> > > > Psystar ermöglicht Einsatz von Mac OS X auf PCs

Psystar ermöglicht Einsatz von Mac OS X auf PCs

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_new Seitdem Apple auf Intel-Hardware setzt, sind Mac und PC einander ähnlicher geworden. Nur das Betriebssystem stellt noch einen wirklichen Unterschied dar. Während dank Apples "Boot Camp"-Software die Nutzung von Windows auf einem Mac mit Intel-Prozessor problemlos möglich ist, versucht Apple den umgekehrten Fall, die Nutzung von Mac OS X auf normalen PCs, zu unterbinden. Das Unternehmen Psystar fiel schon in der Vergangenheit durch den Verkauf von PCs mit installiertem Mac-Betriebssystem auf und wurde deswegen von Apple vor Gericht gebracht (wir berichteten). Nun beschreitet die in Kalifornien ansässige Firma einen neuen Weg in der Auseinandersetzung mit Apple: sie bietet eine Software an, die die Installation von Mac OS X auf PCs ermöglicht.

Das "Rebel EFI" genannte Programm kann als zeitbegrenzte Demo von der Psystar-Seite geladen werden. Die Vollversion wird für 49,99 Dollar angeboten. Die Software soll Intel Core2 Duo, Core2 Quad, i7 und Xeon Nehalem unterstützen.

 

psystar_rebel_efi

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 10.12.2007

Matrose
Beiträge: 29
Diejenigen, die was von Apple halten werden auch bereit sein sich eine originale/legale Version zu kaufen...
#2
customavatars/avatar109891_1.gif
Registriert seit: 06.03.2009
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2125
Die Software macht es doch erst möglich Mac zu installieren. Die Mac DVD brauchst du also extra. Werde mir demnächst Snow Leo original holen, habe nämlich Leopard auf ner zweiten Partition drauf. Hab allerdings ein AMD Sys. und benutze deswegen einen angepassten Kernel.
BTW. in Deutschland ist das Ganze legal, da die Softwarebestimmmung von Mac nach deutschem Recht ungültig ist.
#3
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Man braucht kein Psystar für einen Apfel-PC. Ich habe es gerade mal native einfach so auf dem PC installiert, da ich Videos bearbeiten wollte ^^ - Aber es ist nicht das gleiche, ob ich an einem schönen Mac-Display sitze, oder an meinem Samsung 20\"..
27\" iMac ich komme :-D
#4
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
apples politik das ihr os nur auf ihrer hardware läuft ist es so lala

aber irgendwie versteh ich sie da natürlich bei viel hardware viele fehler auf treten und kompatibilität nicht so gut ist.

genau deshalb bootet nen PC länger und braucht ständig aktualisierungen.

trotzdem finde ich sie sollten es zualassen es auf jedem Computer zu installieren halt ohne support und garantie etc
#5
customavatars/avatar106309_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009

Bootsmann
Beiträge: 572
@STiLLeR47:
Es geht ja nicht darum, eine Raubkopie zu installieren, sondern nur darum, OSX auf nem PC zu installieren. Snow Leopoard ist ja im Handel erhältlich...
#6
Registriert seit: 19.12.2005
NRW
Oberbootsmann
Beiträge: 805
Ähm... wo ist da bitte der Unterschied zu MS? Dessen Software lief ja auch nicht auf den alten Macs...?


Zitat Nikolaus117;13178900
apples politik das ihr os nur auf ihrer hardware läuft ist es so lala


Der Grundlegende Unterschied ist ja der Unterbau und nicht die Klicki-Bunti Handhabung die einem nach einer Woche noch sinnvoller erscheint als unter Windows.

Ich benutze beides... beide haben ihre Vor- und Nachteile.
Aber anwenderfreundlicher und wartungsarmes ist MacOSX.
#7
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7313
Zitat heuchler;13179865
Ähm... wo ist da bitte der Unterschied zu MS? Dessen Software lief ja auch nicht auf den alten Macs...?

Das war aber hardwarebedingt und nicht weil MS das nicht wollte.
#8
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4884
Apple macht Geld mit der überteuerten HW - pech gehabt wenn es jetzt jeder nutzen kann ohne den Aufschlag zu bezahlen.
#9
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Hmmm... verstehe das nicht! Wieso machen die es nicht umgekehrt?

Das einzige was ich an Apple faszinierend finde sind die durchgestylten Gehäuse. MacOS an sich haut mich mal so gar nicht vom Hocker.

Lieber mal nen schönes und funktionales Gehäuse á la Apple (Lian Li\'s PCX2000 geht schon in die richtige Richtung).
#10
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Also ich würde mich freuen wenn sowas mal für eine AMD-Plattform möglich wäre; MAC OS würd ich nämlich gerne mal selbst testen, aber das was ich bisher gesehen habe gefällt mir sehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]