> > > > Windows 7 wird wieder Speicherbewusst

Windows 7 wird wieder Speicherbewusst

Veröffentlicht am: von

MicrosoftUm Speicher zu sparen, wird das "Graphics Device Interface", kurz GDI, im kommenden Windows 7 anders implementiert als es noch bei Windows Vista der Fall war. Damit möchte man den Kritikpunkt des großen Speicherhungers in Vista endgültig aus dem Weg räumen. Bislang verbrauchte jedes geöffnete Fenster doppelt Speicher. Die Darstellung wurde von der GPU verarbeitet und belegte dort auch entsprechend Speicher, für die CPU wurde jedoch ein weiteres Duplikat angefertigt. Durch die fehlende Duplizierung wird der Speicher entsprechend eingespart, was vor allem bei schwächeren Systemen zu deutlichen Performance-Vorteilen führen soll.

Die neue Technik soll mit WDDM-1.1-Treibern funktionieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass WDDM-1.0-Treiber inkompatibel zu Windows 7 sind, sie bieten die gewohnten Features bis auf die neue Implementierung der GDI. Dadurch, dass die CPU sich die Informationen aus dem Grafikspeicher holen muss, kann es vereinzelt zu Performanceproblemen kommen. Im Gesamtbild soll jedoch der Geschwindigkeitsgewinn deutlich überwiegen.

{gallery}galleries/news/mpater/Windows_7_spart_Speicher{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat ElGrande-CG;11910432
Was sollen denn bitte die anderen \"Rückschritte\" sein?

uac "entschärfung"
superfetch arbeitet deutlich konservativer

wobei sich dass natürlich auf die bisherigen vorabversionen bezieht
#5
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
ich kapiere eigentlich nicht, warum selbst bei meinen nur 2 GB speicher immer nur die hälfte benutzt wird. Ich hab vista drauf und ich kapiere einfach nicht, warum vista die meist benutzten programm nicht einfach im RAM lässt und den erst frei macht, wenn er wirklich gebraucht wird für spiele oder ähnliches. was bringts mir so, wenn immer die hälfte an RAM frei ist?! hat einer eine erklärung?
#6
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Ich habe Vista frisch Aufgesetzt und er nützt 30%, allerdings 64 bit Version.

Denke auch darüber nach 8 GiB Ram Anzuschaffen.

Ein 4 GiB Riegel von Aeneon DDR2-800 soll 62,50 € bei Amazon kosten.
Damit kommt man dann auf 250 € für 16 GiB Ram. Das habe ich vor 2 Jahren für 2 GiB gezahlt. ^^

Das mit der Reaktivierung sollte automatisch von statten gehen. Windows 7 sollte bei der Installation gleich die Performance feststellen und das System dahingehend einrichten.

Oder nach der Installation sollte ein Programm Leistung checken und Performanceoptimierungen bieten mit Kurzerklärung und langer Erklärung wenn man sich nicht ganz sicher ist.

Da fällt mir ein. Sollte mal Aero aktivieren. Sieht so ungewohnt aus.
#7
Registriert seit: 20.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5400
Zitat Mitch;11909014
die beiden letzten sätze geben mir etwas zu denken.
ich glaube, dass 12-16gb ram zum erscheinungsdatum von win7 unter enthusiasten nicht unüblich sein werden, deshalb wäre es schön, wenn man die doppelte speicherung manuell wieder aktivieren kann, um maximale performance herauszuholen.


Einmal im Arbeitsspeicher reicht vollkommen.

Diese Meldung finde ich interessant, vor allem weil ich damals zu Vista Zeiten die These vertrat, dass diesess Betriebssystem verschwenderisch mit dem Speicher umgehe. Da wurde ich ausgelacht, aber ich hatte natürlich recht. :coolblue:

Die Speichernutzung aktueller Linux Distributionen ist ganz ausgezeichnet, da wird der Speicher wirklich sinnvoll genutzt.
#8
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat vento;11912700
Einmal im Arbeitsspeicher reicht vollkommen.

auch bei vista ist es nur einmal im arbeitsspeicher
#9
Registriert seit: 20.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5400
Zitat 0711;11912960
auch bei vista ist es nur einmal im arbeitsspeicher


Meistens nicht, die meisten Netbooks, Laptops und Desktop Rechner haben keinen speziellen Videospeicher sondern benutzen stattdessen den Arbeitsspeicher dafür.

