> > > > Anniversary Update für Windows 10 erscheint am 2. August

Anniversary Update für Windows 10 erscheint am 2. August

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoDie auf der Build-Konferenz im März angekündigte erste große Erweiterung für Windows 10 wird wie von Microsoft versprochen noch im Sommer verteilt. Ab dem 2. August soll mit der Auslieferung des Anniversary Updates begonnen werden. Am Umfang dürfte sich gegenüber der Vorstellung nichts mehr ändern, denn mit einer Beta-Version für Tester - die sogenannten Windows Insider - wird bereits Anfang bis Mitte Juli gerechnet.

Im Mittelpunkt des Updates stehen neue Sicherheitsfunktionen wie das Nutzen biometrischer Merkmale in Form von Windows Hello für die Anmeldung innerhalb von Anwendungen und im Browser Edge. Auch Windows Defender soll ausgebaut werden und trotz einer höheren Scan-Frequenz unauffälliger agieren. Nutzer von Edge sollen sich aber auch über einen schnelleren Seitenaufbau freuen, auf Notebooks soll Microsofts mit einem geringeren Energiebedarf als bisher punkten. Überarbeitet wird aber auch die Sprachassistentin Cortana. Die kann künfitg schon auf dem Sperrbildschirm um Hilfe gebeten werden.

Für Spieler dürfte hingegen eher die Zusammenlegung der beiden Microsoft-Stores interessant sein, Xbox Store und Microsoft Store verschmelzen. Damit einher geht auch die Möglichkeit, für PC oder Xbox One gekaufte Spiele auf der jeweils anderen Plattform nutzen zu können - Doppelkäufe entfallen somit. Allerdings gilt das nur für die Titel, die die Xbox-Play-Anywhere-Funktion unterstützen, die auch für die Verwaltung der Spielstände verantwortlich ist. Besitzer einer Xbox One sollen im Zuge des Aniversary Updates, das auch für die Konsole erscheint, in den Genuss von Cortana kommen.

Eher an Besitzer von Tablets oder Notebooks mit Touchscreen richtet sich die neue Funktion Windows Ink. Dahinter verbirgt sich eine präzisere Handschriftenerkennung sowie die Möglichkeit, digitale Post-its zu erstellen. Windows Ink wird aber nicht nur in Windows 10, sondern auch in Edge, Office 365 und den eigenen Kartendienst integriert.

Microsoft betont, dass das Anniversary Update kostenlos zur Verfügung gestellt wird, verweist aber nochmals auf das nahende Ende des Windows-10-Upgrade für Nutzer von Windows 7 und 8.1. Ab dem 30. Juli kann von diesen Plattformen nur noch gegen Bezahlung zu Windows 10 gewechselt werden.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat homann5;24709584
Im Mittelpunkt des Updates stehen [...] das Nutzen biometrischer Merkmale [...] eine präzisere Handschriftenerkennung [...] Auch Windows Defender soll ausgebaut werden und rotz


Das trifft es doch zusammenfassend ganz gut... :D
#2
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Naja, bei oooverclocker's Post musste ich schmunzeln, also bekommt er 8 Punkte Unterhaltungswert. Bei wiesel201 kam ein kurzzeitiges Lustgefühl auf, mir mit der Unterhand leicht auf die Stirn zu klatschen, also nur ein Facepalm-Artiger Unterhaltungswert, der mit 0 Punkten bewertet wird.
#3
customavatars/avatar53470_1.gif
Registriert seit: 12.12.2006
Thüringen
Obergefreiter
Beiträge: 89
Ich musste auch schmunzeln.
Zitat
Microsoft betont, dass das Anniversary Update kostenlos zur Verfügung gestellt wird...
Bei Win10 werden Updates "angeboten", seit wann das denn? Dachte bis jetzt immer, die werden zwangsweise automatisch installiert, früher oder später. Und weiß schon einer, was die künftigen Anniversary Updates bei Win10 kosten werden und wie viele es davon jedes Jahr geben wird? ;)
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1994
Zitat rationelli;24710848
Und weiß schon einer, was die künftigen Anniversary Updates bei Win10 kosten werden und wie viele es davon jedes Jahr geben wird? ;)

