> > > > Microsoft erläutert Hardware-Beschleunigung von Windows 8

Microsoft erläutert Hardware-Beschleunigung von Windows 8

Veröffentlicht am: von

Microsoft

Im Building Windows 8-Blog erläutern Microsoft-Mitarbeiter regelmäßig einzelne Facetten des neuen Betriebssystems. Der jüngste Beitrag beschäftigt sich mit der Hardware-Beschleunigung der Benutzeroberfläche, die gegenüber Windows 7 deutlich verbessert wurde.

Schon in Windows 7 nutzte Microsoft Direct X bzw. vor allem die neuen DirectX-Funktionen Direct2D und DirectWrite für Hardware-Beschleunigung. Während der Windows 8-Entwicklung sollte die Hardware-Beschleunigung weiter ausgebaut werden. Microsoft formulierte vier Ziele:

  1. Ensure that all Metro style experiences are rendered smoothly and quickly.
  2. Provide a hardware-accelerated platform for all Metro style apps.
  3. Add new capabilities to DirectX to enable stunning visual experiences.
  4. Support the widest diversity of graphics hardware ever.

Im Blog veranschaulichen eine ganze Reihe von Diagrammen, wie sehr die vielfältigen Optimierungen Windows 8 gegenüber dem Vorgänger beschleunigen - sei es beim Rendern von Text, Geometrie oder Geometrie mit Anti-Aliasing:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Hm, da ist 3 mal das gleiche Diagramm..
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1800
Zitat Redphil;19212351
die deutlich gegenüber Windows 7 deutlich verbessert wurde.


da ist meiner meinung nach ein deutlich zuviel
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Ich habe beides korrigiert, danke ;)
#4
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Ohne Aero noch mehr GPU-Beschleunigung... :banana:
#5
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Immer zuerst meckern ... egal
schöner Beitrag und interessantes Thema, dass glaube ich aber erst wenn das auch bei mir ankommt :D
#6
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Wenn es einiges an Performance plus in Games & Programmen bringt wäre es schon ne überlegung wert
#7
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
in spielen eher nicht, in programmen schon
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]