> > > > Windows 10: Kostenloses Upgrade über Umwege weiterhin möglich

Windows 10: Kostenloses Upgrade über Umwege weiterhin möglich

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoDie einjährige Testphase von Windows 10 für alle Besitzer einer älteren Windows-Lizenz ab Windows 7 ist vorbei. Am vergangenen Freitag lief das kostenlose Upgrade-Programm von Microsoft aus. Seitdem kann nicht mehr gratis auf die neuste Betriebssystem-Generation aufgerüstet werden. In unserem Preisvergleich kostet die Vollversion von Windows 10 Home etwa 100 Euro, während die Pro-Variante mit knapp dem doppelten Preis zu Buche schlägt. Vereinzelt gibt es OEM-Versionen auch günstiger. Obwohl das Gratis-Upgrade offiziell von Microsoft nicht mehr angeboten wird, kann man über Umwege seine alte Windows-Lizenz doch noch kostenlos auf die neuste Generation upgraden und das sogar direkt über Microsoft, wie nun die Kollegen von heise online herausgefunden haben.

Demnach gibt es zwei verschiedene Wege: Zum einen lässt sich Windows 10 frisch über einen akzeptierten Installationsschlüssel von Windows 7, 8 und 8.1 auf einem Rechner installieren. Die dazugehörigen Installationendateien können direkt als ISO-Abbild bei Microsoft heruntergeladen werden. Aus einem älteren Windows Pro(fessional) bzw. Ultimate wird so Windows 10 Pro, aus einer Starter- oder Home-Version Windows 10 Home. Wichtig dabei ist aber, dass die DVD bereits das November-Update von 2015 enthält.

Der zweite Weg ist eine Upgrade-Installation über ein Tool, welches Microsoft höchstpersönlich zum Download anbietet. Dieses ist eigentlich nur für Nutzer gedacht, die auf Hilfstechnologien wie die Bildschirm-Lupe oder die Sprachausgabe angewiesen sind. Sie erhalten das Upgrade auf Windows 10 auch nach dem 29. Juli kostenlos. Zudem will Microsoft die Barrierefreiheit unter Windows 10 mit dem heute erscheinenden Anniversary Update weiter verbessern. Das Tool zum Ausführen des Upgrade-Vorgangs kann allerdings von jedermann heruntergeladen werden und lässt sich mit jeder Upgrade-berechtigten Windows-Version starten.

Windows 10 baut Marktanteil aus

Das Ende des Gratis-Upgrades brachte Windows 10 im Übrigen noch einmal einen kräftigen Installationsschub. Laut den neusten Zahlen von NetApplications konnte Windows 10 seinen Marktanteil gegenüber dem Vormonat um zwei Prozentpunkte ausbauen und kommt nun auf eine Verbreitung von rund 21,1 %. Mit einem Marktanteil von knapp über 47 % bleibt Windows 7 aber weiterhin das beliebteste Betriebssystem.

Social Links

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 31.05.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3273
Klar. Dann setz mal die Alu-Schutzhaube wieder auf. Denn WENN jemand an Deine Daten will, kommt er da dran. Immer. Ist nur eine Frage der Mittel.

Denn keiner kann Dir sagen, ob der böse Chinese nicht in den Fabriken bei Foxconn und Co. die Chipdesigns von Intel & Co. modifiziert (oder haben die Ammis da vielleicht schon die Hintertür drin?) auf Mainboards irgendwo hinten rechts was reinpfriemelt oder am liebsten Dein 08/15 billo-Switch/Router/Fernseher/Sonstwas den Datenverkehr auf spannende Dinge mitlauscht.

Aber dann bleib halt bei Linux und ignorier die Tatsache, dass Microsoft das auch schon "unterwandert" hat, denn MS-Mitarbeiter haben schon tausende Zeilen Code beigesteuert. Aber klar, den haben ja alle Mitentwickler gegengecheckt und da kann ja "by design" nur moralisch einwandfrei gearbeitet worden sein. So Code-Prüfungen für jetzt z.B. Apache haben sich ja auch nur irgendwelche pro-Microsoft Propaganda-Fuzzis ausgedacht.

Ach, btw. Oracle/Sun ist natürlich auch böse, genauso wie Red Hat und andere maßgebliche Mitentwickler bei Linux, denn da stecken ja auch die USA hinter. Und bitte nicht Qualcomm vergessen, deren Sicherheitslückem in Android sind auch nur jetzt endlich (!) aufgedeckte Machenschaften der Geheimdienste, die an unsere Daten wollen!

