> > > > Apple mit Update-Rundumschlag für iOS, macOS, tvOS und watchOS

Apple mit Update-Rundumschlag für iOS, macOS, tvOS und watchOS

Veröffentlicht am: von

Alle vier Betriebssystemen für die zahlreichen Apple-Geräte erhalten ab sofort ein Software-Update. Darin werden vor allem Fehler behoben, neue Funktionen gibt es kaum bis gar nicht. Entwickler können sich ebenfalls über eine neue Version der Beta-Betriebssysteme freuen, denn auch macOS Sierra und iOS 10 haben in der jeweiligen Form ein Beta-Update erhalten.

macOS, welches aktuell noch OS X 10.11.6 El Capitan heißt, wird mit folgenden Änderungen beschrieben:

  • Resolves an issue that may prevent settings from being saved in accounts with parental controls enabled.
  • Resolves an issue that prevented some network devices, such as speakers and multifunction printers, from accessing SMB share points.

iOS 9.3.3 hat ebenfalls weitestgehend kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen erhalten. Die Tests dieser Version zogen sich über fünf Beta-Versionen, was für ein Dot-Dot-Release ohne neue Funktionen sehr ungewöhnlich ist. iOS 9.3.3 kann wie OS X 10.11.6 direkt via Softwareaktualisierung (iOS) oder per App-Store-Update (OS X) bezogen werden.

Ebenfalls ein Update erhalten haben der Apple TV und die Apple Watch. tvOS 9.2.2 bringt aber ebenso wenig neue Funktionen mit, wie dies für watchOS 2.2.2 der Fall ist. In beiden Versionen korrigiert Apple offenbar nur einige Fehler. Im Verlaufe des Abends sollten aber weitere Details zu den Änderungen bekannt werden. In beiden Fällen erfolgen die Updates automatisch oder aber können manuell über die Softwareaktualisierung angestoßen werden.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Mal eine vielleicht blöde Frage. Sind das wirklich vier unterschiedliche Systeme oder ist quasi nur die Oberfläche unterschiedlich? (macOS ist klar, ich meine eigentlich eher den Rest). Wenn ich den Titel lese kräuseln sich mir die Nackenhaare hoch.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30749
tvOS und watchOS sind Abwandlungen von iOS, das mag wohl sein. Für den Nutzer stellt es sich wie unterschiedliche Betriebssysteme dar und das ist der Punkt für die Meldung.
#3
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Oberbootsmann
Beiträge: 1001
Zitat StefanG3;24763171
Mal eine vielleicht blöde Frage. Sind das wirklich vier unterschiedliche Systeme oder ist quasi nur die Oberfläche unterschiedlich? (macOS ist klar, ich meine eigentlich eher den Rest). Wenn ich den Titel lese kräuseln sich mir die Nackenhaare hoch.


Wirklich eine blöde Frage ;) natürlich sind das vier Verschiedenen Systeme auf vier sehr unterschiedliche Hardware ;)
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4915
Nicht jeder kennt die Struktur bei der Programmierung, von daher ist die Frage völlig ok.
Die Programmiersprache und der grundsätzliche Code der Apps sind weitgehend der gleiche bei sagen wir iOS und tvOS. tvOS braucht jedoch nur nur einen Bruchteil(!) des Codes von iOS. Es ist in ihrem Umfang erheblich eingeschränkt. Zudem benötigt es auf allen Ebenen ein komplett neues GUI mit neuen Einhabemöglichkeiten und Funktionen.
Warum das alles? Für leichte Bedienung und ein flüssigeres Arbeiten bei anderen Hardwarevoraussetzungen.
Bei Android zB ist das nichts anderes, hier nennt man es Android Wear (für Uhren).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]