> > > > WhatsApp experimentiert mit dem Zurückrufen von Messages

WhatsApp experimentiert mit dem Zurückrufen von Messages

Veröffentlicht am: von

WhatsApp LogoWhatsApp hat in die aktuelle Beta für Apple iOS eine recht spannende Funktion integriert, welche sich sicherlich so mancher schon in einigen Situationen herbeigesehnt hat: Und zwar handelt es sich um eine Möglichkeit bereits abgeschickte Nachrichten zurückzurufen. Das ging bisher im Messenger nicht, denn sobald die Nachricht auf den Servern von WhatsApp ankam, also ein Haken den Status markierte, gab es kein Zurück mehr. Lediglich noch nicht übermittelte Nachrichten, welche noch mit einer Uhr als Symbol gekennzeichnet gewesen sind, ließen sich entfernen, solange man noch offline gewesen ist. In der neuen Beta gibt es aber nun eine Option, um auch verschickte Nachrichten doch noch zu entfernen.

WhatsApp Nachricht Zurueckrufen

Diese Option funktioniert jetzt auch dann noch, wenn die Nachricht schon an WhatsApp übermittelt wurde – also besagter Haken prangt – aber sie noch nicht vom Empfänger gelesen wurde. In der Beta können sogar gelesene Nachrichten noch entfernt werden, allerdings soll es sich dabei wohl um einen Fehler handeln. Denn diese Funktion wäre sonst sicherlich extrem kontrovers, da es quasi möglich wäre beim Gegenüber den gesamten Chatverlauf zu löschen. In der WhatsApp-Beta 2.17.1.869 soll es auch möglich sein sogar nicht nur Textnachrichten, sondern auch Fotos, Videos und Sprachnachrichten auf diese Weise nachträglich zu entfernen.

Offen ist freilich, ob WhatsApp diese Option zum Löschen von Nachrichten später wirklich für alle implementiert oder es vielleicht bei einem Experiment belässt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29312
bring halt nur etwas wenn das bild noch nicht auf dem server ist. sofern die verbindung gut ist ist das innerhalb von ein paar sekunden durch.

macht sich also nur bei großen sachen nützlich wie fette bilder oder videos.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2939
...Nein, solange der Empfänger die Nachricht noch nicht abgerufen hat (zweites Häkchen)....

Wäre am besten wenn man noch Nachrichten löschen könnte, die sogar schon das zweite Häkchen haben, aber eben noch nicht gelesen (nicht blau). Vor allem bei Mobilverbindung kann es ja durchaus passieren das ein Handy Whatsapp überhaupt nur alle 5minuten abfragt.

dann könnte man auch etwaige Schreibfehler kurzerhand korrigieren oder den Text/Inhalt sinnvoll erweitern.
#4
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 961
Zitat REDFROG;25146483
...Nein, solange der Empfänger die Nachricht noch nicht abgerufen hat (zweites Häkchen)....

Wäre am besten wenn man noch Nachrichten löschen könnte, die sogar schon das zweite Häkchen haben, aber eben noch nicht gelesen (nicht blau). Vor allem bei Mobilverbindung kann es ja durchaus passieren das ein Handy Whatsapp überhaupt nur alle 5minuten abfragt.

dann könnte man auch etwaige Schreibfehler kurzerhand korrigieren oder den Text/Inhalt sinnvoll erweitern.


leider falsch, ein Häckchen besagt das die Nachricht beim Server ist und zum Client weitergeleitet wird. Löscht man sie dann noch bei sich wird sie trotzdem zugestellt

Die Nachricht noch zu löschen wenn sie bereits empfangen wurde halte ich für nonsinns: Das kann nicht gewährleistet werden (z.B. Nachricht empfangen und dann offline).
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4879
Sobald die Nachricht auf den Server ankommt, wird doch eine Push rausgeschickt. Wie soll man die zurückrufen können?
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12300
Theoretisch könnte man schon löschen. So wie es bei Skype ist; dort steht dann "diese nachricht wurde entfernt". Ist dann natürlich ein Glückspiel ob der Empfänger das schon gelesen hat, oder nicht.
Es davon abhängig amchen ob die Message tatsächlich gelesen wurde, also über das Häkchen ginge natürlich auch. Man muss das ja nicht garantieren können.
#7
Registriert seit: 22.10.2013

Matrose
Beiträge: 21
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.
#8
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 961
Zitat Realseth;25147114
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.


Darauf bezogen bereits erhaltene Nachrichten löschen zu können
#9
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 6417
Mein größter Albtraum ist es, das ich ausversehen eine Nachricht aus meiner Stammtischgruppe an die Fussballverein-Elterngruppe meines Sproßes schicke ^^

Diese funktion wäre da super !
#10
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2741
Zitat Realseth;25147114
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.


Wenn die 2 Haken da stehen, kam man die Nachricht über die Vorschau schon lesen ohne dass sie "blau" wird.
#11
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 12355
Und wenn man es in den Einstellung entsprechend deaktiviert hat, dann werden die Haken nie blau.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Spotify.me lässt sich nun das eigene Musikverhalten analysieren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Für manche Menschen ist der eigene Musikgeschmack etwas ganz Privates und gehört zur Intimsphäre. Andere Menschen lieben es hingegen, in die Welt hinaus zu posaunen, was sie gerade hören, wie viel sie hören und was sie eventuell länger schon nicht mehr gehört haben. Für solche Menschen... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]