> > > > Futuremark 3DMark 11 auf Version 1.0.1 aktualisiert - Update

Futuremark 3DMark 11 auf Version 1.0.1 aktualisiert - Update

Veröffentlicht am: von

futuremarkNur rund eine Woche nach der Veröffentlichung des 3DMark 11 hat Futuremark soeben ein erstes Update veröffentlicht. Zahlreiche Bugs sollen entfernt und neue Features eingefügt worden sein. Neben den üblichen Bugfixes wurden aber auch Verbesserungen vorgenommen, welche die Physik-Engine und DirectX-11-API betreffen. Nicht alle Änderungen betreffen auch die freie Version, einige bleiben der Advanced und Professional Edition vorbehalten. Wer den 3DMark 11 bereits intalliert hat, kann auf das Update zurückgreifen. Alles anderen legen wir die neue Vollversion ans Herz.

Changenotes:

3DMark 11 version 1.01 release notes
  • Fixed an issue with SystemInfo that prevented the Physics and Combined tests from running.
  • Fixed an issue that could cause a crash if the DirectX 11 API or .NET was not available.
  • Fixed an issue that could cause a crash if the number of system GPUs was unknown.
  • Letterboxing and scaling now works with wide displays.
  • The benchmark UI is now minimized during the benchmark run.
  • Improved result security when submitting to 3dmark.com.
  • Added automatic update notification.
  • Updated SystemInfo component to version 3.54.1.1.

Advanced and Professional Edition only

  • Added option for manual GPU Count selection to the Advanced tab.
  • Added Scaling Mode selection to the Advanced tab, choose from centred or stretched.
  • Results tab now shows the individual scores for each of the six tests.

Professional Edition only

  • Demo audio now works when running from the command line.
  • Image Quality tool now handles unexpected parameters correctly.
  • Image Quality tool now works correctly with the reference rasterizer option.

Update:

Ab sofort finden Sie die neue Version auch in unserem Download-Archiv: Einmal als Update und einmal als volles Installationspaket!

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Die SystemInfo scheint bei dem Patch nicht richtig zu funktionieren. Meine CPU wird als "Intel Core i7 Mobile" und die Grafikkarte als "Generic VGA" erkannt.
Zudem scheint der Fehler beim Start des Physics-Test nicht behoben zu sein. Ich habe die Advanced Version und muss bei "Anzahl der GPU" manuell auf "1" stellen. Bei "automatisch" bleibt der Bildschirm nach dem Laden schwarz. Außerdem funktionieren jetzt 3DMark Vantage und 3DMark 06 nicht mehr, dank der neuen SystemInfo Version.
#2
customavatars/avatar33211_1.gif
Registriert seit: 11.01.2006
Gladbacher im Lüneburger Exil;-))
Bootsmann
Beiträge: 583
Hi Magic,

ich kann nahezu alle von Dir aufgeführten Punkte nicht bestätigen.....Meine Hardware wird korrekt bennant, 3DMark06 / Vantage funktionieren wunderbar und die Anzahl der GPU´s auf automatisch geht auch wunderbar. Habe ebenfalls die Advance Version.

Dafür ist bei mir endlich der dämliche Windows 7 Aero Fehler beim letzten Test verschwunden......(trat auch nicht bei jedem auf!)

Gruß,

Lötbert
#3
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12218
Zitat
Results tab now shows the individual scores for each of the six tests.

Das ist wohl das wichtigste für uns Bencher :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

  • Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]