> > > > iOS 7 Beta 4 deutet auf Fingerabdruck-Sensor hin

iOS 7 Beta 4 deutet auf Fingerabdruck-Sensor hin

Veröffentlicht am: von

ios7Heute hat Apple die 4. Beta von iOS 7 für seine Entwickler freigegeben. Wie immer haben sich einige Nutzer direkt auf den Code gestürzt und diesen nach neuen Funktionen oder Hinweisen auf neue Hardware durchforstet. Bereits seit einigen Monaten kursieren Gerüchte, dass Apple nach dem Kauf von AuthenTec entsprechende Hardware in zukünftige Produkte einbauen wird. Fast schon offensichtlich ist da Fingerabdruck-Sensor - allerdings sicherlich nicht in der Form, wie wir sie von einigen Notebooks bereits kennen.

In der bereits erwähnten 4. Beta von iOS 7 ist nun in den Benutzerhilfen ein BiometricKitUI zu finden. Darin enthalten sind einige Code-Segmente mit dazugehörigen Erläuterungen:

  • Photo of a person holding an iPhone with their left hand while touching the Home button with their thumb
  • Photo of a person holding an iPhone with their right hand while touching the Home button with their thumb
  • A fingerprint that changes colour during the setup process
  • Recognition is %@ complete

Zuletzt wurde gemutmaßt, dass sich die Massenproduktion des iPhone 5S (sollte es denn so heißen) durch fehlende Produktionskapazitäten des Sensors verzögern könnte. Natürlich sind weder die bisherigen Gerüchte zu einem Fingerabdrucksensor, noch die aktuell gefundenen Einträge eindeutige Hinweise auf ein nächstes iPhone mit eben einer solchen Funktion.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar18331_1.gif
Registriert seit: 23.01.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 834
Und der Abdruck geht direkt ans FBI...!
#2
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5422
Und all die anderen Behörden.

Dann können wir bald nichtmal mehr fluchen, ohne fest genommen... ich meine natürlich festgenommen :fresse: werden :eek:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]