> > > > Windows 8.1: Direkt zum Desktop, Charms & Hot Corners deaktivieren

Windows 8.1: Direkt zum Desktop, Charms & Hot Corners deaktivieren

Veröffentlicht am: von

windows8Wurde unter Windows 8 nach einem Start noch immer direkt die Kachel-Oberfläche angezeigt, hat Microsoft mit Windows 8.1 ein Einsehen für PC-Nutzer ohne Touchscreen und Verwendung für die Modern-UI-Oberfläche gehabt. Es ist ab sofort möglich, direkt in den Desktop zu booten, ohne die Kacheloberfläche überhaupt zu Gesicht zu bekommen. Dabei wird die Oberfläche zwar nicht deaktiviert, nach einem Start kann man aber direkt auf der gewohnten Desktop-Oberfläche anfangen zu arbeiten.

Direkt in den Desktop booten

Dazu reicht es, einen Rechtsklick auf die Taskleiste zu machen und die Eigenschaften aufzurufen. Unter dem Registerreiter "Navigation" finden sich verschiedenste Optionen. Unter anderem die Option "Beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop anzeigen". Deaktiviert man das Kontrollkästchen, startet Windows 8.1 beim nächsten Mal direkt zum klassischen Desktop durch. Zudem wird, sobald eine App geschlossen wird (durch ziehen vom oberen Bildschirmrand oder Alt + F4) ebenfalls der Desktop angezeigt. Beide Einstellungen korellieren, sodass ein getrenntes Verhalten nicht einstellbar ist. (Achtung: Siehe dazu auch den Hinweis unten.)

charms

Charms-Bar und Hot-Corners deaktivieren

Im selben Menü gibt es unter "Eckennavigation" die Möglichkeit, die Einblendung der Charms-Bar bei der Navigation in der oberen rechten Ecke nicht mehr anzuzeigen. Desweiteren kann man die obere linke Ecke, die eigentlich zum App-Switch gedacht ist, deaktivieren. Diese hat vor allem Nutzer gestört, die maximierte Programme mit einem Doppelklick auf die obere linke Ecke des Programms schließen wollten und dabei ungewollt zwischen Apps gewechselt haben.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten gibt es auch in der Systemsteuerung der Modern-UI unter "PC und Geräte" - "Ecken und Ränder". Hier kann der Wechsel zwischen Apps sogar ganz unterbunden werden bzw. das Streifen zum Wechsel für die Touch-Bedienung deaktiviert werden. 

Hinweis: Bei allen Einstellungen sollte darauf geachtet werden, dass diese bei aktiverter SkyDrive-Synchronisation ebenfalls synchronisiert werden. Nutzt man also Tablet und normalen PC mit demselben Microsoft-Account, ist das Deaktivieren der Explorer-Einstellungen sinnvoll. Dies ist in der Modern-UI-Systemsteuerung unter "SkyDrive" - "Synchronisierungseinstellungen" - "Weitere Einstellungen" über den Schieber "Sonstige Windows Einstellungen" möglich.

Alle News, Tipps & Tricks zum neuen System finden sich in unserer Windows 8.1 Übersicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]