> > > > Unity 2018.3 zeigt beeindruckende Grafik-Demos

Unity 2018.3 zeigt beeindruckende Grafik-Demos

Veröffentlicht am: von

unityIm Rahmen der eigenen Unite-Konferenz haben die Macher der Unity-Entwicklungsumgebung die neue Version 2018.3 genauer präsentiert und sind auf einige Details genauer eingegangen. Zudem hat man einige Videos veröffentlicht, welche die Effekte eindrucksvoll darstellen.

Unter anderem wurde anhand eines First-Person-Shooters der Einsatz der HD-Render-Pipeline (HDRP) demonstriert. Die High-Definition-Rendering-Pipeline nutzt alle modernen Shader-Funktionen der Hardware und skaliert bis hin zu High-End-Plattformen mit Shader Model 5.0. Auf der anderen Seite kann die Pipeline schnell und flexibel auf weniger starke Hardware angepasst werden. Die Lightweight-Rendering-Pipeline ist hingegen darauf ausgelegt, ein Single-Pass-Forward-Rendering auszuführen, was die Anzahl der Draw Calls reduziert. Erkauft wird sich dies durch nur noch acht Lichtquellen pro Objekt und einer geringfügig höheren Shader-Komplexität.

Der neue Visual Effect Graph soll die Entwicklung einfacher und zudem komplexere Effekte ermöglichen, die mehrere Millionen Partikel enthalten.

Am beeindruckendsten aber ist das Entity Component System (ECS). Über dieses soll der Aufbau gigantischer Umgebungen ermöglicht werden, die über eine prozedurale Programmierung aus nur wenigen Einzelkomponenten bestehen, die zudem wenig komplex sind, mehrfach multipliziert aber eine gigantische Szenerie erzeugen. Dazu wird ein Asynchronous Scene Streaming vorgenommen. Die gezeigte ECS-Demo soll mit dem Release 2019 von Unity als Open-Source veröffentlicht werden.

Unity hat mehr als 500.000 registrierte Entwickler. Als Zielplattform kann für den PC, die Konsolen und auch für mobile Betriebssysteme entwickelt werden. Auf Basis der Unity-Engine wurde unter anderem das Spiel Gone Home entwickelt.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (1)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Unity 2018.3 zeigt beeindruckende Grafik-Demos

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • Power-Limit-Mods: NVFlash unterstützt nun auch die GeForce-RTX-Karten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    NVIDIA hat für die neuen GeForce-RTX-Karten hinsichtlich der Spannungsversorgung sowie dem Overclocking einige Beschränkungen eingebaut. Die eigenen Founders Editions haben ein Power-Limit von 260 W (GeForce RTX 2080 Ti) und 225 W (GeForce RTX 2080). Per Regler kann dieses um 23 % auf 320 bzw.... [mehr]

  • Nach Update: CCleaner wegen Datensammelwut in der Kritik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CCLEANER

    Vor allem zu Zeiten von Windows XP und Windows Vista war CCleaner, ein Tool zum Entschlacken des Betriebssystems, äußerst beliebt. Mit dem Update auf Version 4.45 gerät die Software wegen ihrer Datensammelwut nun aber selbst in die Kritik. Datenschützer empfehlen das Update nicht zu... [mehr]