> > > > Neue Benchmark-Szene für den Futuremark 3DMark (Update)

Neue Benchmark-Szene für den Futuremark 3DMark (Update)

Veröffentlicht am: von

futuremarkDerzeit arbeitet das Team von Futuremark an einem neuen Benchmark für den 3DMark. Mit dem neuen Benchmark namens "Sky Diver" richten sich die Anforderungen an Gaming-Notebooks wie Mittelklasse-Gaming-Systeme. In der Szene zu sehen gibt es einen weiblichen Skydiver, die mit einem Wingsuite durch die Lüfte an einem Berg entlangfliegt. Laut Futuremark werden in diesem Benchmark Technologien wie Tesselation, Partikel- und Post-Processing-Effekte genutzt. Daraus ergibt sich auch eine neue Einteilung bei den Benchmarks, die wie folgt aussieht:

  • Fire Strike: für High-End-Gaming-PCs (DirectX 11 Feature Level 11)
  • Sky Diver: für Gaming-Notebooks wie Mittelklasse-Gaming-Systeme (DirectX 11 Feature Level 11)
  • Cloud Gate: für Notebooks und Home-PCs (DirectX 11 Feature Level 10)
  • Ice Storm: für Tablets und Einsteiger-PCs (DirectX 11 Feature Level 9)

Während der Computex vom 3. bis 7. Juni will Futuremark den genauen Release-Termin für den neuen Benchmark innerhalb des 3DMarks veröffentlichen. Zu sehen sein wird er bereits auf den Ständen von ASUS, MSI, GIGABYTE, Galaxy, Inno3D und G-Skill. Da der Sky Diver nur ein zusätzlicher Bestandteil des 3DMark ist, wird er für alle Nutzer der freien und bezahlten Version natürlich kostenlos sein.

Update 11.06.2014: Futuremark bietet den 3DMark ab heute mit dem neuen Sky Diver-Testszenario an. Das Unternehmen hat noch einmal bestätigt, dass Sky Diver als vollwertiger DirectX 11-Test für etwas leistungsschwächere Systeme gedacht ist. Konkret sollten Systeme, die im anspruchsvollen Fire Strike-Test nur einstellige Frameraten erreichen, besser mit Sky Diver getestet werden. Der Sky Diver-Test setzt sich aus einer Demo, zwei Grafiktests, einem Physiktest und einem kombinierten Test zusammen. Sky Diver ist ab Version 1.3.708 Teil des 3DMarks.