> > > > Windows Phone 8.1 unterstützt Apples Passbook-Pässe

Windows Phone 8.1 unterstützt Apples Passbook-Pässe

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Gestern gab Microsoft die Developer Preview 1 von Windows Phone 8.1 frei. Auf der Build '14, der Entwicklerkonferenz von Microsoft, wurde dieser Schritt Anfang des Monats angekündigt und nun in die Tat umgesetzt. Neben der Anleihe einer Sprachassistentin "Cortana" scheint sich das Unternehmen aus Redmont wohl auch an anderer Stelle gerne ein Vorbild genommen zu haben. Dabei hat Microsoft offenbar die Methode Reverse-Engineered, wie Apple seine Passbook-Pässe anzeigt, also den Programm- und Dateicode analysiert und entsprechend die Verarbeitung der Daten angepasst. Somit können die Passbook-Dateien nun auch in der Microsoft-Wallet angezeigt werden.

Bei den Passbooks handelt es sich um sogenannte Pässe, die von unterschiedlichsten Programmen und Anbietern erstellt werden können, um sie in der Passbook-App anzuzeigen. Besonders beliebt sind hier die Boardkarten von einigen Fluglinien, die bereits im Lockscreen angezeigt werden können und dann mit einem einfachen Wisch beim Einsteigen zu Hand sind. Dabei können solche Pässe beispielsweise auch derart gestaltet werden, dass sie erst bei Annäherung an einen Flughafen dargestellt werden und die darin enthaltenen Informationen, wie das Abfluggate, gegebenenfalls aktualisiert werden können. Weitere Anwendungsbeispiele sind Buchungstickets für Mietwagen, Hotels oder komplette Reisen. In den USA unterstützen inzwischen sogar einige Kinos diese Passbooks und machen Papiertickets damit überflüssig. Apple hat die Erstellung der Passbook-Pässe nicht in einer speziellen Form geschützt, so dass möglichst viele Anbieter dies nutzen können. Im Grunde handelt es sich dabei also nur um Dateien wie HTML, CSS oder JavaScript, die es einer Webseite oder eben der Passbook-App möglich machen, aus den Daten einen Pass zu rendern.

Einige offene Fragen zur Passbook-Integration von Microsoft gibt es allerdings noch. So ist nicht bekannt, ob Microsoft ohne jegliches Wissen von Apple diese Umsetzung geplant und ausgeführt hat, oder ob beide Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung getroffen haben. Unbekannt ist auch, ob die Integration von Microsoft auch die eben beschriebenen Notifications und Updates der Pässe unterstützt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Windows 10 Creators Update ab 5. April über Update-Assistenten installierbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Das Windows Creators Update wird am 11. April offiziell für alle Nutzer von Windows 10 ausgerollt. Wer so lange nicht warten möchte, kann die Aktualisierung aber auch schon ab dem 5. April, also ab nächstem Mittwoch, auf seinen Rechner schaufeln. Dafür ist dann lediglich das Anstoßen der... [mehr]