> > > > Android Wear soll interaktive Watchfaces und ein Apple-Feature erhalten

Android Wear soll interaktive Watchfaces und ein Apple-Feature erhalten

Veröffentlicht am: von

android wearMit Android Wear 5.1.1 verteilt Google seit Mitte Mai das bislang größte Update für die Wearable-Plattform. Schon im kommenden Monat soll jedoch die nächste Aktualisierung folgen, die abermals neue Funktionen und eine überarbeitete Bedienung beinhalten wird. Welche Versionsnummer die Software tragen wird, verrät Phandroid nicht. Dafür heißt es, dass ursprünglich vorgesehen war, das Update schon ab Ende Juli zu verteilen, nicht genannte Probleme hätten aber eine Verschiebung zufolge.

Im Kern wird die neue Version vor allem in zwei Punkten Veränderungen vornehmen. Die wichtigere der beiden betritt die Steuerung der Smartwatch. Denn zusätzlich zum bereits jetzt möglichen Navigieren per einfacher Wischgeste oder langem Tap soll ein kurzer Tap hinzukommen. Was nach einer kleinen Änderung klingt, könnte die Bedienung von Android Wear jedoch maßgeblich verändern. Denn denkbar ist unter anderem, dass mit einem Tap ein Menü aufgerufen wird, über das bestimmte Funktionen schneller als bislang erreicht werden können. Google selbst nennt den Bericht zufolge lediglich vier einfachere Anwendungsfälle: Das Ändern des Watchface-Erscheinungsbildes, den Wechsel des Status‘, das Einblenden weiterer Informationen sowie das Starten einer Aktivität.

Per Tap soll uner anderem schnell zwischen verschiedenen Anzeigen gewechselt werden
Per Tap soll uner anderem schnell zwischen verschiedenen Anzeigen gewechselt werden

Allerdings ist Google dabei auf die Zusammenarbeit mit Drittentwicklern angewiesen. Denn die Applikationen müssen den neuen Tap explizit unterstützen, erste Gespräche soll es jedoch bereits gegeben haben. Im Gegenzug für die Arbeiten sollen entsprechende Watchfaces in Google Play gesondert beworben werden.

Inwiefern die Kooperation bei der neuen Uhr-zu-Uhr-Kommunikation, die unter der Bezeichnung „Together“ entwickelt wird, nötig sein wird, ist noch unklar. Vorgesehen ist, dass bestimmte Miteilungen direkt von Android Wear zu Android Wear übertragen werden – das Vorbild ist hierbei klar die Apple Watch, bei der unter anderem der eigene Herzschlag in grafischer Form an eine andere Person verschickt werden kann. Vorgesehen ist zunächst der Versand von Emojis, Stickern und Textnachrichten. Ein offener Punkt betrifft dabei die aktuelle Beschränkung auf ein einziges Watchface, aus dem heraus „Together“ genutzt werden kann.

Für Besitzer eine G Watch R soll es zudem eine weitere Änderung geben. Denn mit dem Update soll dann endlich auch die WLAN-Funktionalität aktiviert werden. Technisch ist die LG-Smartwatch von Anfang vorberietet gewesen, dem Hersteller zufolge fehlten jedoch Teile der benötigten Software sowie zumindest eine Zertifizierung. Andere Modelle wie Moto 360 oder Watch Urbane können bereits seit Android Wear 5.1.1 mit einem WLAN verbunden werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]