> > > > Windows 7 erscheint ohne Browser

Windows 7 erscheint ohne Browser

Veröffentlicht am: von
windows_7_new Der europäische Release von Windows 7 wird allem Anschein nach nicht den neuen Internet Explorer 8 enthalten. Laut einem Memo von Microsoft, welches an verschiedene PC-Hersteller geschickt wurde, will man somit geltendem europäischen Recht entsprechen und es freistellen, ob man entweder den IE8, einen anderen oder mehrere Browser auf dem System vorinstalliert. Zuvor hatten Entwickler anderer Browser, wie zum Beispiel Mozilla Firefox oder Opera, es immer wieder beklagt, dass die Integration des IE in das dominierende Betriebssystem von Microsoft dessen führende Marktstellung absichere. Im Januar wurde durch die Europäische Kommission daraufhin ein Kartellverfahren gegen Microsoft eingeleitet. Als Reaktion darauf wurde eine Möglichkeit geschaffen den IE 8 in Windows 7 zu deaktivieren, jedoch ihn nicht, wie es jetzt der Fall ist, vollständig zu entfernen. Das Interessante hierbei ist, dass Microsoft zuvor immer wieder behauptet hatte, dass der Browser ein integraler Bestandteil des Betriebssystems sei und nicht einfach zu entfernen wäre.

Es bleibt die Frage wie sich der Endverbraucher ohne vorhandenen Browser, den Internet Explorer oder Mozilla herunterladen soll. Microsoft wolle diesbezüglich aber eine Lösung zusammen mit der Europäischen Kommission finden. Diese nennt die Entfernung einen Rückschritt für die Verbraucher, die ihre Windows-Version im Einzelhandel erwerben. Das Windows 7 ohne IE 8 wird durch ein „E“ am Ende des Produktnamens gekennzeichnet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (75)

#66
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Zitat teiger;12284239
Ah ok, allerdings komm ich damit noch nicht ganz klar
"Der Monopolist kann seine marktbeherrschende Stellung mißbrauchen, um ein anderes seine Produkte auf dem Markt zu zwängen und damit die Konkurrenz soweit wie möglich auszubooten und einen fairen Wettbewerb zu verhindern."

Also so wies ihr meint, haben sie ihre Stellung missbraucht, um den IE durchzusetzen?

Genau das.

Neben dem auf-den-Markt-zwängen haben sie auch noch weitere schmutzige Tricks angewendet. So haben sie z.B. den IE tief im OS verankert und es dann so eingerichtet, daß sämtliche IE-Komponenten schon beim Systemstart geladen wurden, so daß bei Öffnen von IE nur noch ein Browserfenster geöffnet wurde, während der Netscape erst mal seine ganzen Komponenten laden mußte.
Durch die tiefe Integration ins OS konnten sie viele Optimierungen anbringen, auf die Netscape keinerlei Zugriff hatte, da MS sich weigerte, die entsprechenden Apis offenzulegen (aber das war nicht nur beim IE so, diese schmutzigen Tricks haben sie auch bei andere Programmen wie Windows Media Player angewandt).
Durch diese schäbigen Tricks, zusammen mit der Verbreitung von IE mit Windows, konnten sie Netscape ausbooten.

Zum Glück wurde ihnen, leider erst Jahre später, dann per Gerichtsurteil verboten, diese schmutzigen Tricks anzuwenden, und sie mußten ihre Apis offenlegen, damit auch andere Browser, Media Player usw. gut unter Windows laufen können.
Durch den dadurch langsam bröckelnden Vorsprung von IE (und dadurch, daß sie die Weiterentwicklung von IE6 eingestellt hatten, nachdem sie Netscape plattgemacht hatten), konnten Firefox und andere anfangen, sich auf dem Markt zu etablieren.
Damit alle Browser die gleichen Chancen haben, auf einer Höhe gegeneinander anzutreten und so ein fairer Wettbewerb entsteht, muß dem Anwender die Möglichkeit gegeben werden, frei zwischen allen Browsern zu entscheiden - und zwar *allen* Anwendern, einschließlich Otto Normalverbraucher.
Dazu muß denen natürlich erst einmal gesagt werden, *daß* es Alternativen gibt - und genau das will MS unbedingt vermeiden, weil sie befürchten, daß ihr IE-Marktanteil dann drastisch abnimmt.
#67
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat Asuka Sohryu L.;12285755

Dazu muß denen natürlich erst einmal gesagt werden, *daß* es Alternativen gibt - und genau das will MS unbedingt vermeiden, weil sie befürchten, daß ihr IE-Marktanteil dann drastisch abnimmt.
was auch durchaus verständlich ist dass man keine konkurenzprodukte bewerben will...

zumindest das ansprechen von trident direkt (ohne ie) war und ist eigentlich schon ziemlich lange recht gut dokumentiert (auch ein grund warum viele produkte genau dessen bestandteile nutzen)
#68
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2128
Ah ok, dann hat mir wohl von früher das Hintergrundwissen gefehlt.
Naja trotzdem fänd ichs besser, wenn er gleich mitinstalliert wird, auch wenn ich ihn nicht verwende :P
#69
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25346
Zitat ulukay;12277644
gaehn
was is wenn jemand den M$ windows update verteiler cracken wuerde?

