw. die Zwischenablage ermöglicht es Inhalte auf einem Apple Gerät zu kopieren und sie auf einem anderen Apple Gerät einzufügen. Per iCloud werden die Inhalte auf dem Schreibtisch oder im Dokumente-Ordner synchronisiert und können von iPhone und iPad aus eingesehen werden. Und mit Hilfe von automatischen Entsperrens können sich Anwender automatisch am Mac anmelden, wenn sie eine authentifizierte Apple Watch tragen.

Fotos führt "Andenken" ein, eine Funktion, in der automatisch kuratierte Sammlungen von Erlebnissen wie Geburtstagspartys oder Familienurlaube erstellt werden. In Fotos werden Gesichter, Gegenstände und Situationen in Bildern identifiziert, sodass die Fotos danach durchsucht werden können. Die Daten sollen dabei zwar teilweise auch an Apple gesendet werden, per Differential Privacy sollen die Daten aber keinem Benutzer zuzuordnen sein.

macOS Sierra kann auf allen iMacs und MacBooks ab dem Jahrgang 2009 installiert werden. Beim MacBook Air, MacBook Pro, Mac mini und Mac Pro sind alle Modelle ab dem Jahr 2010 kompatibel zu macOS Sierra. Der kostenlose Download kann direkt aus dem App Store heraus gestartet werden.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7313
Warum ist die News im Windows 7 Forum?
#2
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11819
weil alle OS News standardmäßig in dieses Forum kommen
#3
Registriert seit: 26.02.2013
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Boah was habe ich gestern geflucht, diese Entsperroption mittels Apple Watch in Gang zu setzen? War das bei noch einem so holprig?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]