> > > > Windows Phone 8.1 erhält Benachrichtigungszentrale und Sprachassistenten

Windows Phone 8.1 erhält Benachrichtigungszentrale und Sprachassistenten

Veröffentlicht am: von

Windows Phone 8 LogoWährend Windows 8 und Windows RT ihre x.1-Updates bereits erhalten haben, müssen sich Windows-Phone-Nutzer weiter gedulden. Das Warten könnte sich aber durchaus lohnen, denn laut The Verge soll das Betriebssystem mit zwei wichtigen Funktionen ausgestattet werden, die im Vergleich zu Android und iOS bislang fehlen. Dabei handelt es sich um eine Benachrichtigungszentrale sowie einen Sprachassistenten.

Letzterer hört auf den Namen Cortana, der bereits seit geraumer Zeit entwickelt wird und einen ähnlichen Umfang wie Siri und Google Now haben soll. Unter anderem sollen Dialoge möglich und eine gewisse Lernfähigkeit vorhanden sein. So ist die Rede davon, dass Cortana mit der Zeit auf dem Gerät gespeicherte Daten für Zusammenhänge ebenso heranziehen kann wie die eigene Position und daraus resultierende, für den Nutzer passende Informationen. Dass Microsoft volles Vertrauen in den neuen Assistenten hat, belegt im Gegenzug die komplette Streichung von Bing als Suchmaschine in Windows Phone 8.1.

Ebenfalls klar an der Konkurrenz orientiert man sich in puncto Benachrichtigungszentrale. Diese soll nicht nur über Mitteilungen informieren, sondern auch Zugriff auf wichtige Funktionen gewähren. Aufgerufen wird die Anzeige durch eine Wischgeste von oben nach unten; eine kurze Geste gibt lediglich die Quick Settings frei, eine lange ruft die Benachrichtigungen auf. Zu den weiteren neuen Funktionen in Windows Phone 8.1 sollen endlich getrennt voneinander einstellbare Lautstärken für Klingeltöne und Medienwiedergabe sein, zudem wird das People Hub weiter ausgebaut.

Zwei der ersten Geräte, auf denen die neue Version der Plattform zum Einsatz kommen dürfte, sollen wenig überraschend von Nokia stammen. Während das „Goldfinger“ ein neuartiges „3D Touch“-System erhält, das Eingaben ohne Berührung des Touchscreens erkennt, soll das „Moneypenny“ das erste Lumia ohne physische Tasten sein. Hier halten die ebenfalls mit Windows Phone 8.1 geplanten On-Screen-Tasten Einzug.

Weitere Einzelheiten zum Update will Microsoft auf der Entwicklerkonferenz BUILD im April 2014 nennen. Damit dürfte gleichzeitig feststehen, dass ein Start der Aktualisierung im ersten Quartal des kommenden Jahres nicht erfolgen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Schade, dass es noch so lange dauern wird. Aber wenn das umgesetzt wird, was da oben steht, macht MS definitiv wieder einen riesen Schritt in die richtige Richtung.
Denn gerade Quicksettings, Benachrichtigungszentrale und die getrennten Lautstärkeeinstellungen waren meine grössten Kritikpunkte an WP8.

Um die Sprachsteuerung kommt man wohl einfach nicht herum, das hat ja jeder :D
Aber das werde ich eher kaum brauchen, da die meisten Sprachassistenten wenig Talent haben, wenn es um Schweizerdeutsch geht.

Man wartet also weiterhin gespannt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]