> > > > Microsoft: Windows Phone 7 steht in den Startlöchern

Microsoft: Windows Phone 7 steht in den Startlöchern

Veröffentlicht am: von
MicrosoftNach der Einführung von Windows Vista konnte Microsoft nicht den gewünschten Erfolg des Vorgängers XP erzielen und entschloss sich relativ kurzfristig einen Nachfolger für Vista auf die Beine zu stellen. Aus dieser Idee entwickelten die Redmonder Windows 7, das sowohl von den Usern als auch von den Kritikern wohlwollend angenommen wurde. Diesen Sprung versucht man erneut mit dem neuen Windows Phone 7 zu schaffen. Im Zuge der Entwicklung sollte das Augenmerk vor allem auf eine einfache Bedienbarkeit und eine Vielzahl verschiedener Apps gelegt werden. Diese Applikationen werden in sogenannten Hubs thematisch gebündelt und sollen es dem User erlauben, schnell auf die von ihm gewünschten Daten, wie Bilder, Spiele oder Office-Programme zugreifen zu können. Des Weiteren bemühten sich die Entwickler um ein besseres Zusammenspiel mit dem PC, wodurch es noch einfacher sein soll Musik, Bilder, E-Mails und so weiter zwischen beiden Plattformen zu verschieben.

Weiterhin wurden Services wie Xbox Live, Bing, Windows Live, Facebook und Zune integriert. Technisch sollen die Geräte ebenfalls zulegen. So setzt Microsoft für den Einsatz ein Gerät voraus, das über einen GPS-Empfänger, Kompass und Helligkeitssensor, eine fünf Megapixel Kamera mit integriertem Blitz, acht Gigabyte Flash-Speicher und einen Multitouch-Bildschirm mit einer WVGA-Auflösung verfügen soll.

Gerätehersteller wie HTC, LG, Samsung, Sony Ericsson, Toshiba, Dell und Garmin-Asus haben bereits Geräte mit dem neuen Betriebssystem angekündigt. In Deutschland werden die Geräte wahrscheinlich über Vodafone, O2 und T-Mobile vertrieben. Bereits im Herbst 2010 soll es erste Geräte mit Windows Phone 7 zu kaufen geben. Fest steht, mit Apples IPhone und Googles Android hat Microsoft eine starke Konkurrenz.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]