> > > > Pränatale Snow Leopard Meldungen

Pränatale Snow Leopard Meldungen

Veröffentlicht am: von

apple_logoMorgen ist es soweit und Apple liefert seine nächste Mac-OS-X-Generation aus. Erste Vorbesteller haben bereits eine Mail erhalten, in welcher der Versand bestätigt wurde. Wir nehmen dies einmal zum Anlass um mit den letzten Informationen aufzuwarten und eventuelle letzt Fragen zu klären.

Zu Begin wollen wir den zahlreichen Fragen zum Update von 10.5 oder niedrigeren Mac-OS-X-Versionen auf den Zahn fühlen. Auf den ersten Blick bietet Apple derzeit drei "Versionen" von Snow Leopard an, wenn man von der Server-Variante einmal absieht. Dies wären zum einen die "Upgrade-Version" von 10.5 für 29 Euro. Allerdings ist es ersten Berichten zufolge mit dieser auch möglich 10.6 komplett neu aufzusetzen, ohne dabei auf Festplatte oder DVD über 10.5 zu verfügen. Wer seinen Mac am oder nach dem 8. Juni 2009 erworben hat, der kann 10.6 für 9 Euro erwerben. Inwiefern sich diese Version vom 29-Euro-Upgrade-Paket unterscheidet wird sich noch zeigen müssen. Vermutlich aber werden sich beide nicht unterscheiden. Als letzte Möglichkeit, für Anwender mit 10.4 oder älteren Mac-OS-Versionen, bietet Apple noch das Mac Box Set. Auch hier ist noch nicht vollständig geklärt, ob es sich dabei um eine echte Vollversion von Snow Leopard handelt oder nicht. Es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass es sich bei allen drei Versionen um die gleichen handelt und Apple noch keine Unterschiede macht.

Ob überhaupt einen Art "Vollversion" angeboten wird oder nicht, kann derzeit nicht mit Sicherheit gesagt werden. In den kommenden Tagen wird Apple aber sicherlich alle neu ausgelieferten Macs direkt mit 10.6 ausstatten und dann auch wieder zu den systemgebundenen Versionen zurückkehren.

Snow Leopard und Adobe Creative Suite 3

In den letzten Stunden vor dem Launch von Mac OS X 10.6 kam einiger Trubel rund um die Creative Suite 3 von Adobe auf. Erste Meldungen berichteten von einer Inkompatibilität, diese stellten sich aber recht schnell als Falschmeldungen heraus. Adobe wird CS3 lediglich nicht weiter supporten mit 10.6, eine Inkompatibilität besteht allerdings nicht. Wer also noch über eine CS3-Lizenz verfügt, der kann bedenkenlos auf 10.6 upgraden, bei einigen Plugins kann es aber zu Problemen kommen.

Adobe Principal Product Manager für Photoshop John Nack: "It turns out that the Photoshop team has tested Photoshop CS3 on Snow Leopard, and to the best of our knowledge, PS CS3 works fine on Snow Leopard."

Snow Leopard und das Anti-Mailware-Feature

Bereits in den ersten Beta-Versionen von Snow Leopard hat Apple ein Feature hinzugefügt, was bereits aus der Server-Version von Mac OS X 10.5 bekannt ist: ein automatischer Malware-Schutz. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine Art Virenscanner, sondern Apple hat in einer System-Datei einfach entsprechende Informationen zu den beiden Trojanern OSX.RSPlug.A und OSX.Iservice hinterlegt. Unter /System/Library/CoreServices/CoreTypes.bundle/Contents/Resources/XProtect.plist ist diese zu finden. Apple wird vermutlich in der Lage sein über die Software-Aktualisierung diese Datei in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren, falls dies nötig sein sollte.

SnowLeopard_Malware

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Wo blieb eigentlich gestern die \"News\" zu dem Thema?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30953
Was willst du uns damit sagen?
#3
customavatars/avatar11438_1.gif
Registriert seit: 21.06.2004
nähe Ffm
Oberbootsmann
Beiträge: 804
Da der Name ja lizensiert ist, hoffe ich mal nicht das die den Olympiaskifahrer aus Ghana verklagen^^
#4
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 12489
Das wird Apple sicher nicht nötig haben ;)
#5
customavatars/avatar16771_1.gif
Registriert seit: 24.12.2004

\[T]/ Praise the sun!
Beiträge: 3474
Man ihr seit vielleicht Leichenschänder, grabt einfach den monatealten Thread hier aus ... ;)
#6
customavatars/avatar85090_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
je suis retournée en Allemagne
Moderator
Papperlaquark
Beiträge: 5898
...don't feed the troll :wink:
#7
customavatars/avatar15248_1.gif
Registriert seit: 14.11.2004
Österreich
Admiral
Beiträge: 8354
und ich dachte gerade beim Startpost lesen "ööööh O_O"
#8
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 12489
Zitat Steffen.;13982030
Man ihr seit vielleicht Leichenschänder, grabt einfach den monatealten Thread hier aus ... ;)


Wieso "ihr"? Den Thread hat nur einer aus der Versenkung geholt ;)
#9
customavatars/avatar3570_1.gif
Registriert seit: 06.12.2002
70
Mr.Chrome
SCHANITZELKÖNIG
Beiträge: 14879
ja, und gleich was dazu sagen ;)

-> dicht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]