> > > > Windows XP lebt unter Windows 7 weiter

Windows XP lebt unter Windows 7 weiter

Veröffentlicht am: von

MicrosoftWindows 7 wird von vielen Nutzern schon erwartet, der Release Candidate 1 ist für Mai angekündigt. Viele Neuerungen und Verbesserungen sollen das System schneller und komfortabler machen, als es Windows Vista aktuell ist. Dabei soll es auch eine neue Funktion namens "XPM" geben. Hinter der Abkürzung versteckt sich ein Feature, welches viele Freunde finden wird. Der sogenannte "XP Mode" soll in Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate enthalten sein und es dem Nutzer ermöglichen, eine virtualisierte Umgebung von Windows XP in Windows 7 laufen zu lassen.

Somit ist das Problem von inkompatibler Software, die von Windows XP auf Windows 7 mitgenommen werden möchte, nicht mehr existent. Ohne einen Neustart lässt sich jede beliebige Software unter Windows 7 installieren, insofern sie auch unter Windows XP lief. Aktuell bekannt ist der "Kompatibilitätsmodus", der aber in den wenigsten Fällen etwas gebracht hat. "XPM" soll jedoch nicht in diesen Modus integriert werden, sondern auf Microsofts Virtual PC 7 basieren und sich nahtlos in den neuen Desktop integrieren. Hinter den Fassaden herrscht jedoch eine strikte Trennung der Systeme, wodurch weder die Performance noch die Sicherheit des neuen Systems leiden soll. Der Konzern behauptet, dass die Kompatibilität nahezu perfekt ist.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4031
Da sieht man die wirkliche Zielgruppe von Windows 7, die Firmen, die sich Vista gespart haben, mal sehen was für den Normaluser im Vergleich zu Vista wirklich besser ist
#2
customavatars/avatar20600_1.gif
Registriert seit: 11.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Na da bin ich mal gespannt...

Apple hat das ja bei OSX mit der Classic-Umgebung versucht aber auch bald wieder aufgegeben....
#3
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
[QUOTE='mRAC [HWLUXX]Windows 7 wird von vielen Nutzern schon erwartet, der Release Candidate [COLOR="Red"][strike]1[/strike][/COLOR] ist für Mai angekündigt.[/QUOTE]
Kleiner Fehler hier: die 1 muß gestrichen werden, da MS schon vor längerer Zeit gesagt hat, daß es nur eine öffentliche Beta und und auch nur einen öffentlichen RC geben wird.

Ansonsten: gerade für Firmenkunden dürfte das virtuelle XP sehr nützlich sein.
#4
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1393
Ich finde, dass es ein Armutszeugnis von MS ist. Eigentlich zeigt dieses emulierte XP nur, dass die Kompatibilität von Windows 7 nicht besser sein wird, wie damals beim Wechsel von XP nach Vista. Es muss doch möglich ein Betriebssystem abwärtskompatible zu schreiben.

Wenn es wirklich auf der Basis von Virtual PC ist, wird man wohl keinen Spaß mit Spielen, haben. Eine emulierte Grafikkarte lächerlich ....
#5
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Zitat Noiseless;11888623
Ich finde, dass es ein Armutszeugnis von MS ist. Eigentlich zeigt dieses emulierte XP nur, dass die Kompatibilität von Windows 7 nicht besser sein wird, wie damals beim Wechsel von XP nach Vista. Es muss doch möglich ein Betriebssystem abwärtskompatible zu schreiben.
die kompatibilität scheitert in der regel nich am os sondern an der anwendung, die geschrieben sind wie unter windows 95 und dementsprechend keine rechtestruktur kennen und in der regel nichtmal an die pfadvorgaben von 95 halten und hielten. Das die ordner und rechtestruktur unter vista und auch 7 inzwischen erzwungen wird (nachdem diese bereits seit nt4(!) weitgehend besteht) ist nur folgerichtig. Der wirkliche buhmann ist hier der hersteller einer derartig grottigen software. Auch dass spieleentwickler teils spieleinstellungen immernoch unter eigene dateien/documents speichern (was zwar weit weniger schlimm ist wie im programmverzeichniss) sagt mir nur eins, die haben bis heute nichts dazugelernt und wundern sich dann in paar jahren dass es kompatibilitätsprobleme gibt, DAS ist ein armutszeugnis
Zitat Noiseless;11888623

Wenn es wirklich auf der Basis von Virtual PC ist, wird man wohl keinen Spaß mit Spielen, haben. Eine emulierte Grafikkarte lächerlich ....
das hauptaugenmerk liegt auch nicht auf spielen sondern produktivanwendungen...wenngleich vpc for 7 wohl ein hypervisor werden soll und damit bedeutend perfomanter anstelle einer voll-hardwarevirtualisierers wie vpc/vmware server und dergleichen wirds bei spielen wohl eng... (ausser sie zaubern was)


@topic
naja ein hyper-v für desktops...nett dass es ms mitliefert aber mehr auch nicht. Ob es den regulierern gefällt, muss man noch sehn ansonsten sehe ich da keinen fortschritt, anwendungen die mit der nt rechtestruktur immer noch nicht umgehen können gehören langsam abgeschaft, sie sind eine plage für jeden der sie verwalten/warten muss und ein großes sicherheitsrisiko...
#6
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4852
genau diese abwärtskompabibilität ist doch das wovon ms endlich loskommen muss!
genau die behindert die entwicklung.
von daher ist es genau richtig xp zu emulieren.
#7
Registriert seit: 05.09.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 242
um den nörglern gleich mal den wind aus den segeln zu nehmen. ich spiele sogar duke3d auf w7 x64 ohne irgend ein problem, es laufen sogar games die mit xp nichtmehr gelaufen sind zB. williams pinball classic. programme funktionieren alle bis auf deamontools, aber da gibt es ja zum glück keine alternativen. also bevor geheult wird, erstmal testen!
#8
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Zitat Noiseless;11888623
Ich finde, dass es ein Armutszeugnis von MS ist. Eigentlich zeigt dieses emulierte XP nur, dass die Kompatibilität von Windows 7 nicht besser sein wird, wie damals beim Wechsel von XP nach Vista.

Die Kompatibiblität ist *jetzt schon* (ohne virtuelles XP) klar besser als bei Vista.
Einzige Ausnahme hier ist Punkbuster, das bei einigen (nicht allen) noch Probleme macht. Der Hersteller hat schon gesagt, daß ihm das egal ist, und daß er kein Finger krumm machen wird, bevor Win7 nicht in den Regalen steht.

Demontools soll bei machen im RC (Build 7100) schon laufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]