> > > > Cinebench R15 erschienen

Cinebench R15 erschienen

Veröffentlicht am: von

Maxon LogoDie deutsche Firma Maxon hat nun das auf dem Render-Programm „Cinema 4D R15“ basierende Benchmark-Tool „Cinebench R15“ für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Damit aktualisiert Maxon das schon 3 Jahre alte Tool „Cinebench R11.5“.

Die neue Version läuft ausschließlich auf 64-Bit-Systemen, bietet aber weiterhin keine Unterstützung für aktuelle Befehlssätze wie beispielsweise Intels AVX. Dafür werden nun bis zu 256 Threads unterstützt, was für die nächsten paar Jahre wohl ausreichen wird. Voraussetzungen für den Benchmark sind also eine 64-Bit-CPU (ab AMD Athlon 64 oder Intel Pentium 4 ab Prescott-Kern) und damit einhergehend ein 64-Bit Betriebssystem (Windows Vista, 7 oder 8 bzw. Mac OS X ab Version 10.6.8). Zudem sollte eine Grafikkarte mit OpenGL 2.6 Unterstützung für die Grafik-Tests vorhanden sein.

Cinebench R15

 

Wie zuvor bei den Vorgängern auch sind die Punktzahlen von verschiedenen Cinebench-Versionen nicht untereinander vergleichbar. Dafür bietet Maxon innerhalb des Programms selbst einen groben Leistungsvergleich an. Die Software steht ab sofort zum Download bereit.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 498
Link ohne Funktion
requested URL /http.maxon.net/pub/benchmarks/CINEBENCH_R15.zip was not found on this server.

aber Maxon Cinebench R15 Ergebnisse

hier gehts ;) Danke für den Tip ,gleich mal ausprobieren
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Habs editiert. Danke dir ! :)
#3
Registriert seit: 31.01.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1026
und was kann man damit testen cpu performance ?
#4
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Gestern hatte ich im Cinebench noch einen Crash und hab den geschrieben, dass die einen neue Version bringen sollen und jetzt ist sie da :D Magie. Gleich mal ziehen.
#5
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1547
Zitat SkyL1nE;21212891
Gestern hatte ich im Cinebench noch einen Crash und hab den geschrieben, dass die einen neue Version bringen sollen und jetzt ist sie da :D Magie. Gleich mal ziehen.

genau ... cinebench ist schuld! du müssen die gleich einen neuen version bringen!
#6
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 5025
Ergebnisse gibt es auch bereits hier im Forum. Duplex hat einen Benchthread eröffnet.
#7
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Zitat wega;21213077
genau ... cinebench ist schuld! du müssen die gleich einen neuen version bringen!


Genau!

Achwas scherz.

Also meine CPU ist doppelt so schnell wie die Mobile i5 CPU... Geht also ganz okay hab gemerkt dass das Ding doch schon schneller war. Aber was die da jetzt genau verbessert haben bleibt jedem ein Rätsel.
#8
customavatars/avatar189251_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Auf dem Mond
Stabsgefreiter
Beiträge: 381
wie programmieren die das tool auf 256 threads, wenn es doch nicht ma systeme damit gibt???

würde mich mal interessieren...
#9
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2427
Schau mal in deinen Taskmanager, wie viele Threads(Tasks) dein PC gerade abarbeitet (bei mir zZ. 79) deine CPU kann zwar nur so viele Threads gleichzeitig abarbeiten, wie sie Kerne hat. Aber dank Sheduling-Verfahren, kann sie eine Vielzahl quasi parallel abarbeiten.

Und das mit den Threads erzeugen, sind einfach nur Softwarebefehle, die an das Betriebssystem gesendet werden um Speicherplatz und einen Platz im Sheduler zu sichern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • Maxon veröffentlich den Cinebench R20

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MAXON

    Nach einigen Jahren auf der Version R15 hat Maxon eine neue Version des Cinebench vorgestellt. Diese basiert nun auf der aktuellen Version Cinema 4D Release 20 – damit sind die Produktivsoftware und der Benchmark wieder auf gleicher Ebene. Unter anderem werden nun auch die aktuellen... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]

  • 3DMark mit DLSS im Kurzest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Gestern gab es gleich zwei Software-Updates, die Bezug auf das Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS nehmen. Zum einen wurde der 3DMark in der Version 2.8.6427 veröffentlicht, zum anderen hat NVIDIA den Treiber GeForce 418.81 im Angebot. Bisher konnten wir nur ein Spiel... [mehr]