> > > > Futuremarks PCMark 7 kommt ein klein wenig später - Update

Futuremarks PCMark 7 kommt ein klein wenig später - Update

Veröffentlicht am: von

futuremarkEigentlich sollte der Startschuss für Futuremarks PCMark 7 im Laufe des heutigen Tages fallen. Doch wie man jetzt via Pressemitteilung bekannt gab, wird sich der Release des neusten Futuremark-Benchmarks um ein paar weitere Tage hinauszögern. Einen wirklich handfesten Grund nannte das Unternehmen nicht. Lediglich ein paar kleinere Probleme mit einigen Hardwareherstellern soll es kurz vor knapp noch gegeben haben. Demnach seien jetzt die letzten finalen Tests fällig. Zum Ende der Woche, spätestens zu Beginn der nächsten, soll die Freigabe erfolgen. Dann wird PCMark 7 in drei verschiedenen Versionen erhältlich sein. Einmal als kostenlose Basic-Edition, die zwar unbegrenzt viele Test-Durchläufe ermöglicht, aber nur ein einziges Ergebnis abspeichern lässt. Für 39,95 US-Dollar erhält man dann die Advanced-Edition, die alle sieben Featured-PC-Tests enthält und mehr Speicherslots für die Speicherung einzelner Ergebnisse bereithält. Zur Professional-Edition, welche zum Start von PCMark 7 für satte 995 US-Dollar ihren Besitzer wechseln soll, werden kommerzielle Nutzer greifen müssen.

Die Vorbestellung lief schon vor einigen Tagen an.

PCMark7

Update:

Wie Futuremark nun bekannt gab, soll der Download knapp neun Tage nach dem ursprünglich geplanten Start am 12. Mai zur Verfügung stehen. Dann steht PCMark 7 auch in unserem Download-Archiv bereit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Dann besorg ich mir die Basic version, Stift und Papier :fresse:
#2
customavatars/avatar144679_1.gif
Registriert seit: 06.12.2010
Dresden
Obergefreiter
Beiträge: 69
Dito.
Finde ich btw. gut, dass sie erstmal optimieren und Käufer nicht zu Beta-Testern werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

VRMark Cyan Room spricht AMDs Vega-Architektur an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

Futuremark hat einen neuen VR-Benchmark veröffentlicht. Dieser ist Teil des VRMark und setzt sich zwischen den bereits vorhandenen Blue Room und Orange Room. Der Cyan Room getaufte Benchmark nutzt die DirectX-12-API und scheint vor allem der Vega-Architektur von AMD entgegen zu kommen.... [mehr]

Mit Benchmarks: Futuremark 3DMark DirectX-12-Benchmark nun auch in UHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

Futuremark hat den 3DMark Time Spy Extreme als Benchmark-Profil in seinem aktuellen Benchmark eingeführt bzw. wird dies zum 11. Oktober tun. Uns stand die neueste Version bereits zur Verfügung und so konnten wir einige Karten durch den DirectX-12-Test schicken. Die Macher des 3DMark sehen die... [mehr]

Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]