> > > > Apple beschleunigt iPhone 4s und iPad 2 mit iOS 8.1.1

Apple beschleunigt iPhone 4s und iPad 2 mit iOS 8.1.1

Veröffentlicht am: von

ios8Besonders die älteren Geräte ächzen meist unter den Anforderungen einer neuen Betriebssystem-Generation. Nun hat Apple iOS 8.1.1 für alle Geräte veröffentlicht, welche besonders die Stabilität und Leistung des iPad 2 und iPhone 4s ins Auge gefasst hat. Diese beiden Geräte sind die letzten beiden iPhone- und iPad-Generationen, die von iOS 8 noch unterstützt werden und konnten bei Erscheinen von iOS 8.0 und auch iOS 8.1 nicht gerade mit zufriedenstellender Geschwindigkeit punkten.

Es ist aller Ehren wert, dass Apple mit iOS 8 auf dem iPhone 4s und iPad 2 noch zwei so alte Hardware-Modelle unterstützt. Das iPad 2 brachte man im März 2011 auf den Markt und das iPhone 4s ist mit Oktober 2011 auch nicht mehr ganz taufrisch. Allerdings sollte Apple dann auch sicherstellen, dass die Software noch mit zufriedenstellender Geschwindigkeit funktioniert. Dies will man mit iOS 8.1.1 nun nachgeholt haben.

iOS 8.1.1 steht für alle iPhones und iPads ab dem beiden angesprochenen Geräten zur Verfügung. Hinzu kommt noch der iPod touch der 5. Generation. Geladen werden kann das Update über iTunes oder die Softwareaktualisierung direkt in iOS.

Update auf iOS 8.1.1
Update auf iOS 8.1.1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 548
"iPod touch der 4. Generation"
Kann ich mir nicht vorstellen aber ich teste es mal :P
#2
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 682
in Dev Center hab ich noch immer die Alte beta Build: 12B432
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1097
Zitat Don;22870409
Es ist aller Ehren wert, dass Apple mit iOS 8 auf dem iPhone 4s und iPad 2 noch zwei so alte Hardware-Modelle unterstützt. Das iPad 2 brachte man im März 2011 auf den Markt...


Hier unterläuft dem Autor ein Denkfehler.
Es ist unerheblich, wann das Produkt auf den Markt kam, es ist entscheidend, wann es vom Markt genommen wurde.
Und das ist bei iPad 2 und insbesondere iPhone 4S noch nicht lange her, da Apple beide als Einsteigergeräte noch eine ganze Zeit lang weiterverkauft hat (bis 03.2014 und 09.2014).
#4
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3083
Zitat smalM;22873987
Hier unterläuft dem Autor ein Denkfehler.
Es ist unerheblich, wann das Produkt auf den Markt kam, es ist entscheidend, wann es vom Markt genommen wurde.
Und das ist bei iPad 2 und insbesondere iPhone 4S noch nicht lange her, da Apple beide als Einsteigergeräte noch eine ganze Zeit lang weiterverkauft hat (bis 03.2014 und 09.2014).


Sehe ich auch so. Ehrenwert ist daran gar nichts, selbstverständlich eher.
Und die Tatsache, dass es andere noch schlechter Supporten, macht es auch nicht "ehrenwerter".
#5
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Totale Lügen, immer noch deutlich langsamer als iOS 7.

http://arstechnica.com/apple/2014/11/ios-8-1-1-iphone-4s-and-ipad-2-a-little-faster-kind-of-sometimes/
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Desti;22881428
Totale Lügen, immer noch deutlich langsamer als iOS 7.
sie haben auch nicht gesagt dass es jetzt schneller ist wie mit 7 sondern lediglich dass es beschleundig wurde...und das trifft nach deinem link zu

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Hilikus;22878833
Sehe ich auch so. Ehrenwert ist daran gar nichts, selbstverständlich eher.
Und die Tatsache, dass es andere noch schlechter Supporten, macht es auch nicht "ehrenwerter".
ehrenwert nicht aber es stellt sie schon mal besser als die anderen, bewertet man nach dem verkaufsende ändert das eigentlich nichts an dem zustand.
#7
customavatars/avatar74181_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1046
ich bleibe lieber bei ios7 - war damals schon eine "qual" von ios6 auf 7 mit dem Ipad3
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]