> > > > Schüler, Studenten und Lehrkräfte erhalten Office 365 kostenlos

Schüler, Studenten und Lehrkräfte erhalten Office 365 kostenlos

Veröffentlicht am: von

office 365Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten kommen über ihre Bildungseinrichtung häufig günstiger an Software heran – vor allem, was Microsoft-Produkte anbelangt. Was im September des letzten Jahres für US-amerikanische Bildungseinrichtungen eingeführt wurde, gilt nun auch für viele Einrichtungen in Deutschland: Sie erhalten ab sofort einen kostenlosen Zugang zu Office 365 und damit nicht nur Zugriff auf die Office-Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint oder Outlook, sondern auch auf den Cloud-Dienst OneDrive mit einer Kapazität von einem Terabyte.

Allerdings soll nicht einfach jeder Schüler, Student und nicht jede Lehrkraft das Angebot kostenlos nutzen können, denn die Bildungseinrichtung muss zunächst am Microsoft-Programm teilnehmen, um den „Student Advantage Benefit“ anbieten zu können. Ob das eigene Haus teilnimmt, lässt sich ab sofort über ein neues Portal durch Eingabe der eigenen E-Mail-Adresse überprüfen. Laut Microsoft sollen immerhin rund fünf Millionen Studenten teilnahmeberechtigt sein. Wird die angegebene Schule oder Universität als Teilnehmer erkannt, kann mit dem Registrierungsprozess fortgefahren werden.

Alle anderen aber müssen nicht verzagen, denn auch wenn die eigene Bildungseinrichtung nicht am Microsoft-Programm teilnimmt, kann man vergünstigt an ein Office-365-Paket herankommen. Office 365 University kostet dann allerdings 79 Euro für vier Jahre und damit lediglich knapp 1,65 Euro im Monat. Ein Nachweis, dass man Schüler, Student, Lehrer oder Dozent ist, muss dann natürlich aber erbracht werden.

Alle anderen bezahlen für Office 365 je nach Ausstattung mindestens 7,00 Euro im Monat.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wo ist denn da die News? Das gibt es doch schon seit dem Start von Office 365. :hmm:
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14553
Zitat aus dem Microsoft-Blog: "This service was previously available only in the U.S., but beginning today it can be accessed by any eligible student or teacher where Office 365 is available. You’ll need a valid school email address to complete the sign up."

Das Portal ist das Neue.
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Okay, na dann...
Ich musste bei meiner Bestellung seinerzeit auch eine EMAIL-Adresse der Uni eingeben und dann gab es das einfach per Amazon.
Glückwunsch Microsoft zum neuen... Portal.
#4
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Registrierungszwang und dabei fleißig personenbezogene Daten sammeln.
#5
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1696
Zitat Desti;23219274
Registrierungszwang und dabei fleißig personenbezogene Daten sammeln.

Na und? Ist doch "kostenlos" ;)
#6
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Haben sich doch sowieso fast alle Office 2010 ge"angelt".
#7
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3707
Schön, dass meine Uni nicht mitmacht, meine alte aber schon...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]