1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10: Tablet, Smartphone und PC wachsen zusammen

Windows 10: Tablet, Smartphone und PC wachsen zusammen

Veröffentlicht am: von

windows10Windows 10 wird nicht nur für Desktop-PCs erscheinen, sondern auch für Tablets und Smartphones veröffentlicht werden. Die Geräte werden damit immer weiter zusammenwachsen. Hierfür wird Microsoft eine Vielzahl neuer Anwendungen bereitstellen, die sich auf allen Geräteklassen einfach benutzen lassen soll. Smartphones und Tablets sollen dabei ab Werk mit den Office-Programmen Excel, Powerpoint und Word ausgeliefert werden.

Die Anwendungen sind nicht nur auf die Touch-Bedienung hin optimiert, sondern synchronisieren alle Daten auch direkt über die Cloud. Angefangene Word-Texte lassen sich so auf einem Gerät anlegen und auf einem anderen weiterbearbeiten. Ebenfalls sollen die Apps mit Miracast zurechtkommen und Wireless-Printing unterstützen. Die E-Mail-Anwendung Outlock, die auch gleich einen Kalender und ein Adressbuch mit sich bringt, wird ab Werk ebenfalls auf den mobilen Geräten vorinstalliert sein und die Arbeitsfortschritte als universelle App mit der Desktop-Anwendung abgleichen können. Ähnlich wie die Mail-App von iOS unterstützt auch das mobile Outlook Swipe-Gesten.

Eine weitere Anwendung für alle Windows-10-Geräte ist eine eigene Foto-App mit OneDrive-Anbindung und –Synchronisation sowie eine Autoverbesserung der Bildqualität (zum Beispiel das Entfernen von roten Augen), ein Kontaktbuch mit Skype- und Telefonanbindung, eine Musik-Anwendung mit OneDrive-Anbindung, eine neue Karten-App mit Cortana-Integration sowie ein neuer Browser mit dem Codenamen "Project Spartan".

Mit ihm soll nicht nur ein neues Look-&-Feel Einzug halten, sondern auch neue Möglichkeiten der Produktivität. Webseiten lassen sich direkt über den Browser mit Notizen und Skizzen versehen – egal ob touch-basiert auf dem Tablet bzw. Smartphone oder per Maus und Tastatur auf dem Desktop-Rechner. Die Notizen lassen sich danach über soziale Netzwerke oder mit anderen Windows-10-Nutzern teilen oder als Snippet abspeichern. Hinzu kommen ein neuer Reading-Mode samt Reading-List, die mit allen Windows-10-Geräten synchronisiert, und die Cortana-Integration.