> > > > Geht Windows RT in Windows Blue auf?

Geht Windows RT in Windows Blue auf?

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Seit vergangenem Herbst fährt Microsoft bei den Tabletbetriebssystemen zweigleisig: Auf Tablets mit x86-Hardware kann Windows 8 installiert werden, Tablets mit ARM-Hardware müssen hingegen mit Windows RT auskommen. Windows RT konnte sich allerdings bisher nicht durchsetzen. Mehrere Industriekontakte haben gegenüber Fudzilla bestätigt, dass Microsoft ebenfalls diesem OS zweifelt. Angeblich wird Windows RT in Zukunft deshalb nur noch als Teil von Windows Blue (dem erwarteten Windows 8-Update) angeboten.

Microsoft hatte mit Windows RT ursprünglich ehrgeizige Ziele. Das Betriebssystem sollte es ermöglichen, die im Tabletsektor bewährte ARM-Hardware und das bekannte Windows-Feeling miteinander zu verknüpfen. Gerade solange es noch an wirklich überzeugender x86-Hardware für den Tableteinsatz mangelt, erscheint diese Strategie eigentlich durchaus sinnvoll. Microsoft gelang es auch, einige große Partner mit ins Windows RT-Boot zu holen. Neben dem hauseigenen Surface RT erschienen dann auch einige überzeugende Windows RT-Geräte von anderen Herstellern. Auf Hardwareluxx haben wir beispielsweise zuletzt das Yoga 11 von Lenovo getestet.

Die Benutzeroberfläche von Windows 8 und Windows RT sind praktisch identisch, selbst der Desktop-Modus wurde aufs Tablet transferiert. Bedingt durch die unterschiedliche Hardware können allerdings x86-Programme nicht einfach auf einem Windows RT-Gerät ausgeführt werden. Stattdessen wird der Nutzer auf das Angebot des Windows Store beschränkt. Auch die vorinstallierte RT-Variante von Microsoft Office kann dieses Manko nicht ausgleichen. Problematisch ist unter dem ARM-Windows stellenweise auch die Treiberunterstützung.

Ob es an diesen Einschränkungen, unzureichendem Marketing, überzogenen Preisvorstellungen oder schlicht Desinteresse lag: Windows RT bzw. die Windows RT-Tablets entpuppten sich als ziemliche Ladenhüter. Mittlerweile haben viele Hersteller die Preise ihrer Windows RT-Geräte deutlich reduziert. Noch scheint aber zweifelhaft, ob allein Preissenkungen Windows RT noch auf die Erfolgsspur verhelfen können.

Laut Fudzilla hat Microsoft selbst mittlerweile kein großes Vertrauen mehr in Windows RT. Das ARM-Betriebssystem wird zwar nicht eingestampft, soll aber nicht mehr eigenständig vermarktet werden. Dafür wird es einfach in das Windows Blue-Update integriert. Es scheint so, als würde Microsoft damit verschleiern wollen, dass es eigentlich zwei ganz unterschiedliche Windows-Versionen für zwei Hardwareplattformen gibt. Dafür soll auch sichergestellt werden, dass einige x86-Programme auf ARM-Hardware laufen. Microsoft plant mutmaßlich eine Emulation - ob sie dann für alle x86-Programme oder nur einige ausgewählte Programme greift, ist noch unbekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Die sollten einfach diese dämliche Sperre für Desktop Apps wegmachen.
Es ist ja bewiesen das es geht und das viele Programme recht schnell portiert sind bzw. Sofort laufen (.net).

Wenn ich mir ein RT Gerät kaufen sollte wäre der Jailbreak das erste was ich machen würde.
#2
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2872
Was will ich auch mit einem Betriebssystem, was nur aussieht wie Windows...

Und wer keine Windows-Programme braucht kauft ein Android oder iPad. Da gibt es halt mehr und bessere Apps und die sind nur halb so teuer.

Hätte Microsoft eigentlich selber darauf kommen müssen, dass das nicht ankommt.

Mfg Bimbo385
#3
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Windows RT hat(te) nur so lange eine Daseinsberechtigung wie x86-Hardware nicht für leichte und günstige Tablets geeignet war/ist. Für Größen ab 10 Zoll wird sich das spätestens mit Haswell erledigen. Darunter mit Bay Trail.
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
"Laut Fudzilla hat Microsoft selbst mittlerweile kein großes Vertrauen mehr in Windows RT. Das ARM-Betriebssystem wird zwar nicht eingestampft, soll aber nicht mehr eigenständig vermarktet werden. Dafür wird es einfach in das Windows Blue-Update integriert."

Eigentlich würde ich das größeren zuspruch seitens MS verstehen als alles andere O.o
#5
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3872
Bin ich der Einzige der die Fotostrecke bis zum Ende durchgeschaut hat? xD
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4771
Scheinbar schon, das letzte Foto zeigt den Hauptsitz von MS wenn sie so weiter machen^^

btt
Win RT hatte noch nie eine wirkliche Daseinsberechtigung und das haben auch (zu)viele erkannt - Problem ist aber auch, dass es nur Win8 ähnlich sieht und das mögen auch nicht so viele.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]