> > > > Google mit eigenem Betriebssystem

Google mit eigenem Betriebssystem

Veröffentlicht am: von

googleAuf der Suche nach neuen Tätigkeitsfeldern ist Google einmal mehr fündig geworden. Neben einer führenden Rolle im Bereich der Internet-Suche, folgten weitere äußerst erfolgreiche Geschäftsfelder wie die Vermarktung von Internet-Werbung und nun ein weiterer Großangriff auf eine etablierte Brange. Mit einem Desktop OS möchte Google seine ohnehin schon starke und oftmals sehr kritisch betrachtete Rolle auf dem IT-Markt weiter ausbauen.

Google Chrome OS ist dabei vorrangig als Netbook Betriebssystem gedacht. Google betont besonders die Anpassung an aktuelle Nutzergewohnheiten. Die bisher erhältlichen Betriebssysteme seien zu einer Ära entwickelt worden als es noch kein Internet gab und so hätten sich auch die Anforderungen geändert. Wie das mobile Betriebssystem Android soll auch Chrome OS als Open Source zur Verfügung stehen und in der zweiten Jahreshälfte 2010 auf den Markt kommen. Schwerpunkte sollen die Geschwindigkeit, Sicherheit und vor allem Einfachheit sein. Es ginge darum schnell und sicher ins Netz zu gelangen, wo der Hauptteil der Aktivität vieler Nutzer liege.

Chrome OS soll auf x86- und ARM-Prozessoren lauffähig sein. Die Basis bildet ein Linux-Kernel. Die Applikationen bauen dann darauf auf, arbeiten aber als Web-Anwendungen. Google betont aber, dass es sich bei Chrome OS nicht um ein aufgeblasenes Android handeln, sondern von Grund auf neuentwickelt würde. Mit einigen PC-Herstellern stecke man bereits in Verhandlungen, so dass um Laufe des kommenden Jahres auch von dieser Seite mit Ankündigungen zu rechnen ist.

Inzwischen ist auch ein erster angeblicher Screenshot aufgetaucht, der aber keinerlei wichtiger Details erkennen lässt.

chromeos

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 24.01.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 844
und was sollen wir jetzt machen? :d
#2
customavatars/avatar423_1.gif
Registriert seit: 30.07.2001

Stabsgefreiter
Beiträge: 304
Google Aktien kaufen ;-)
#3
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18788
das einen dann nach chrome komplett ausspioniert, nein danke
#4
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33840
ich wollt grad sagen, wer will sich noch mehr spyware installieren, als MS eh schon bietet ;)
#5
customavatars/avatar14394_1.gif
Registriert seit: 17.10.2004
Österreich
Oberbootsmann
Beiträge: 957
Eigenes Betriebssystem - lol!

Das ist nur eine Linux Distri - nein Danke!.
#6
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Da ich schon lange google aktien besitze hoffe ich natürlich, dass google einen weg finden wird, dies in umsatz und gewinn zu münzen. Und dementsprechend hoffe ich natürlich auch, dass sich viele, viele idioten finden, die google weiterhin ihr ganzes digitales leben oder gar ihre arbeit, die das essen auf den tisch bringt, zur verfügung stellen. :D

Das ganze ist natürlich nicht bloss ein google ding, gibt genügend andere konzerne die sich wie die geier auf ahnungs- sowie arglose zeitgenossen stürzen (hallo cloud computing). Aber davon habe ich ja nur was wenn ich anteile besitze. ;)

Auf alle fälle ist dieses ganze web-computing, cloud computing, generell alles was beinhaltet, dass ich meine daten und meine arbeit auch noch freiwillig aus der hand gebe für mich kein thema. Wird es auch nie sein. Und wenn ich in 20 jahren auf einem museumsstück von rechner wie diesem hocken bleiben muss. :p

Übrigens gehört das ins alternative OS forum - damit da auch mal was los ist. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]