> > > > Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft

Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft

Veröffentlicht am: von

Steven Sinofsky, der Chef der Windows-Sparte bei Microsoft, hat mit sofortiger Wirkung das Unternehmen verlassen. Neben der Entwicklung von Windows 8 zeichnete er sich maßgeblich an der Entwicklung des Surface Tablets verantwortlich. Julie Larson-Green wird ab sofort die Windows-Software-Entwicklung übernehmen und Microsoft CFO Tami Reller kümmert sich um den Business-Bereich. Gründe nennen weder Steven Sinofsky selbst, noch Microsoft.

Steven Sinofsky:

It is impossible to count the blessings I have received over my years at Microsoft. I am humbled by the professionalism and generosity of everyone I have had the good fortune to work with at this awesome company.

Steve Ballmer, Microsoft CEO:

As we enter this new era, and with the successful launch of Windows 8 and Surface behind us, Steven Sinofsky has decided to leave the company. Steven joined Microsoft in 1989 as a software development engineer and has contributed to the company in many ways from his work as a technical advisor to Bill Gates, to leading the evolution of the Microsoft Office business, to his direction and successful leadership of Windows and Windows Live as well as Surface.

Einigen Meldungen zufolge soll Steven Sinofsky Microsoft nicht aus Gründen verlassen haben, die im direkten Zusammenhang mit Windows 8 oder dem Surface stehen. Vielmehr seien interne Unstimmigkeiten dafür verantwortlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Da hat er wohl den kürzeren gezogen.... Was für ein Verlust für Microsoft.
#2
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1862
Nieeeemand wird öffentlich sagen das er wg. Win 8 gehen musste, aber die Verkaufszahlen von Win 8 lassen eigentlich keinen anderen Schluss zu.
#3
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat
Julie Larson-Green wird ab sofort die Windows-Software-Entwicklung übernehmen


Ist das nicht die Frau die für das Metro UI verantwortlich ist? :vrizz:

Gut möglich dass es um Design Entscheidungen für Windows 9 ging, jetzt kann man davon ausgehen dass Microsoft den Desktop mit Win 9 komplett abschafft. Frauen und Technik..tsssss :fresse:
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8634
Genau die ist das...
#5
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Zitat Compifan;19727090
Nieeeemand wird öffentlich sagen das er wg. Win 8 gehen musste, aber die Verkaufszahlen von Win 8 lassen eigentlich keinen anderen Schluss zu.

Ich denke nicht, dass du die exakten Zahlen kennst. Bei Sinofsky geht es wohl weniger um Erfolg, denn seine Bilanz ist insgesamt sehr beeindruckend als viel mehr um seinen Charakter. Er wird oft als machtfokussierter, eigenwilliger Mensch beschrieben, der am liebsten alles unter der eigenen Fuchtel haben wollte. Er hat in der Vergangenheit mehrere vielversprechende Ideen bzw. Konzepte abgelehnt, die an seinem Konstrukt Windows und damit auch an ihm gerüttelt hätten. In Zeiten von Windows 8, Windows Phone 8 und der erweiterten Stellung von XBox ist Sinofskys Führungsstil nicht mehr tragbar gewesen. Schließlich müssen diese Abteilungen alle miteinander arbeiten um Produkte kreieren zu können die eng verzahnt sind und miteinander statt nebeneinander existieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]