> > > > MWC: Mozilla will Mobile-OS "Boot to Gecko" vorstellen

MWC: Mozilla will Mobile-OS "Boot to Gecko" vorstellen

Veröffentlicht am: von

Mozilla Logo_2012

Seit rund einem halben Jahr arbeitet die Mozilla Stiftung an einem mobilen Betriebssystem namens "Boot to Gecko" (B2G). Motivation für die Entwicklung des neuen Operating System soll dabei sein, dass nach Auffassung der Foundation aktuelle Mobile-Betriebssysteme den Nutzer zu stark an geschlossene Plattformen binden würden. Boot to Gecko soll hier anders ansetzen: Das Open-Source-Projekt verzichtet im Wesentlichen auf ein komplexes Regelwerk, welches geschützte Plattformen üblicherweise mit sich bringen.

Wurde bislang nur wenig Wind um das Mozilla-OS gemacht, plant die Mozilla Foundation nun den Auftritt auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Bis zur Präsentation soll eine erste Demo bereits fertiggestellt sein. Auch erste Partner des Projekts möchte man Ende Februar auf der Messe beim Namen nennen. Aktuell sind rund 20 Software-Entwickler damit beschäftigt, die Programmierung von B2G voranzutreiben. Um die Arbeit für Hardware-Produzenten zu vereinfachen, setzt Mozilla beim Grundgerüst auf Android-Code. Kompatibel soll die Software jedoch nicht zur Google-Konkurrenz sein. Vielmehr soll das Boot-to-Gecko-Betriebssystem Parallelen zum Firefox-Browser aufweisen. So kommt unter anderem auch die von Firefox bekannte Rendering Engine "Gecko" zum Einsatz. Das darauf aufbauende User Interface "Gaia" soll komplett aus HTML und JavaScript entwickelt werden.

Gaia browser_menu_mockup-m2-800d4af94ec386af

Einen konkreten Release-Termin für Mozillas Boot-to-Gecko-Betriebssystem gibt es bislang noch nicht. Jedoch sehe der Plan vor, die Software noch im zweiten Quartal des Jahres zu veröffentlichten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]