//Ironie aus.
Deal with it. Bin raus hier, hätte es gleich lassen sollen.
#17
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

GUI-abhängig
Beiträge: 13871
Dass ausgerechnet MS und die Telekom eine regierungssichere Cloud aufmachen ist halt absolut unglaubwürdig für den, der sich ein bisschen auskennt in D. ;)
#18
Registriert seit: 05.04.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3777
Die meisten hier könnten die Express Einstellungen von W10 nutzen bei der Installation. Denn keiner von uns hier ist auch nur "wichtig" genug das sich Microsoft oder sonst wer auch nur die Mühe machen würde Daten in anderer Form anzugucken als die die zur Funktionalität des Windows beitragen würden.

Ich weiß jetzt bricht für viele hier eine Welt zusammen aber da müsst ihr jetzt durch.
#19
Registriert seit: 31.05.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3273
Keiner macht eine "Regierungssichere" Cloud. Sowas albernes habe ich noch nie gehört.
#20
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat DragonClaVV;24818270
Die meisten hier könnten die Express Einstellungen von W10 nutzen bei der Installation. Denn keiner von uns hier ist auch nur "wichtig" genug das sich Microsoft oder sonst wer auch nur die Mühe machen würde Daten in anderer Form anzugucken als die die zur Funktionalität des Windows beitragen würden.


Du hast das Problem nicht ganz verstanden: Keiner macht sich die Mühe, Deine Daten direkt bei der Erhebung anzusehen. Die werden einfach gespeichert und darin liegt das Problem. Wenn Du in Zukunft (vielleicht in 20 Jahren) irgendwie "nervig" wirst, könnte man die eventuell wieder herauskramen und mal durchsehen. So wie bei der Stasi.
Oder man benutzt Deine Identität möglicherweise zu irgendwelchen Zwecken(Jemand unliebsames wird eventuell "verletzt" und Du warst vielleicht in der Nähe, weil Du von jemandem aus Deinem Bekanntenkreis "angerufen" wurdest, weil Cortana seine Stimme hat etc.)... All das geht nur mit sehr glaubwürdigen und persönlichen Informationen über Dich und Dein Umfeld. Wenn niemand Deine Gewohnheiten, Interessen etc. kennt, hat er kaum Möglichkeiten, Dich so zu beeinflussen oder Dir ohne Gewalteinwirkung zu schaden.
Es wundert mich schon, dass gerade in Deutschland nach dem Untergang der DDR noch immer so naiv mit persönlichen Informationen umgegangen wird...

Ich finde es äußerst unpassend, dass solche Bedenken dann direkt mit Weltverschwörungstheorien in einen Topf geworfen werden. Dass die Mikrochips verändert wären, wäre sehr teuer und ist schwer vorstellbar. Sehr vorstellbar ist dagegen, dass vielseitig versucht wird, auch in freien Quellcode und Protokolle Sicherheitslücken einzubringen und in andere Software integrierte Backdoors zu verbreiten. All diesen Vorgängen ist gemeinsam, dass nichts Negatives daran sein kann, wenn man es zu verhindern versucht.
Es ist halt auch kein Argument, sich vom Auto überfahren zu lassen, weil man ansonsten möglicherweise überfahren wird. Im "Möglicherweise" steckt immerhin die Möglichkeit, dass es nicht passiert.
#21
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12309
Zitat Bob.Dig;24817881
Und daran glaube ich nicht. Ich wette das ist nur Fassade, dahinter haben die Amis durch Geheimdekrete immer noch vollen Zugriff. Nach außen wird so getan, als könnte MS sich separieren.

Und was genau befürchtest du von Seiten der US Regierung?
#22
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

GUI-abhängig
Beiträge: 13871
z.B. Industriespionage? Deine Frage scheint etwas aus dem Kontext.

Zitat Bob.Dig;24816439
Ich versteh sowieso nicht, warum so viele große Firmen und Behörden auf MS setzen. Die Leute sollen ja arbeiten und nicht spielen...
#23
customavatars/avatar3709_1.gif
Registriert seit: 13.12.2002
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 7430
[email protected]

musste heut bei jemandem ein Win10 1602 installieren (fresh) - klappt wie schon gesagt auch weiterhin mit Win7 Keys (war ein SB/COEM Key von 2010)

keine Workarounds - nur key bei der Installation angegeben



Disclaimer: nur ne Info, ich selbst mag win10 nicht, aber das wissen ja alle :)
#24
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

GUI-abhängig
Beiträge: 13871
Gut zu wissen, es scheint also bis jetzt alles noch möglich zu sein, was auch vorher ging? Nobel von MS. ;)
#25
customavatars/avatar3709_1.gif
Registriert seit: 13.12.2002
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 7430
Zitat Bob.Dig;24823381
Gut zu wissen, es scheint also bis jetzt alles noch möglich zu sein, was auch vorher ging? Nobel von MS. ;)


statt "nobel" setze "verzweifelt"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]