Meinst du in Arbeitszeit gerechnet, die man danach brauch um den Rechner neu aufzusetzen oder anderweitig wieder zum laufen zu bekommen?
Am TH2 gerechnet, würde ich sagen, bei einem Stundenlohn von 20 Euro die Stunde... 60 - 70 Euro pro System. Wenns mal richtig viel ist, was man neu installieren muss, auch mehr.
#5
customavatars/avatar53470_1.gif
Registriert seit: 12.12.2006
Thüringen
Obergefreiter
Beiträge: 89
Zeit ist zwar Geld, aber das meinte ich weniger. So ein kostenpflichtiges Update kann man ja kalkulieren. Sagen wir mal einmal im Jahr Windows Update kurz aktivieren, je nachdem ob was interessantes dabei ist. Das begrenzt auch automatisch die von dir angesprochenen laufenden Nebenkosten auf einen Tag.
Auf das angesprochene Anniversary z.B. könnte ich schon mal locker verzichten und ein Jahr länger Ruhe haben.
Oder gibt's die fetten Anniversary Updates womöglich dann gar nicht mehr über Windows Update, und brauch ich stattdessen ein MS Konto und muss es im MS Store kaufen?
#6
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1994
Zitat rationelli;24711181
Zeit ist zwar Geld, aber das meinte ich weniger. So ein kostenpflichtiges Update kann man ja kalkulieren. Sagen wir mal einmal im Jahr Windows Update kurz aktivieren, je nachdem ob was interessantes dabei ist. Das begrenzt auch automatisch die von dir angesprochenen laufenden Nebenkosten auf einen Tag.
Auf das angesprochene Anniversary z.B. könnte ich schon mal locker verzichten und ein Jahr länger Ruhe haben.
Oder gibt's die fetten Anniversary Updates womöglich dann gar nicht mehr über Windows Update, und brauch ich stattdessen ein MS Konto und muss es im MS Store kaufen?


Ja, leider muss man nun damit rechnen den Rechner 1 mal im Jahr, dank diesen dämlich umgesetzten "Updates" neu aufzusetzen.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12603
Also MS geht weiter und weiter weg vom alten Geschäftsmodell mit dem Softwareverkauf im Consumerbereich. Ich bezweifle stark dass Updates irgendwie kostenpflichtig werden. Höchstens noch für die Geschäftskunden.

Zitat Cool Hand;24711212
Ja, leider muss man nun damit rechnen den Rechner 1 mal im Jahr, dank diesen dämlich umgesetzten "Updates" neu aufzusetzen.
Woher nimmst du diese doch recht seltsame Vermutung?
Der Umstieg Win 7 auf Win 10 war für viele/manche in der tat nicht grad nahtlos, aber seither hat zumindest bei mir kein Update irgendwas verschlechtert und es ist Bald ein Jahr seit meinen Updates auf gleich zwei Geräten...
#8
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1994
Wahrscheinlich weil ich sowas beruflich mache.
Ach ich seh gerade, du schon wieder, langsam sollte ich dich echt mal auf ignore setzen. Was du immer für einen Mist ablässt, egal zu welchem Thema, ist wohl pathologisch.
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12603
Zitat Cool Hand;24712248
Ach ich seh gerade, du schon wieder, langsam sollte ich dich echt mal auf ignore setzen. Was du immer für einen Mist ablässt, egal zu welchem Thema, ist wohl pathologisch.

Nein, ich lasse mich nur nicht von Paranoia leiten...
Als Sysadmin o.ä. hattest du doch sicher schon immer genug zutun, nicht erst seit Win 10 >_> Das Problem sitzt leider wie immer vor dem Bildschirm... Und MS tut immerhin jetzt etwas dagegen indem Sicherheitslücken nicht mehr endlos offen stehen, weil die Leute nicht updaten (das ist ja der Hauptgrund für die automatisch durchgeführten Updates bei nicht-pro Versionen).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10 kann nun auch über Hardware-Key entsperrt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat bereits mit Windows Hello damit begonnen, das klassische Passwort abzuschaffen. Nutzer würden zu oft das gleiche Passwort für verschiedene Dienste nutzen, womit gleichzeitig die Gefahr des Datendiebstahls ansteigt, so die Begründung. Nun legt das Unternehmen nochmals nach und... [mehr]

  • Apple iOS 12 legt Fokus auf Performance und Achtsamkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IOS12

    Während in Taipei gerade die Computex 2018 ihre Pforten öffnet, hat am Montagabend auch Apple seine Eröffnungs-Keynote zur diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz abgehalten und seine Pläne für die nächste Betriebssystem-Generationen offengelegt. iOS 12 wird unter der Haube einige Änderungen... [mehr]

  • Microsoft Windows 10 Oktober 2018 Update mit DXR verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hat mit der Auslieferung des Windows 10 Oktober 2018 Updates begonnen. Nutzer des Insider Preview können die Version 1809, Build 17763.1 bereits seit einigen Tagen testen, in den kommenden Tagen und Wochen werden alle weiteren Nutzer mit dem Update versorgt. Per Media... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Update: Apple gibt iOS 12 zum Download frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IOS12-2

    Wie angekündigt hat Apple vor wenigen Minuten den Download von iOS 12 freigegeben. Die neue iOS-Generation ist der Release mit der bislang größten Geräte-Unterstützung und läuft auf allen iPhone-Geräten ab dem iPhone 5S, welches bereits 2013 erschien, und auf allen iPad-Geräten ab dem... [mehr]

  • macOS 10.14 Mojave: Dark Mode, Stacks und viele optische Neuerungen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMAC-RETINA-LOGO

    Im Herbst wird Apple nicht nur eine neue Version seines mobilen iOS-Betriebssystems veröffentlichen, sondern auch seine Mac-Software auf die nächste Version hieven. Das neue macOS 10.14 wird den Beinamen Mojave tragen und einige Änderungen mit sich bringen. Die größte davon ist der Dark Mode.... [mehr]