> > > > Microsoft passt Hardware-Vorgaben für Windows 10 (Mobile) an

Microsoft passt Hardware-Vorgaben für Windows 10 (Mobile) an

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoMicrosoft hat gestern die Vorgaben für Windows 10 und das mobile Betriebssystem Windows 10 Mobile angepasst. Als Grund nennt der Softwareentwickler das bevorstehende Anniversary Update. Das Update wird für den Desktop ab Ende Juli zur Verfügung stehen und bis dahin sollen alle Geräte die neuen Vorgaben erfüllen. Bei den Änderungen geht es hauptsächlich um die Vorgaben der Displaydiagonalen. Demnach sei Windows 10 Mobile zukünftig für Tablets mit bis zu 9 Zoll freigegeben, während die Grenze in der Vergangenheit noch bei 7,99 Zoll lag. Windows 10 in der Desktop-Variante hingegen kann nun bis 7 Zoll eingesetzt werden, während hier die Vorgaben vorher bei 8 Zoll lagen. Somit können die Hersteller nun zukünftig auch kleinere Tablets mit der Desktop-Version von Windows 10 versorgen und müssen nicht sofort auf die mobile Variante ausweichen.

Außerdem ermöglichen die Änderung den Herstellern auch größere Geräte zu bauen, wobei hier zwingend Windows 10 Mobile eingesetzt werden muss. Microsoft erlaubt bei größeren Tablets lediglich die mobile Variante. Zudem schreibt Microsoft mit den neuen Spezifikationen nun einen Arbeitsspeicher mit mindestens 2 GB Kapazität vor.

Durch die Anpassung der Vorgaben können nun mehr potentielle Geräte mit dem Betriebssystem von Microsoft versorgt werden. Damit möchte der Entwickler sicherlich dem Trend von zurückgehenden Verkaufszahlen entgegenwirken und den Herstellern wieder mehr Möglichkeiten für den Einsatz von Windows 10 ermöglichen.