> > > > Mac App Store in wenigen Tagen? Apple released möglichen GM von Mac OS X 10.6.6

Mac App Store in wenigen Tagen? Apple released möglichen GM von Mac OS X 10.6.6

Veröffentlicht am: von

MacAppStoreApple hat gestern einen vermeintlichen Golden Master von Mac OS X 10.6.6 an die Entwickler verteilt. Der Build 10J537 erscheint somit rund vier Wochen nach dem ersten Release einer Mac-OS-X-Version von 10.6.6 und enthält keine bekannten Fehler mehr. Ende Oktober kündigte Apple die Einführung des Mac App Stores an und bringt das vom iPhone bekannte Verkaufserlebnis mit all seinen Vor- und Nachteilen damit auch auf den Desktop. Von rund 90 Tagen bis zum Launch war damals die Rede, was in etwa Ende Januar entsprechen würde. Apple hat die Entwickler allerdings schon dazu aufgerufen, ihre Programme einzureichen, was auf einen früheren Release schließen könnte. Zudem wird den Entwickler der Build 10J537 offenbar intern auch als Golden Master angekündigt, was ebenfalls auf einen baldigen Release hindeutet.

MacOS1066_Dev

Neben dem Mac App Store soll Mac OS X 10.6.6 auch Verbesserungen von Bonjour, Dock, OpenGL, Printing und Spotlight enthalten. Das Combo-Update ist rund 1 GB groß. Zum Vergleich: das Combo-Update von Mac OS X 10.6.5 ist mit 973 MB nur unwesentlich kleiner.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24991
Gut, eine Beta oder finale Version des Mac App Stores berechtigt schon über das Update eine News zu verfassen, dennoch ist es wirklich unterhaltsam in wievielen News über wieviele Kanäle und Portale über mögliche Verbesserungen bei Apple-Updates spekuliert wird. Sei es für Mac OS X 10.6 oder iOS 4.x oder iLife '11 oder oder oder.. :d
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Geb ich dir recht, bei keiner anderen Software wird darum so ein Aufriss gemacht. Allerdings ist der App Store auf den iOS-Geräten ja nun einmal eine Erfolgsgeschichte. Vorher hat es so etwas einfach nicht gegeben, da die Abwicklung solch kleiner Bezahlungen einfach zu aufwendig wäre und eben dieses Prinzip wird mit dem Mac App Store erstmalig auch auf dem Deskop angewendet, daher ist es eben eine "News".
#3
customavatars/avatar120494_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009

Matrose
Beiträge: 28
Jede News erweitert den Content - warum sollten Apple-User nicht in den Genuss kommen genauso up-to-date gehalten zu werden wie Wasserkühlung-Fans oder PC-Selbstbauer.

Ich warte sehnsüchtig auf den AppStore, weil dann das neue iWorks darüber erhältlich sein wird.
#4
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Zitat 4ndroids;15811232
Ich warte sehnsüchtig auf den AppStore, weil dann das neue iWorks darüber erhältlich sein wird.


Ich möchte es aber vorher testen bevor ich es kaufe. Hoffentlich entfernen sie diese Toolbox und machen es ähnlich wie office11 :)
#5
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24991
Zitat 4ndroids;15811232
Jede News erweitert den Content - warum sollten Apple-User nicht in den Genuss kommen genauso up-to-date gehalten zu werden wie Wasserkühlung-Fans oder PC-Selbstbauer.

Ich habe nicht die News und allgemein News zum Thema Apple in Frage gestellt. Dennoch ist es bemerkenswert wieviel spekuliert wird usw.
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Get ready: Mac App Store Dec 13, claim… | 9 to 5 Mac Get ready: Mac App Store Dec 13, claim… | Apple Intelligence
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]