> > > > Microsoft startet Cashback-Aktion für Kunden von gefälschten Windows-7-Versionen

Microsoft startet Cashback-Aktion für Kunden von gefälschten Windows-7-Versionen

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Schon seit geraumer Zeit hat Microsoft mit vermehrt auftretenden Softwarefälschungen zu kämpfen. Erst im September wurden bei einem Softwarehändler mehr als 100.000 gefälschte Datenträger beschlagnahmt. Einige dieser Windows-7-Versionen und wohl noch weitaus mehr dürften in den letzten Jahren in den Handel gekommen und verkauft worden sein. Um Kunden bei der „Legalisierung ihres Betriebssystems“ zu unterstützen, startete Microsoft nun eine Cashback-Aktion.

Kunden, die den Verdacht haben, dass ihre erworbene Windows-7-Version gefälscht oder lizenzrechtlich bedenklich sei, können ihre Version prüfen. Sollte sich der Verdacht bestätigten und die eigene Version als Fälschung identifiziert werden, erhalten Kunden beim Neukauf bestimmter original Windows-7- oder 8.1-Versionen ab sofort zwischen 20 und 25 Euro als Cashback, wobei allerdings nur die Professional- und Ultimate-Versionen den vollen Cashback-Betrag einbringen. Für die günstigeren Home-Premium-Varianten bezahlt Microsoft nur 20 Euro zurück. Die Aktion gilt für alle gefälschten Windows-7-Versionen, die im Zeitraum vom 1. Dezember 2012 bis zum 28. Februar 2014 im Handel erworben wurden. Zur Teilnahme müssen die Kaufbelege der vermeintlich gefälschten und der neu gekauften Windows-Version sowie die eigenen Adressdaten und die Bankverbindung angegeben werden.

Insgesamt ist die Aktion allerdings nur ein kleines Entgegenkommen der Redmonder, deckt die Cashback-Aktion nicht den vollen Kaufpreis der Fälschung ab.

microsoft windows7 cashback k
Microsoft Cashback-Aktion für gefälschte Windows-Kopien.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar161961_1.gif
Registriert seit: 19.09.2011
Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 993
Wird das nicht Cashback geschrieben? :)
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Da hatte es sich durchgeschlichen, danke für den Hinweis ;)
#3
Registriert seit: 31.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Wen mein Win 7 Prof sich Online Aktivieren lies kann ich dann davon ausgehen das es Original ist?
#4
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 8712
Bitte fügt unbedingt ein "vermeintlich" vor "gefälschte Datenträger" ein - denn die Maßnahmen bei PC.Fritz vom September basieren auf Mutmaßungen und unkonkreten Hinweisen von Microsoft. Die einstweilige Verfügung gegen Microsoft zeigt den Charakter dieses "Rechtsbegehrens" aus Redmond.

Und falls ihr auch keine einstweilige Verfügung bekommen möchtet... ;)
#5
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Halt mal die Bälle Flach. PC.Fritz ist/war eine ziemlich zwielichtige Firma …

http://lars-sobiraj.de/neue-details-ueber-pc-fritz-trustandfair-greatking-softwarebilliger/

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen PC Fritz - ComputerBase Forum

Hintergründe*von*jemandem*aus*der*Branche | Microsoft*lässt*100.000*Windows-"Raubkop... | News-Foren

Zitat
Ich arbeite in der Branche (nicht bei PC Fritz!) und wir handeln auch
mit diesen Produkten. Ich kann soviel sagen, heute atmen *VIELE* in
der Branche auf, da die Firma PC Fritz einfach nur extrem nervte und
den Markt kaputt gemacht hat. Zu den Fakten:

1. Der Geschäftsführer von PC Fritz ist schwer krebskrank und hat
laut eigener Aussage noch "3-4 Monate". Mehr dazu z.B. hier:

http://www.express.de/koeln/krebskranker-firmenchef--36--maik-mahlow-
-ich-feier-bis-zum-tod,2856,24174344.html

Bei VOX ist in der Folge "Mieten Kaufen Wohnen" vom 18.9. zu sehen
(voxnow.de)

2. Die Lizenzen *SIND* alle raubkopiert, das Statement von PC Fritz
ist lächerlich. Jeder aus der Branche entlarvt das sofort, der Text
"kaufe man die Windows-Kopien in der Regel von sogenannten
PC-Refurbishern" führt nur Laien hinters Licht, denn diese
Refurbisher verkaufen überhaupt keine DELL DVDs und Lizenzen mit den
gebrauchten PCs, sondern eigene NEUE Lizenzen, die sogenannten MAR
Lizenzen (weiße DVDs). Das Statement ist also der reinste Unsinn und
nur dazu gedacht dass noch ein paar Leute weiter dort kaufen.

