> > > > Apple veröffentlicht Update auf OS X 10.7.4

Apple veröffentlicht Update auf OS X 10.7.4

Veröffentlicht am: von

apple logoSoeben hat Apple das nächste große Update für OS X Lion veröffentlicht. Die Version 10.7.4 steht ab sofort über die Softwareaktualisierung oder als direkter Download zur Verfügung. Das 10.7.4-Update wird allen Benutzern von OS X Lion empfohlen und behebt allgemeine Probleme im Betriebssystem, verbessert die Stabilität, Kompatibilität, Migration und Sicherheit. Zu den Verbesserungen gehören:

  • Die Option „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“ ist jetzt nicht mehr dauerhaft aktiviert
  • Die Kompatibilität mit bestimmten englischen USB-Drittanbietertastaturen wurde verbessert
  • Dateien werden jetzt korrekt auf einem Server gesichert
  • Die Zuverlässigkeit beim Kopieren von Dateien auf einen SMB-Server wurde verbessert

osx-1074

Geschlossen wurde auch die Sicherheitslücke, welche dafür sorgte, dass bei weiterer Verwendung von File Vault 1 die entsprechenden Passwörter unverschlüsselt im Nutzerverzeichnis gespeichert werden. Mit dem Update veröffentlicht Apple auch den Safari in Version 5.1.7, der den Einsatz mit älteren Flash-Versionen nicht mehr erlaubt.

Alle Details zum Update sind im entsprechenden Support-Dokument zu finden.

Downloads:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15547
Zitat
Die Option „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“ ist jetzt nicht mehr dauerhaft aktiviert


Das wurde auch Zeit! ;) Kann mich an die Resume-Funktion nicht gewöhnen.
#3
customavatars/avatar174245_1.gif
Registriert seit: 10.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 35
Ist damit gemeint, dass nur der Haken nicht dauerhaft gesetzt ist oder dass es WIRKLICH nicht dauerhaft aktiviert ist.
Bei mir macht es im mom keinen Unterschied ob Haken drin oder draussen...

bin dann mal das Update ziehen :D
#4
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Und der Fehler in FileVault ist auch zum Glück behoben!
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30948
Ja, das war sicher ein grober Bug, aber mal ehrlich, wer hat noch das erste FileVault verwendet? Es hat Time Machine Backups behindert und war eigentlich auch von der Geschwindigkeit nicht zu gebrauchen. Da wurde mal wieder ein Fass aufgemacht, aber so richtig verstanden was da eigentlich offen stand haben die meisten nicht.
#6
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
vermutlich die wenigsten. und von denen hat sicher der großteil schon längst auf filevault 2 geupdated.
#7
customavatars/avatar70666_1.gif
Registriert seit: 16.08.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 793
Hmm also bei mir blieb das MBP weiß. Musste dann durch langes Drücken der Powertaste das Macbook herunterfahren. Erst nach dem zweiten Hochfahren hat er dann das Update eingespielt.
#8
Registriert seit: 06.05.2006

Obergefreiter
Beiträge: 70
Mein Macboook Air fährt nach dem Update auf 10.7.4 nicht mehr hoch. Hab schon die Rechte überprüft und reparieren lassen hat aber nicht geholfen, genauso wie das Volumen reparieren zu lassen. Jemand noch eine Idee, bevor es ans Backup einspielen geht??
#9
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30948
10.7.4 scheint auch was bei der Anzeige von Time Machine kaputt gemacht zu haben. Spinner in der Menüleiste dreht sich, obwohl Time Machine gar nicht mit der Time Capsule verbunden ist bzw. das Laufwerk nicht gemountet ist.
#10
customavatars/avatar15678_1.gif
Registriert seit: 27.11.2004
Saarwellingen/Saarland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2849
Also noch nicht updaten?
#11
customavatars/avatar47537_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
St. Pauli
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1485
Auf jeden Fall vorher ein Backup machen. Was ich aber so lese und höre klappt es bei den meisten Leuten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]