> > > > Jelly Bean als Android 4.1 zur Google I/O?

Jelly Bean als Android 4.1 zur Google I/O?

Veröffentlicht am: von

androidKommende Woche wird in San Francisco vom 27. bis 29. Juni die Google I/O 2012 stattfinden. Neben den Gerüchten zu einem Android-Tablet von Google, sollen auch die nächsten beiden Android-Software-Generationen vorgestellt werden. Während es zu Android 5.0 noch keinerlei Hinweise gibt, eine Vorstellung aber dennoch erwartet wird, tauchen eben diese zu Android 4.1 im hauseigenen Play Store auf. Genauer gesagt wenn man sich im US-Store ein Galaxy Nexus in den Warenkorb legte, wird dies mit "The latest Smartphone from Google, soon the first phone with Android 4.1 Jell..." beschrieben.

Galaxy Nexus im Warenkorb des Play Store

Auf dem kleinen Vorschau-Bild sind bereits einige Veränderungen des Homescreens zu erkennen. Am deutlichsten sind die Änderungen an der Suche-Leiste, trotz der schlechten Bildqualität. Weitere Neuerungen werden allerdings nicht aufgeführt.

Vergrößertes Vorschaubild mit neuem UI

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Kleiner Fehler im ersten Wort "KommendeN Wochen".

Wäre klug, wenn Google JB nicht als Version 5 austeilt, sondern als 4.1. Dadurch wirkt ICS, das ja erst jetzt von den meisten Herstellern ausgeteilt wird, nicht so veraltet. Zudem war ICS, durch das Zusammenlegen von Gingerbread und Honeycomb, ja erst kürzlich ein neuer Major Release. Bleibt abzuwarten, was JB (neben der Unterstützung zu Windows 8) für neue Funktionen bringt. Auf den UI Bilder sehe ich jedenfalls keine großen Änderungen. Wobei JB vermutlich ja mehr für Tablets und Net-/Notebooks optimiert wird.
#2
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Die Suchleiste könnte einfach nur ein upgedatetes Widget sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]