> > > > Microsoft signalisiert das Ende von Skype for Business Online

Microsoft signalisiert das Ende von Skype for Business Online

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Spätestens seit der Ignite-Konferenz 2017 - Microsofts Technik-Event in Orlando - dürfte sich die Ablösung durch Microsoft Teams und das Ende von Skype for Business herumgesprochen haben. Seitdem lotst Microsoft kontinuierlich Geschäftskunden langsam weg von Skype, geradewegs hin zu Teams. Microsoft Teams ist eine junge Kommunikationsplattform für Unternehmen und soll langfristig Skype for Business ablösen. Teams vereinfacht die gemeinsame Arbeit in Unternehmen und konkurriert mit anderen Instant-Messenger-Diensten wie beispielsweise Slack.

In einem Blogeintrag am vergangenen Dienstag schrieb James Skay, verantwortlicher Senior Marketing Manager folgendes:

"In den letzten zwei Jahren haben wir eng mit Kunden zusammengearbeitet, um Teams zu verfeinern und zu optimieren. Wir sind jetzt absolut der Meinung, dass wir es allen Skype for Business Online-Kunden als Upgrade empfehlen können. Kunden die den Umzug bereits vollzogen haben teilten uns mit, dass Teams ihnen nicht nur dabei geholfen habe die Zusammenarbeit im Allgemeinen zu verbessern, sondern auch eine seltene Gelegenheit geboten habe die Arbeitsweise in ihren Organisationen zu überdenken."

Anwender von Skype for Business Online können das Programm nach wie vor weiterhin normal nutzen. Die App verschwindet nicht von jetzt auf nachher, sondern wird tatsächlich nicht vor dem 31. Juli 2021 offiziell geschlossen. Benutzer die sich nach dem 1. August anmelden, werden demnach nicht mehr auf Skype for Business Online zugreifen können. Sie werden stattdessen zu Microsoft Teams weitergeleitet.

Da Microsoft in den vergangenen Jahren sehr viel Zeit und Arbeit in Teams investiert hat um das Tool mit etlichen neuen Features (Konversationen, Meetings, Dateien, einer Drittanbieter-Anbindung und Zugang zu anderen Office-Apps etc.) zu bereichern und entsprechend voran zu bringen, wird es keinerlei Änderungen oder Aktualisierungen mehr an der momentanen Skype for Business-Edition geben.

Eine kostenlose Version zu Microsoft Teams kann hier heruntergeladen werden.

Social Links

Kommentare (3)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • OBS unterstützt nun NVIDIAs RTX Encoder

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Zusammen mit der Turing-Architektur führt NVIDIA einen neuen dedizierten Hardware-Encoder namens NVENC ein. Der neue NVENC-Encoder unterstützt H.265 (HEVC) bei 8K mit 30 FPS. Zudem werden nativ durch die Hardware HEVC YUV444 10/12b HDR bei 30 FPS, H.264 8K und VP9 10/12b HDR... [mehr]

  • NVIDIA FrameView bietet eine volle FPS- und Verbrauchs-Analyse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-FRAMEVIEW

    Zusammen mit den ersten beiden Super-Modellen stellte NVIDIA mit FrameView ein neues Tool zur Analyse der FPS vor. Basis von FrameView ist PresentMon. NVIDIA hat die Software nun in die Beta entlassen und damit kann sich jeder die Beta 0.9.4124.26691055 herunterladen und eigene Analysen... [mehr]

  • Steam bekommt ein neues Layout

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Wohl aufgrund des gestiegenen Konkurrenz-Drucks durch den Epic Games Store verpasst Valve seiner digitalen Spielevertriebsplattform bald einen neuen Anstrich. Dass Steam bald ein neues Layout bekommen würde, darüber wurde in der Gerüchteküche in der Vergangenheit immer wieder spekuliert. Im... [mehr]

  • Sapphire TriXX​ – viele Funktionen mit guter Übersicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-TRIXX

    Advertorial / Anzeige: Mittels diverser unterschiedlicher Software können die technischen Daten und Betriebsparameter einer Grafikkarte überwacht werden. Nahezu jeder Hersteller schnürt dazu sein eigenes Softwarepaket. Hinzu kommen die Funktionen, die über die Treiber zur Verfügung gestellt... [mehr]

  • Kritische Sicherheitslücke im VLC media player (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VLC

    Der VLC media player ist eine weit verbreitete Mediaplayer-Software. Entsprechend viele Nutzer könnten prinzipiell von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen sein, vor der jetzt sowohl NVD als auch CERT-Bund warnen. CERT-Bund befasst sich als Computer Emergency Response Team der... [mehr]