Der liegt aber nicht auf irgendwelchen (z.B.) UNI Servern, wo offen ist, wie gründlich die Admins im Endeffekt arbeiten.

Die Frage war ernst gemeint. Schade das du sie ins lächerliche ziehen musstest. :(
#70
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24898


also der sinn dieser eu verordnung ist ehrlichgesagt für den popo.
#71
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Kapitän zur See
Beiträge: 4072
Ja halte auch nicht viel von dieser Verordnung.
Klar sollte man auf große monopolähnlich gestellte Firmen wie MS besonders achten, aber man sollte sie auch nicht unnötig ärgern, nur weil sie Umsatz machen.

Ich benutze den IE auch genau für zwei Sachen:
- Antivir runter laden
- FF runterladen.
Danach nie wieder, trotzdem halte ich von der Verordnung nichts.
#72
Registriert seit: 24.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3607
Zitat Mr.Mito;12292059
Der liegt aber nicht auf irgendwelchen (z.B.) UNI Servern, wo offen ist, wie gründlich die Admins im Endeffekt arbeiten.

Die Frage war ernst gemeint. Schade das du sie ins lächerliche ziehen musstest. :(

Dafür liegen sie auf Servern, wo du genauso wenig weißt, was die Admins da machen...

Es sind Spiegelserver, die auch Checksummen getestet werden - was willste mehr tun?
#73
Registriert seit: 26.10.2003

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1439
Ich bin der Ansicht, dass MS ein Monopol hat und diese Stellung auch missbraucht.
Nur diese Verordnung mit dem Browser is ja mal völliger Unfug.

Man muss MS zwingen in sinnvoller Form die Schnittstellen (directx, smb...) offenzulegen, damit andere Anbieter eine Chance haben.

Was ebenfalls Sinn machen würde, wäre den OEM Herstellern die Möglichkeit zu lassen bestimmte Teile (wie IE oder Mediaplayer) zu entfernen und durch etwas anderes zu ersetzen.

Ein OS einfach so ohne Browser rauszubringen hilft niemandem und nervt nur.
#74
Registriert seit: 09.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2621
Zitat Asuka Sohryu L.;12285755

Damit alle Browser die gleichen Chancen haben, auf einer Höhe gegeneinander anzutreten und so ein fairer Wettbewerb entsteht, muß dem Anwender die Möglichkeit gegeben werden, frei zwischen allen Browsern zu entscheiden - und zwar *allen* Anwendern, einschließlich Otto Normalverbraucher.
Dazu muß denen natürlich erst einmal gesagt werden, *daß* es Alternativen gibt - und genau das will MS unbedingt vermeiden, weil sie befürchten, daß ihr IE-Marktanteil dann drastisch abnimmt.
Dann müsste man MS auch dazu verdonnern bevor Win7 installiert wird, die Frage zustellen ob man nicht doch lieber MacOS oder Linux XYZ installieren möchte, na hallo, das ist deren Produkt und was die da integrieren ist auch deren Bier, Schluss aus. Auch der Ottonormalverbraucher sollte wissen was er kauft wenn er im Laden Win7 in den Einkaufswagen tut, wenn er sich aber nicht informiert ist es doch seine Schuld. Zu mal ja jeder die freie Browser Wahl hat.

EDIT: Zu mal der IE-Marktanteil Tag für Tag weiter sinkt und FF nicht mehr weit weg ist vom IE, bin mal gespannt was ihr dann rum heult wenn der FF endgültig am IE vorbei ist. Mal schauen ob dann weiterhin MS der Böse ist oder plötzlich die Mozilla Foundation weil sie nun "Marktführer" sind ...
#75
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
gaehn
wenn mozilla ploetzlich alles auf closed source umstellt und auf saemtliche standards scheisst sowie noch eigene hirnrissige einfuehrt, weil man ja marktfuehrer ist - dann ja.
ansonsten, nein M$ macht alles um seine Position dementsprechend zu festigen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Android 7.0 Nougat: Snapdragon 800 und 801 soll Update verhindern (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ANDROID-N

Während Nutzer neuerer Smartphones und Tablets zumeist davon ausgehen können, früher oder später ein Update auf eine neuere Android-Version zu erhalten, sieht es bei älteren Modellen deutlich schlechter aus. Nicht selten stellen die Gerätehersteller ihre Unterstützung nach zwei Jahren,... [mehr]