3. Der *eigentliche* Geschäftsführer ist wahrscheinlich jemand
anders, in der Branche munkelt man, dass es der Vorbesitzer von
softwarebilliger.de ist (gehört mittlerweile jemand anderem und
arbeitet seriös).

4. Der Bestseller bei PC-Fritz war "Win7 Prof", was man sich in China
für wenige EURO besorgen kann. Bei 29,90 VK ist die Marge immer weit
über 20 EUR.

5. Die Firma versendete mehrere 100 Pakete am Tag (Statement ZOLL
heute). Die Marge kann man sich ausrechnen.

6. Wie kann es eine Raubkopie sein, wenn doch der Key zu aktivieren
geht? Ganz einfach, man nehme einen normalen legalen Key. Man kopiere
diese Key ~10x, teile diese 10 Kopien auf 10 verschd. Händler auf und
verkaufe das ganze in alle Welt. Da man alle Keys mehrfach aktivieren
kann merkt keiner der Kunden was davon, und man hat nur 1 Key legal
kaufen müssen, aber 9x Profit gemacht. Das ist auch der Grund warum
die fast nur per Telefon gehen, weil MS intern "sieht" dass sie schon
ein paarmal aktiviert wurde und stutzig wird. Daher Telefon. Merke:
Geht deine Lizenz per Internet zu aktivieren: Ist sie zumindest ETWAS
wahrscheinlicher legal.

7. Es *KANN* überhaupt nicht 100.000 legale Win7 Prof Lizenzen von
DELL geben, da DELL diese *NUR* Pcs beilegt und nicht einzeln
verkauft. Es ist also völlig unmöglich diese von 100.000 Kunden
einzusammeln und dann für diese Preise zu verschleudern. Mehr als
einige 100 Kopien erhält man so nicht. Und man muss sich vor Augen
halten dass dort 100K Lizenzen noch DA waren. Wieviele bereits
verkauft wurden kommt oben drauf.

8. PC Fritz macht seit dem Winter 2012/13 extrem Werbung und hat
seitdem extrem niedrige Preise für Win7 Prof. und Co.; Laut eigener
Aussage hat der Geschäftsführer Maik Mahlow im Winter erfahren, dass
er unheilbar an Krebs erkrankt ist. WENN das alles so superlegal und
einfach ist, wieso macht er das dann nicht schon seit Jahren sondern
erst jetzt, wo er nichts mehr zu verlieren hat (oder als Strohmann
quasi ein Verfallsdatum hat) ?

9. Niemand in der Softwarebranche kann sich diese Preise erklären.
Wenn das Geschäftsmodell so superlegal wäre, wieso machen das dann
nicht andere Firmen auch? Refurbisher verkaufen an JEDEN.

Fazit: Diese Softwarecrackbude ist endlich dicht, und darauf geh ich
jetzt einen trinken.

PS: Wir hassen MS trotzdem. Aber hier hatten sie mal Recht.
#6
Registriert seit: 30.08.2008
Lübeck
Bootsmann
Beiträge: 542
Hatte meine Win7 Pro auch dort gekauft (19,99€) und dann an MS geschickt. Die haben mir dann eine Ultimate zurückgeschickt aber ob meine Version nun gefälscht war oder nicht haben die leider nicht geschrieben, nur der Hinweis, dass das Verfahren noch nicht abgeschlossen sei.
#7
Registriert seit: 31.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Zitat totti1001;21542843
Hatte meine Win7 Pro auch dort gekauft (19,99€) und dann an MS geschickt. Die haben mir dann eine Ultimate zurückgeschickt aber ob meine Version nun gefälscht war oder nicht haben die leider nicht geschrieben, nur der Hinweis, dass das Verfahren noch nicht abgeschlossen sei.


Für umsonst?
#8
Registriert seit: 30.08.2008
Lübeck
Bootsmann
Beiträge: 542
Du meinst ob ich die Ultimate von MS umsonst bekommen habe? Ja, als "Dankeschön" fürs petzen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]