> > > > Erstes Beta-Servicepack für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 im Juli

Erstes Beta-Servicepack für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 im Juli

Veröffentlicht am: von
Microsoft

Für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 will Microsoft Ende Juli dieses Jahres eine öffentliche Beta des ersten Service-Packs starten. Dabei hält sich nach aktueller Einschätzung die Anzahl der Neuerungen in Grenzen, zu den obligatorischen Patches zählt demnach nur für Windows Server R2 ein erweitertes Client-System, das über das neue RemoteFX den Zugriff auf dieses ermöglicht. RemoteFX stellt dabei eine Erweiterung der herkömmlichen Remote-Funktionen dar und erlaubt, dank einer überarbeiteten Hardware-Beschleunigung, eine Ausführung in Echtzeit. Ebenfalls für die Server-Version ist das Feature Dynamic Memory verfügbar, es garantiert beim Nutzen virtueller Systeme eine dynamischere Speicherverwaltung.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 1001
Also wenn man fein alle Updates als Win7 Nutzer heruntergeladen hat völlig überflüssig ...
#2
Registriert seit: 04.01.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2255
Die Updates haben XP / Vista nur langsam gemacht.

Jetzt für Win7 lade ich nur die Updates für Win7 selbst runter.
Für die Zusatzprogramme, ala Win Defender, lade ich kein Einziges runter.
#3
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Falls Updates dein System verlangsamen sollten, liegt das an deinem System und nicht an den Updates.
#4
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Jop, gerade bei Vista waren Updates mit für den inzwischen sehr guten Speed verantwortlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]