> > > > Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8

Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Der Softwareriese Microsoft hat vor etwa einem Monat den offiziellen Startschuss für Windows 8 gegeben und damit das zum Teil sehr umstrittene Design auf die Computer gebracht. Die ersten Verkaufszahlen waren mit vier Millionen Exemplaren für die ersten vier Verkaufstage noch recht gut ausgefallen, doch inzwischen werden immer mehr Stimmen laut, dass der Verkauf wohl doch nicht so erfolgreich sei wie gehofft. So schrieb der Microsoft-Spezialist Paul Thurrott auf seinem Blog, dass Microsoft von den Verkaufszahlen enttäuscht sei. Diese Informationen wolle er von einer internen Quelle erfahren haben, nennt dabei aber keine genauen Namen.  

Gleichzeitig soll Micorsoft die Schuld aber nicht bei sich selbst suchen, sondern der Grund für die schlechten Verkaufszahlen soll bei den Herstellern liegen. So sollen einfach keine ansprechenden Computer aktuell im Handel sein und deshalb sind die Käufer eher zurückhaltend. Da viele neue Computer mit Windows 8 ausgeliefert werden und dadurch natürlich die Verkaufszahlen steigen würden, hat Microsoft bei diesem Punkt natürlich recht. Dabei bleibt aber die Frage offen, ob aktuelle Computer wirklich zu wenige Verbesserungen bieten oder die Käufer einfach auch Windows 8 eventuell nicht nutzen wollen.

Wie eine Umfrage außerdem zeigt, kennen rund 60.000 Menschen von 100.000 befragten zwar das neue Betriebssystem, aber nur neun Prozent wollen sich einen neuen Computer mit Windows 8 kaufen. Somit wird es Microsoft wohl auch in den kommenden Wochen schwer haben genügend Exemplare zu verkaufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (82)

#73
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 11373
bevor ich 30,00 dafür ausgebe würde ich mir ein besser platzierte kostenlose Anti Virus Software laden.
Aber wie schon gesagt, für mich und viele andere User reicht der Defender.
Muss jeder selbst wissen, aber andere User ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie unbedingt kostenpflichtige Software nutzen finde ich nicht OK.
#74
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
Zitat Terrier;19784395
bevor ich 30,00 dafür ausgebe würde ich mir ein besser platzierte kostenlose Anti Virus Software laden.
[...]
Muss jeder selbst wissen, aber andere User ein schlechtes Gewissen einreden, damit sie unbedingt kostenpflichtige Software nutzen finde ich nicht OK.


Die allermeisten kostenpflichtigen Antivirenprogramme (auch die Internet Securities) sind zum Teil erheblich besser als die Kostenlosen.
Ich habe ihn ja nicht gezwungen, sondern eine Empfehlung ausgesprochen, so wie ich sie auch an meine Freunde richte. Böse Absichten hatte ich dabei nicht!
#75
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 11373
Virenschutz: Kostenlose Virenscanner halten mit kostenpflichtigen mit

Zitat
Kostenlose Virenschutz-Programme haben in der Regel weniger Komfort- und Servicefunktionen als Bezahlprogramme. Die Abwehr von Viren, Würmern und Trojanern erledigen die Gratis-Programme aber oft genau so gut oder sogar besser als gekaufte Software.
#76
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
Ok, schlechtreden kann ich das jetzt nicht.
Ich hab auch schon erwähnt, dass ich Kaspersky nutze und meine Empfehlung dafür ausgesprochen. Und die für mich trotzdem geringen Kosten sind es mir einfach wert.

Außerdem gibt es in deinem Link in der Zusammenfassung auch einen sehr wichtigen Punkt:
"Wenn es um Service geht, also um [...] Virensignaturen zur Früherkennung [...], dann haben die Kaufprogramme jedenfalls die Nase vorne."
#77
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6526
Da werden die Hersteller von AV-Programmen stark drauf achten, dass die zahlende Kundschaft auch ja besser gestellt wird als die, die alles gratis bekommt.

Ehrlich gesagt halte ich "volle" Anti-Malware-Suites für übertrieben. Meine Erfahrung mit Kaspersky war so, dass das Teil auf alles geschossen hat was sich irgendwie verändert hat oder verändert wurde, und sich ziemlich überall eingemischt hat wo man es nicht vermutet hätte. Vielleicht habe ich wegen der Erfahrung kein Problem mit UAC :D Auf jeden Fall bin ich der Meinung, dass wenn man sich nicht einem höheren Risiko aussetzt, ein einfacher Virenscanner die elegantere Lösung ist.
#78
customavatars/avatar63564_1.gif
Registriert seit: 09.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3068
Laut den Nachrichten heute verkauft sich Windows 8 ziemlich gut, sogar besser als Windows 7 am Anfang.
#79
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Kostet aber auch weniger.
#80
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 11373
Keine Ahnung warum der Thread
"[COLOR=#ae0000]Schlechte Verkaufszahlen für Windows 8[/COLOR]"

hier im Win7 Bereich gelandet ist, den 40-millionen-Lizenzen Thread finde nur unter "News" nicht unter Windows 8 und auch nicht hier.

Windows 8 - 40 Millionen Lizenzen nach einen Monat verkauft
#81
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6526
Zitat Bob.Dig;19799498
Kostet aber auch weniger.


Und das ist auch gut so! ;)
Ich hoffe die Zeiten in denen ein Upgrade so viel kostet wie eine OEM-Version sind endgültig vorbei!
#82
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3355
Ich kann mir kaum vorstellen das das "Upgrade" nicht irgendwie zeitbeschränkt oder Volumenbeschränkt ist..... Wäre sehr untypisch für MS :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]