> > > > WhatsApp experimentiert mit dem Zurückrufen von Messages

WhatsApp experimentiert mit dem Zurückrufen von Messages

Veröffentlicht am: von

WhatsApp LogoWhatsApp hat in die aktuelle Beta für Apple iOS eine recht spannende Funktion integriert, welche sich sicherlich so mancher schon in einigen Situationen herbeigesehnt hat: Und zwar handelt es sich um eine Möglichkeit bereits abgeschickte Nachrichten zurückzurufen. Das ging bisher im Messenger nicht, denn sobald die Nachricht auf den Servern von WhatsApp ankam, also ein Haken den Status markierte, gab es kein Zurück mehr. Lediglich noch nicht übermittelte Nachrichten, welche noch mit einer Uhr als Symbol gekennzeichnet gewesen sind, ließen sich entfernen, solange man noch offline gewesen ist. In der neuen Beta gibt es aber nun eine Option, um auch verschickte Nachrichten doch noch zu entfernen.

WhatsApp Nachricht Zurueckrufen

Diese Option funktioniert jetzt auch dann noch, wenn die Nachricht schon an WhatsApp übermittelt wurde – also besagter Haken prangt – aber sie noch nicht vom Empfänger gelesen wurde. In der Beta können sogar gelesene Nachrichten noch entfernt werden, allerdings soll es sich dabei wohl um einen Fehler handeln. Denn diese Funktion wäre sonst sicherlich extrem kontrovers, da es quasi möglich wäre beim Gegenüber den gesamten Chatverlauf zu löschen. In der WhatsApp-Beta 2.17.1.869 soll es auch möglich sein sogar nicht nur Textnachrichten, sondern auch Fotos, Videos und Sprachnachrichten auf diese Weise nachträglich zu entfernen.

Offen ist freilich, ob WhatsApp diese Option zum Löschen von Nachrichten später wirklich für alle implementiert oder es vielleicht bei einem Experiment belässt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31031
bring halt nur etwas wenn das bild noch nicht auf dem server ist. sofern die verbindung gut ist ist das innerhalb von ein paar sekunden durch.

macht sich also nur bei großen sachen nützlich wie fette bilder oder videos.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3225
...Nein, solange der Empfänger die Nachricht noch nicht abgerufen hat (zweites Häkchen)....

Wäre am besten wenn man noch Nachrichten löschen könnte, die sogar schon das zweite Häkchen haben, aber eben noch nicht gelesen (nicht blau). Vor allem bei Mobilverbindung kann es ja durchaus passieren das ein Handy Whatsapp überhaupt nur alle 5minuten abfragt.

dann könnte man auch etwaige Schreibfehler kurzerhand korrigieren oder den Text/Inhalt sinnvoll erweitern.
#4
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 965
Zitat REDFROG;25146483
...Nein, solange der Empfänger die Nachricht noch nicht abgerufen hat (zweites Häkchen)....

Wäre am besten wenn man noch Nachrichten löschen könnte, die sogar schon das zweite Häkchen haben, aber eben noch nicht gelesen (nicht blau). Vor allem bei Mobilverbindung kann es ja durchaus passieren das ein Handy Whatsapp überhaupt nur alle 5minuten abfragt.

dann könnte man auch etwaige Schreibfehler kurzerhand korrigieren oder den Text/Inhalt sinnvoll erweitern.


leider falsch, ein Häckchen besagt das die Nachricht beim Server ist und zum Client weitergeleitet wird. Löscht man sie dann noch bei sich wird sie trotzdem zugestellt

Die Nachricht noch zu löschen wenn sie bereits empfangen wurde halte ich für nonsinns: Das kann nicht gewährleistet werden (z.B. Nachricht empfangen und dann offline).
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4931
Sobald die Nachricht auf den Server ankommt, wird doch eine Push rausgeschickt. Wie soll man die zurückrufen können?
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12470
Theoretisch könnte man schon löschen. So wie es bei Skype ist; dort steht dann "diese nachricht wurde entfernt". Ist dann natürlich ein Glückspiel ob der Empfänger das schon gelesen hat, oder nicht.
Es davon abhängig amchen ob die Message tatsächlich gelesen wurde, also über das Häkchen ginge natürlich auch. Man muss das ja nicht garantieren können.
#7
Registriert seit: 22.10.2013

Matrose
Beiträge: 21
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.
#8
Registriert seit: 25.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 965
Zitat Realseth;25147114
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.


Darauf bezogen bereits erhaltene Nachrichten löschen zu können
#9
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 6572
Mein größter Albtraum ist es, das ich ausversehen eine Nachricht aus meiner Stammtischgruppe an die Fussballverein-Elterngruppe meines Sproßes schicke ^^

Diese funktion wäre da super !
#10
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2931
Zitat Realseth;25147114
Wieso Glücksspiel ob schon gelesen?
Ein Haken = an Server gesendet, 2 Haken = an Empfänger übermittelt, beide Haken blau = gelesen.


Wenn die 2 Haken da stehen, kam man die Nachricht über die Vorschau schon lesen ohne dass sie "blau" wird.
#11
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 12484
Und wenn man es in den Einstellung entsprechend deaktiviert hat, dann werden die Haken nie blau.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]