> > > > Weitere Informationen zu Windows 8 - USB 3.0-Unterstützung und Dateimanagement

Weitere Informationen zu Windows 8 - USB 3.0-Unterstützung und Dateimanagement

Veröffentlicht am: von

MicrosoftMit Windows 8 ist bei Microsoft ein neues Betriebssystem in der Mache, das vieles anders machen soll als seine Vorgänger. Um die Entwicklung besser zu kommunizieren hat Microsoft in der letzten Woche ein Entwicklerblog zu Windows 8 gestartet (wir berichteten). Im ersten Beitrag wurden vor allem die Neuerungen hervorgehoben. Microsoft sieht hier so viel Revolutionäres, dass sogar der Vergleich mit Windows 95 bemüht wurde. Mittlerweile sind zwei weitere Blogbeiträge erschienen, die einzelne Aspekte von Windows 8 aufgreifen und näher beleuchten.

Der erste neue Beitrag setzt sich mit USB 3.0 auseinander. Microsoft weist auf die Rolle hin, die das Unternehmen bei der Entwicklung dieser Schnittstelle gespielt hat und betont die enge Kooperation mit den Hardwareherstellern. Es gibt eigentlich keine relevanten Informationen zu Windows 8 und USB 3.0, vielmehr scheint es den Entwicklern darum zu gehen, ihre Kompetenz in diesem Bereich zu betonen.

Der zweite Beitrag ist wesentlich informativer. Darin wird erläutert, wie im neuen Betriebssystem mit Dateien umgegangen werden kann, die Basisoperationen Kopieren, Verschieben, Umbennenen und Löschen werden vorgestellt. Laut Microsoft-Studien sind das die meistgenutzten Operationen im Explorer - und Operationen, bei denen Optimierungsbedarf besteht. Besonders große Kopieraufträge sollen besser durchführbar werden. Im Blog stellt Microsoft die Verbesserungen detailliert vor, eine knappere Darstellung liefert das dazugehörige Video:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25446
Uiiii USB 3.0 ist schneller als 2.0 und Windows 8 kann nun Dinge, die man schon bei Windows 3.11 mit anständigem Dateimanagern konnte.

Ach, Moment, nein ... kann es nicht. Nur einen Bruchteil davon. :fresse:

Der Windows Explorer war zum "Arbeiten" noch nie (wirklich) zu gebrauchen. Früher halt NortonCommander o.Ä. und heute TotalCommander und Konsorten. 10x komfortabler, übersichtlicher, effektiver ... nur nicht so bunt.

Was wurde eigentlich aus dem damaligen FS, das mit Longhorn kommen sollte? Wo bleiben wirkliche Innovationen? Bisher ist das doch nur Marketingmist. -_-
#2
customavatars/avatar79371_1.gif
Registriert seit: 07.12.2007
Ruhrpott
Admiral
Beiträge: 23690
Immerhin redet man schon von Win8 = Marketing-Ziel erreicht :D
#3
customavatars/avatar150345_1.gif
Registriert seit: 16.02.2011
Wiesbaden
Matrose
Beiträge: 3
Ich hab kein Problem damit wenn Microsoft sich bei Drittanbietertools umsieht und deren Features einbaut.
Allerdings sollten sie dafür nicht allzu viel Lob erwarten. Richtig Innovativ ist das nämlich nicht.....
#4
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3337
Hmm ja vieleicht sollten sie es wie Apple machen? Umschauen wer was gut macht, nachbauen und sagen das haben wir erfunden? (Patent nicht vergessen^^)
Ist doch ok wie sie es machen ;)
#5
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
geradezu REVOLUTIONÄR und immer noch lahmarschig, und kommt immer noch nicht mal ansatzweise an Teracopy ran...und wieder erfolgreich gedrückt vor dem Mysterium des
lahmen Kopierens gerade von vielen kleinen oder sehr grossen Dateien.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]