> > > > Unigine Heaven-Benchmark in Version 2.5 verfügbar

Unigine Heaven-Benchmark in Version 2.5 verfügbar

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_new

Unigine konnte 2009 mit Heaven einen ersten DirectX 11-Benchmark verfügbar machen. Das russische Unternehmen hat diesen Benchmark in der Zwischenzeit immer wieder aktualisiert und neue Versionen verfügbar gemacht. Jetzt wurde mit Heaven 2.5 wieder einmal eine neue Version bereitgestellt.

Die auffälligste Neuerung dürfte sein, dass der Benchmark nun in zwei Varianten angeboten wird. Die reguläre kostenfreie Variante für Privatnutzer gibt es weiterhin. Daneben wird aber jetzt auch eine Professional Edition angeboten, die sich vor allem an OEMs, Hardware-Tester und Enthusiasten richten soll. Deshalb bietet diese Variante Automatisierungsmöglichkeiten per Befehlszeile, einen Stress-Test (der Benchmark läuft in einer Schleife), Ergebnissausgabe im CSV-Format und technische Unterstützung. Die Professional Edition kann in Unigines Online-Store für 495 Dollar erworben werden.

Beide Varianten von Heaven 2.5 bieten jedoch noch einige weitere Neuerungen. Verschiedene GPUs werden nun besser unterstützt, Indirect Occlusion (SSDO) wurde hinzugefügt, die GUI optimiert, die Stabilität bei mehrstündigem Durchlauf verbessert und diverse weitere Probleme behoben.

Die reguläre Version von Heaven 2.5 ist bereits in unserer Download-Sektion zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3209
500 Dollar für ein PROGRAMM? Sag mal hackts bei denen eigentlich?! :eek:
#2
Registriert seit: 19.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1930
Ist doch nichts neues, die Professional Version von 3dmark 11 kostet 1000$, ist aber eh nur für Reviewseiten interessant.
#3
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
der Bench selbst unterscheidet sich jetzt aber nicht wirklich vom vorgänger
#4
customavatars/avatar18572_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2230
bei mir war das programm verbuggt. konnte nach installation nicht gestartet werden. vlt. war der download fehlerhaft. aber egal. gleich wieder die lust verloren.
#5
customavatars/avatar172347_1.gif
Registriert seit: 31.03.2012
Münster , NRW
Stabsgefreiter
Beiträge: 278
495 US Dollar , manche rauchen wohl das falsche Zeug ! Ist eh fast unverändert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • VRMark Cyan Room spricht AMDs Vega-Architektur an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Futuremark hat einen neuen VR-Benchmark veröffentlicht. Dieser ist Teil des VRMark und setzt sich zwischen den bereits vorhandenen Blue Room und Orange Room. Der Cyan Room getaufte Benchmark nutzt die DirectX-12-API und scheint vor allem der Vega-Architektur von AMD entgegen zu kommen.... [mehr]

  • Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

  • Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]