> > > > MWC: Mozilla will Mobile-OS "Boot to Gecko" vorstellen

MWC: Mozilla will Mobile-OS "Boot to Gecko" vorstellen

Veröffentlicht am: von

Mozilla Logo_2012

Seit rund einem halben Jahr arbeitet die Mozilla Stiftung an einem mobilen Betriebssystem namens "Boot to Gecko" (B2G). Motivation für die Entwicklung des neuen Operating System soll dabei sein, dass nach Auffassung der Foundation aktuelle Mobile-Betriebssysteme den Nutzer zu stark an geschlossene Plattformen binden würden. Boot to Gecko soll hier anders ansetzen: Das Open-Source-Projekt verzichtet im Wesentlichen auf ein komplexes Regelwerk, welches geschützte Plattformen üblicherweise mit sich bringen.

Wurde bislang nur wenig Wind um das Mozilla-OS gemacht, plant die Mozilla Foundation nun den Auftritt auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Bis zur Präsentation soll eine erste Demo bereits fertiggestellt sein. Auch erste Partner des Projekts möchte man Ende Februar auf der Messe beim Namen nennen. Aktuell sind rund 20 Software-Entwickler damit beschäftigt, die Programmierung von B2G voranzutreiben. Um die Arbeit für Hardware-Produzenten zu vereinfachen, setzt Mozilla beim Grundgerüst auf Android-Code. Kompatibel soll die Software jedoch nicht zur Google-Konkurrenz sein. Vielmehr soll das Boot-to-Gecko-Betriebssystem Parallelen zum Firefox-Browser aufweisen. So kommt unter anderem auch die von Firefox bekannte Rendering Engine "Gecko" zum Einsatz. Das darauf aufbauende User Interface "Gaia" soll komplett aus HTML und JavaScript entwickelt werden.

Gaia browser_menu_mockup-m2-800d4af94ec386af

Einen konkreten Release-Termin für Mozillas Boot-to-Gecko-Betriebssystem gibt es bislang noch nicht. Jedoch sehe der Plan vor, die Software noch im zweiten Quartal des Jahres zu veröffentlichten.