> > > > Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Veröffentlicht am: von

cpuidDie Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten können. Dies ist in der Praxis der meisten Nutzer sicherlich nicht relevant, hilft aber die Stabilität des Systems zu testen. Vor allem wer seine Komponenten übertaktet will die Stabilität des Overclockings sicherstellen können. PowerMax soll die gleichzeitige Auslastung von Prozessor und Grafikkarten vereinfachen.

Neben der Stabilität des gesamten Systems lässt sich mit der Volllast auf diesen beiden Komponenten auch die Kühlung überwachen. Nicht nur einzeln auf Prozessor und Grafikkarte bezogen, sondern je nach Abwärme kann sich auch zeigen, ob Gehäuse und Belüftung in der Lage sind mit der Abwärme fertig zu werden.

CPUID beschreibt die Einsatzzwecke wie folgt:

  • CPU test : allows to check the CPU stability (in case of overclocking for example), and if the CPU cooling system does its job correctly.
  • GPU test : same, but for GPU.
  • CPU + GPU tests in the same time : maximizes the full system power consomption, and therefore ensures that the PSU can handle the peak power required by the CPU and GPU simultaneously.

PowerMax erstellt keinerlei Leistungsdaten und ist daher kein Benchmark. Die Software kann in der Version 1.00 direkt beim Entwickler heruntergeladen werden.

Der Entwickler verweist auch auf seinen Warnhinweis, denn durch den Test soll es auch zu Schäden kommen können:

powerMAX stresses your PC in such a way that it may reveal the weakness of some of the components, and cause non-reversible damage to mainboard VRMs, video card VRM, PSU, or any other component. For that reason, powerMAX has to be used at your entire responsibility and CPUID shall not be liable for any damage which may arise as a result of your use of powerMAX.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.75

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 04.11.2005

Bootsmann
Beiträge: 577
Zitat Mutio;26094141
Ich weiß nicht, was ich von so Tools halten soll. Ich habe meine CPU ja undervoltet. Bei Prime 95 oder im Browser etc. keine Probleme. Bei Dawn of War 3 hatte ich aber immer wieder Abstürze bis ich die CPU Spannung wieder leicht angehoben habe. Seitdem läuft alles super stabil. Aber laut "Tool" hätte das System ja schon vorher stabil sein sollen. Das sind meine Erfahrungen mit sowas..


Ein Prime testet ja auch nur die CPU. Dein Spiel lastet ebenso CPU, Memory wie die GPU aus.
Daher ist dein Weg genau der richtige. Hatte auch mal ein Spiel, das am sensibelsten auf solche Sachen wieder Undervolting oder Overclocking reagierte. Prime95 gibt da also 95% des Test, dein Spiel leistet die Feinarbeit.
#12
Registriert seit: 19.11.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Habe hierfür bisher Prime und Furmark gleichzeitig laufen lassen.
Wenn der powerMAX-CPU-Test an spätere Primedurchläufe bzw. entsprechende Einstellungen rankommt definitiv interessant.
#13
Registriert seit: 12.01.2003

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Muss man sich mal anschauen...
habe die Erfahrung gemacht das sämtliche stress test irgendwie nie alle scenarien z. B. Einer CPU abdecken. Hab meinen Xeon undervolted und max turbo clock... Alle Tools wie gesagt stabil. Kein Absturz nix. Dachte ich habe die perfekte Einstellung gefunden. Dann mal ein sehr stark komprimiertes Image entpackt. Dabei kam es immer wieder zu Fehlern. Spannung musste ich dann doch um einiges erhöhen und zack war der Fehler weg. Da finde ich Grafikkarten übertakten bzw. Undervolting einfacher weil schneller stabiler in wirklich allen scenarien...

Mfg
#14
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 14239
was ihr erzählt kenne vh auch. prime oder/und andere tools zeigen beim undervolten/overvolten keine fehler auf.
doch nach 15min in einem game stürzt der pc plötzlich ab! da kommt man dann ganz schnell ab vom takten ausserhalb der spezifikation, denn die 10% mehrleistung merkt man ej nicht und der absturz ist es dann einfach nicht wert.

ich lasse den 8700k @stock takt laufen und undervolte ein wenig. das kommt wenigstens der umwelt und dem gewissen zugute :bigok:
#15
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3077
Also ich habs grad probiert und bei mir scheint das Programm nicht ordentlich zu funktionieren. Meine GPU schwankte ganze Zeit im Takt zwischen 1915-1930 Mhz, obwohl 2000 eingestellt sind und die auch immer anliegen (auch in Furmark) und auch die Spannung schwankte ganze Zeit zwischen 0.925 und 0.95V obwohl 1,0V fest eingestellt sind. Irgendwann nach paar Sekunden ist das Programm dann auch einfach abgestürzt.
#16
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4210
Dass zum stabilen OC mehr gehört als n Prime run sollte doch mittlerweile klar sein.

Einfachster Alltagstest imo ist Primestable + eine Spannungsstufe, dann mal an nem Wochenende nen Nachmittag zocken. Wenn das hält, passts meistens.

GPU OC ist auch nicht viel anders. Benchmarks oder furmark sind kein anständiger test. Benchmarks zu kurz, furmark wird mittlerweile teils vom treiber ausgehebelt weil power virus. Einfach fordernde spiele anwerfen und sehen was passiert.
#17
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1841
Ich undervolte auch nur. Wenn Prime durchläuft und Mal so 2-3 Stunden am Stück CPU lastige Spiele nicht meckern, reicht es mir. Bin ich bisher gut mit gefahren.

Gesendet von meinem Galaxy S8 mit Tapatalk
#18
Registriert seit: 25.10.2006
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 356
Zitat Performer;26093981
Laut Stromindustrie mindestens 24 Stunden :asthanos:


Nee nee, seit 2018 war das eine Woche, kam gerade letztens nen Newsletter rum :) "Ihre freundlichen Stromerzeuger"

Zitat ProphetHito;26093944
blöde Frage? wie lang muss ein System die Belastung durch dieses Tool durchhalten können um als Rockstable bezeichnet werden zu können?


Der beste Test, ob ein System stabil ist, ist es im Alltag laufen zu haben. Klar kannst du mit so einem Tool irgendwelche groben Fehleinstellungen ausmerzen, wenn es beim Start z.B. sofort abranzt. Ansonsten habe ich Systeme gehabt die jeden Test fehlerfrei durchlaufen haben und trotzdem hier du da hängen geblieben sind. Andere können bestimmt auch vom Gegenteil berichten :)

Ich denke hier geht es darum ein Optimum zu erreichen. Meist reichen 15 Minuten unter Volllast und dann noch mal 45 Minuten was allgemeines um einen Eindruck für die Stabilität zu bekommen, über alles andere freut sich wie gesagt nur dein Stromanbieter und was machst wenn dann eben trotz 24h Test n BSOD kommt?

PS bei den neueren System habe ich auch eher das Problem, das System im Idle stabil zu bekommen. Nach oben kann man vieles mit der Brechstange testen, nach unten hilft nur Geduld.
#19
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
Falls die Heizung mal ausfällt kann man so mit vega64 schön das Zimmer bei 22° halten. Dazu am besten noch n Intel 10kerner dann gehen auch sommerlichere temps
#20
Registriert seit: 18.02.2009

Gefreiter
Beiträge: 52
Hi,

@GorgTech
nutzt du diese Version? Free license for the SPECapc for Maya 2017 benchmark
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]