> > > > Mac OS X: Werbung für vollständige Viren-Immunität entfernt

Mac OS X: Werbung für vollständige Viren-Immunität entfernt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoLange bewarb der kalifornische Hersteller Apple sein hauseigenes Betriebssystem Mac OS X als vollständig immun gegen Viren. Vor wenigen Stunden änderte der Konzern die Sicherheitsinformationen: Statt der Behauptung, dass kein Virus dem Apple-Betriebssystem etwas anhaben könne („It doesn´t get PC viruses"), findet sich nun nur noch die Aussage, dass die Software entwickelt worden sei, um sicher zu sein. („It´s built to be safe").

Unmittelbar nach der Anpassung der US-Site hat Apple auch den Werbetext auf der deutschen Seite aktualisiert. Allerdings sind andere deutschsprachige Ausgaben der Website, wie beispielsweise die für Österreich, noch immer mit dem alten Text vesehen. Dass sich jedoch auch in den anderen Ländern schon bald Veränderungen auf den entsprechenden Sites abzeichnen werden, gilt als wahrscheinlich. So ist die Annahme groß, dass der Anfang des Jahres aufgetauchte Flashback-Trojaner im Zusammenhang mit den Abänderungen steht: Rund 600.000 Mac-Systeme wurden infiziert, sodass Apple mit einem Softwareupdate eingreifen musste.

Apple_Site
Vergleich: Vorher/Nachher

Dass der cupertinische Konzern aus dieser Erfahrung lernen möchte, zeigen derzeit noch in Entwicklung befindliche Sicherheitsvorkehrungen wie die in Mac OS X 10.8 („Mountain Lion") kommende Gatekeeper-Unterstützung. Mithilfe von Gatekeeper sollen Kunden künftig selbst einstellen können, aus welchen Quellen Software auf ihrem Mac installiert werden darf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Ich hoffe Apple wird nochmal eines Besseren belehrt.
#2
customavatars/avatar36762_1.gif
Registriert seit: 12.03.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4798
Zitat kuki122;19075985
Apple..... Mac OS X
Was hat denn der angefressene Apfel bei Windows zu suchen?
#3
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Wenn mans genau nimmt meint PC ja Windows, jedenfalls ist so die allgemeine Interpretation - also haben sie vorher auch recht gehabt das es auf OSx keine Windows Viren gibt :D
#4
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5927
Das Problem sitzt eh immer vor dem Rechner. Dass Windows auf Grund seines größeren Nutzerkreises anfälliger ist, da es mehr Viren gibt, stellt glaube ich keiner Frage. Hinzu kommt der UNIX Unterbau von MacOS, der das System nochmal etwas paternalistischer behandelt als Windows es tut.

Meiner Meinung nach ist Linux am sichersten - gefolgt von MacOS und Windows als Schlusslicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]