So oder so ist es überflüssig, da es scheinbar redundant ist.
#10
customavatars/avatar18741_1.gif
Registriert seit: 31.01.2005
Südlichstes NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3574
Bei Netbooks magst du recht haben, in normalen PC Systemen aber geht dieser \"Nachteil\" unter.
Die Testversion für die Firma von Windows 7 ist schon bestellt und ich warte aufs erscheinen, dennoch bin ich skeptisch, denn von meiner Seite aus läuft Vista absolut fehlerfrei, schnell und sicher. Kein Grund zur Klage ;)
#11
Registriert seit: 20.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5400
Zitat towa;11914447
Bei Netbooks magst du recht haben, in normalen PC Systemen aber geht dieser \"Nachteil\" unter.
Die Testversion für die Firma von Windows 7 ist schon bestellt und ich warte aufs erscheinen, dennoch bin ich skeptisch, denn von meiner Seite aus läuft Vista absolut fehlerfrei, schnell und sicher. Kein Grund zur Klage ;)


Naja, ist ja nicht der einzige Punkt wo geschlammt wurde, das summiert sich. Man muss sich nur einmal die Prozesse ansehen wieviel RAM die brauchen.

Mir ist ein Betriebssystem lieber, das den Arbeitsspeicher sinnvoll nutzt, egal wieviel Arbeitsspeicher ich hab.

Mit Win7 scheint Microsoft wieder in die richtige Richtung zu gehen, nur leider etwas spät.
Sowas wie Win7 hätte ich vor 5 Jahren interessant gefunden.
#12
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat vento;11920084
Naja, ist ja nicht der einzige Punkt wo geschlammt wurde, das summiert sich. Man muss sich nur einmal die Prozesse ansehen wieviel RAM die brauchen.


Hab ich schon gemacht und verglichen. Die unterschiede sind laut PE nicht wirklich signifikant. Was wirklich die hauptrolle spielt, ist die priorität und reihenfolge in der die dienste geladen werden. Das erweckt den eindruck das W7 "snappier" ist, nichts weiter. Der zweite punkt ist, dass eine anzahl dienste per default nicht automatisch lädt. Das kann man händisch auch in vista erreichen wenn man will.

Da sind einfach ein paar märchen im umlauf was W7 betrifft, die einfach nicht verschwinden wollen...
#13
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 830
Es läuft mommentan darauf hinaus, dass Vista zwar verhasst ist, jedoch, die einen sagen überladen, ich sage viele features, bietet, und Windows 7 eigentlich der echte Nachvolger von XP sein wird. IMHO. Vista war irgendwie, so doof es auch klingt, seiner Zeit vorraus und die User, zumindest die meisten, waren über den gesteigerten HW-Hunger und die anfänglichen Performance Probleme so stark verärgert, dass Vista wohl nie als das gesehen wird als es eigentlich ist.
Wenn W7 noch weiter so geil \"abgespeckt\" wird bis zur final, wird es wohl Darstellungstechnisch ein brachial Aufgemotztes BS sein, aber IMHO mit zu wenig (für manche immer noch zu viele) Features sein, denn ich will jetzt keinen XP-Nachfolger mehr ich bin ja schon weiter^^
(Bitte jetzt keine Jahreszahlen über die Dauer des WinzigWeich Supports, ich empfange hier auch Daten von google)

Mein Tipp an alle die WinzigWeich Produkte zu überladen finden und die einfach HW technisch nicht mit der Zeit gehen möchten (ist ja keinem zu verdenken) freundet euch doch etwas mit Linux an.

Ich für meinen Teil werde W7 überspringen. Es kommt ja eh alle 2-3 Jahre ein neues BS (und das allein bei MS).

Noch was zum Schluss, viele Schreiben oder sind der Meinung, Betriebssysteme wären nicht innovativ oder neu oder sonst noch was genug, es wäre ein Abklatsch, blabla....überlegt doch mal, der einzelne ist Sicherlich intelligent, doch die Masse ist es nicht, und MS produziert für die Masse, und selbst eure Großeltern wollen ab und an nochmal surfen oder sonst was mit dem PC machen, meint ihr mein Opa, der kaum mit nem Handy umgehen kann freundet sich alle paar Jahre mit nem brachial umgestalteten BS neu an?

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]