> > > > Apple veröffentlicht Mac OS X 10.6.8

Apple veröffentlicht Mac OS X 10.6.8

Veröffentlicht am: von

apple_logoApple hat soeben das vermutlich letzte Update für Mac OS X 10.6 Snow Leopard veröffentlicht. Wie üblich beschreibt Apple das Update mit einigen Fixes und Security-Updates. Detailierte Informationen zum Update sind in einem Support-Dokument zu finden.

  • Enhance the Mac App Store to get your Mac ready to upgrade to Mac OS X Lion 
  • Resolve an issue that may cause Preview to unexpectedly quit 
  • Improve support for IPv6 
  • Improve VPN reliability 
  • Identify and remove known variants of Mac Defender

mac-os-1068

Das Update ist entweder direkt über die Softwareaktualisierung oder aber als direkter Download verfügbar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18804
grad instaliert, alles wie vorher, mal schauen wie lion wird, wenn ein bestimmter punkt der mcih nervt sich ändert hol ichs mir^^
#3
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3844
bei mir war nicht alles wie vorher, das desktop hintergrund bild war wieder das standart apple wallpaper.

aber ansonsten mehr ich auch nix davon
#4
Registriert seit: 07.03.2010
Schwerte
Leutnant zur See
Beiträge: 1231
So erstmal alles geladen :D
Ist wie sonst auch ;-)
#5
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010

Bootsmann
Beiträge: 665
Das Update funktioniert nicht. Ich habe es geladen, neu gestartet, und die Installation bricht jedes mal ab.

Er installiert, laut Balken, geschätze 10%. Dann bricht er ab, es geht nochmal bis 10% und dann fährt er sich runter. Habe einen 2011er iMac.

Hat irgendwer Tipps wie ich die Installation einfach abbrechen oder überspringen kann?[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:50 ---------- Vorheriger Beitrag war um 09:09 ----------

[/COLOR]OK, der Fehler lag nicht am Update, sondern ist einfach zufällig zur gleichen zeit aufgetreten. Aber jetzt ist wieder alles gut.
#6
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
ich warte lieber mit dem Update :). Kann mir z.zt nicht leisten, das mein MBP irgenwie schrott geht. Auch Lion wird mind 1 Jahr warten. Wenn mein BackUp Audiosystem steht geht das dann alles weiter :)
#7
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010

Bootsmann
Beiträge: 665
Aber dafür gibts doch TimeMachine. Wieso warten?
#8
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
nunja das ist halt so eine "Einstellung" bei mir^^. TimeMaschine benutze ich oft. Z.Zt aber ist das MBP im Einsatz
#9
Registriert seit: 03.07.2007
Hamburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 502
Die Autostartprogramme brauchen bei mir nach dem Booten schon etwas länger mit 10.6.8....
#10
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Admiral
Beiträge: 8353
bei mir fährt der Rechner seit dem Update nichtmehr runter :vrizz:

Musste ihn jetz schon 2mal abwürgen^^ ... Wirds Zeit dass Lion kommt, dann mach ich endlich mal nach über 3 jahren eine Clean Install... das jetzige is seit diesen 3 Jahren ein Leo mit Update auf Snow Leo und 40GB an allmöglichen Kackprogrammen, immer nur mit Timemachine wiederhergstellt :d Der iMac braucht mittlerweile schon untragbare 19 Sekunden zum hochfahren :shot:
#11
customavatars/avatar116415_1.gif
Registriert seit: 13.07.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1020
bei mir nach update sound problem neu installiert läuft wieder.
sonst nichts feststellen können 12sec. boot
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]