> > > > Windows 10: Tablet, Smartphone und PC wachsen zusammen

Windows 10: Tablet, Smartphone und PC wachsen zusammen

Veröffentlicht am: von

windows10Windows 10 wird nicht nur für Desktop-PCs erscheinen, sondern auch für Tablets und Smartphones veröffentlicht werden. Die Geräte werden damit immer weiter zusammenwachsen. Hierfür wird Microsoft eine Vielzahl neuer Anwendungen bereitstellen, die sich auf allen Geräteklassen einfach benutzen lassen soll. Smartphones und Tablets sollen dabei ab Werk mit den Office-Programmen Excel, Powerpoint und Word ausgeliefert werden.

Die Anwendungen sind nicht nur auf die Touch-Bedienung hin optimiert, sondern synchronisieren alle Daten auch direkt über die Cloud. Angefangene Word-Texte lassen sich so auf einem Gerät anlegen und auf einem anderen weiterbearbeiten. Ebenfalls sollen die Apps mit Miracast zurechtkommen und Wireless-Printing unterstützen. Die E-Mail-Anwendung Outlock, die auch gleich einen Kalender und ein Adressbuch mit sich bringt, wird ab Werk ebenfalls auf den mobilen Geräten vorinstalliert sein und die Arbeitsfortschritte als universelle App mit der Desktop-Anwendung abgleichen können. Ähnlich wie die Mail-App von iOS unterstützt auch das mobile Outlook Swipe-Gesten.

Eine weitere Anwendung für alle Windows-10-Geräte ist eine eigene Foto-App mit OneDrive-Anbindung und –Synchronisation sowie eine Autoverbesserung der Bildqualität (zum Beispiel das Entfernen von roten Augen), ein Kontaktbuch mit Skype- und Telefonanbindung, eine Musik-Anwendung mit OneDrive-Anbindung, eine neue Karten-App mit Cortana-Integration sowie ein neuer Browser mit dem Codenamen "Project Spartan".

Mit ihm soll nicht nur ein neues Look-&-Feel Einzug halten, sondern auch neue Möglichkeiten der Produktivität. Webseiten lassen sich direkt über den Browser mit Notizen und Skizzen versehen – egal ob touch-basiert auf dem Tablet bzw. Smartphone oder per Maus und Tastatur auf dem Desktop-Rechner. Die Notizen lassen sich danach über soziale Netzwerke oder mit anderen Windows-10-Nutzern teilen oder als Snippet abspeichern. Hinzu kommen ein neuer Reading-Mode samt Reading-List, die mit allen Windows-10-Geräten synchronisiert, und die Cortana-Integration.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 195
Bin sehr gespannt auf Windows 10.
Zitat Stegan;23093469
Die E-Mail-Anwendung [U]Outlock[/U], die auch gleich einen Kalender und ein Adressbuch mit sich bringt, wird ab Werk ebenfalls auf den mobilen Geräten vorinstalliert sein

Früher hieß die mal Outlo[U]o[/U]k...
#2
customavatars/avatar33485_1.gif
Registriert seit: 15.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 846
Zitat
Windows 10: Tablet, Smartphone und PC wachsen zusammen


Anders gesagt, auf dem Desktop Rechner wird alles auf Touch optimiert, damit hat man überall riesige Buttons und Menüs und Klassische Menüs wie z.B. Systemsteuerung und Programme werden entfernt und durch diese Smartphone Apps ersetzt.
Damit zieht der Metro-Dreck überall ein!
#3
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 4113
Nein weil Windows 10 auf dem Desktop die ModernUI in der jetzigen Form deaktiviert ist hast du da deinen ganz normalen Desktop wie du ihn aus Win 7 kennst. Win 10 erkennt automatisch bei der Installation was es für ein Gerät ist und installiert sich in der entsprechenden Form. Die Apps gibt es sicher auch musst du ja aber nicht nutzen
#4
customavatars/avatar33485_1.gif
Registriert seit: 15.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 846
Bei der letzten geleakten Build wurde z.B. der Klassische Rechner durch die riesige App ersetzt und so sollen alle Klassischen Programme ersetzt werden.
#5
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 4113
Ich würde mich da zum jetzigen Zeitpunkt nicht verrückt machen weil Funktionen rausgenommen und andere hinzugefügt werden. Es ist eine technical preview und da hat das eventuell auch nur Testgründe.
#6
customavatars/avatar33485_1.gif
Registriert seit: 15.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 846
Zitat sayer;23097815
Ich würde mich da zum jetzigen Zeitpunkt nicht verrückt machen weil Funktionen rausgenommen und andere hinzugefügt werden. Es ist eine technical preview und da hat das eventuell auch nur Testgründe.


Genauso wie bei dem Startmenü in Win 8...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]