> > > > Windows 7: Fast 50 Prozent nutzen die 64-Bit-Version

Windows 7: Fast 50 Prozent nutzen die 64-Bit-Version

Veröffentlicht am: von

windows_7_newMit sieben Verkäufen pro Sekunde hat sich Windows 7 für seine Macher zum echten Kassenschlager entpuppt. Doch das aktuelle Microsoft-Betriebssystem baut nicht nur seine Marktanteile stetig aus und verdrängt seine Vorgänger, sondern könnte jetzt auch für den Durchbruch von 64 Bit sorgen. Während die 64-Bit-Version von Windows XP gerade einmal von einem Prozent der XP-User eingesetzt wird, setzen elf Prozent der Vista-Anhänger auf 64 Bit. Wie Microsoft nun auf seinem Windows-Blog bekannt gab, nutzen mit 46 Prozent fast die Hälfte aller Windows-7-Anhänger die 64-Bit-Version. Die Mehrheit vertraut allerdings noch immer auf die ältere Variante. Als Grund nennt der Softwareriese die sinkenden Speicherpreise. So finden sich in immer mehr Komplettsystemen mehr als 4096 MB Arbeitsspeicher. Um diese Menge verwalten zu können, muss ein 64-Bit-Betriebssystem installiert sein. Zu dieser Version greifen die OEM-Partner immer häufiger.

Wann 64 Bit endgültig seinen Durchbruch feiern wird, bleibt abzuwarten. Bei unserer Leserschaft dürfte 64 Bit jedenfalls schon längst vorherrschen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (72)

#63
customavatars/avatar13203_1.gif
Registriert seit: 05.09.2004
MIA SAN MIA
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
Ok dann werde ich mal Microsoft AntiVirus 64 bits testen.

Sind eigentlich Treiber mit 64 bits erforderlich oder kann man auch welche mit 32 bits nehmen?
#64
customavatars/avatar13203_1.gif
Registriert seit: 05.09.2004
MIA SAN MIA
Kapitän zur See
Beiträge: 3348
up up up
#65
Registriert seit: 01.12.2005

Obergefreiter
Beiträge: 122
schaut euch mein system in der sig an.
soll ich 64bit oder das 32 bit instellieren.

ich habe auch nur 3gig speicher, da ich ja auch noch mit xp unterwegs bin.
hab etwas ältere hardware, denke treiber wären für 32bit leichter zu bekommen.
#66
Registriert seit: 05.12.2009

Banned
Beiträge: 59
64 bi
#67
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
32Bit nehmen, wenn du nicht vor hast in naher Zukunft aufzurüsten.
Warum sollte man 64Bit nehmen bei 3GB RAM? Sehe ich keinen Sinn drin

Gruß
Alex
#68
Registriert seit: 01.12.2005

Obergefreiter
Beiträge: 122
also wäre der einzig spürbare vorteil dass man 4gb ram nutzen kann?
werden die überhaupt gut ausgenutzt?
oder nimmt sich das system einfach mehr wenn mehr vorhanden ist?
#69
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
ganz der einzige vorteil ist es nicht. aber groß merken tut man eigentlich nichts.

Wenn du keine 64Bit anwenfungen hast, bringt dir auch dann der Mehrspeicher nichts. Wenn du z.B Adobe photoshop CS4 in 64Bit hast würde es auch was bringen mehr als 4gb ram im PC zu haben. Ansosnten reicht fü+r fast alles 3GB vollkommen aus

Gruß
Alex
#70
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
falsch. eine 32bit app die IMAGE_FILE_LARGE_ADDRESS_AWARE option im header gesetzt hat kann sie unter 64bit windows 4gb ram benutzen, unter 32bit windows nur 3gb.
#71
customavatars/avatar61155_1.gif
Registriert seit: 30.03.2007
Eifel - Nürburgring
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
64 - BIT wird auch so richtig an Bedeutung gewinnen, wenn das verteilte Rechnen in Schwung kommt, sprich:

- alle unausgelasteten Rechner übernehmen Aufgaben vom Server, bzw. von Powerworkstations

Derzeit fahren wir eh ein 64 - Bit light.
#72
Registriert seit: 01.12.2005

Obergefreiter
Beiträge: 122
ok, im moment siehts so aus als ob ich mit 32bit keine nachteile hätte.
allein das ümrüsten auf 4gb (was ja durchaus sinn machen würde) mache 64bit interessant.
kenn die speicherpreise grad nicht, aber zu teuer sollten 2x 1gb nicht sein.

desweiteren wäre wieder mal ne hdd interessant, meine haben jetzt doch scho etwas aufn buckel.

also fazit:
mit 3gb 32bit, mit 4gb 64bit? kann man das so sagen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]