> > > > WhatsApp führt heimlich die Lesebestätigung ein

WhatsApp führt heimlich die Lesebestätigung ein

Veröffentlicht am: von

WhatsAppEs dürfte die meisten diskutierte News am heutigen Tage sein. Still und heimlich wurde das neue Lesebestätigungs-Feature auf den WhatsApp-Servern aktiviert. Beim Versenden von Text-Nachrichten, Bildern, Aufnahmen oder anderen Dateien signalisiert ein grauer Haken, dass die Nachricht oder die Datei versendet wurde. Weiterhin zeigen zwei graue Haken an, dass die Übertragung erfolgreich an den Empfänger zugestellt wurde. Neu hingegen sind nun zwei blaue Haken, die nur dann zu sehen sind, wenn der Empfänger die Nachricht gelesen hat.

Ziemlich schnell machen negative Kritiken im Internet die Runde. Oft wird sich darüber beschwert, dass der Gegenüber nun direkt weiß, wann die Nachricht gelesen wurde. Scheinbar möchte WhatsApp die Möglichkeit unterdrücken, dass sich die Nutzer "verstecken" können. Denn zuvor bedeutet eine erfolgreich zugestellte Nachricht nicht gleichzeitig, dass sie auch gelesen wurde. Schaut man sich hingegen Facebook selbst an, wird auch dort bereits seit längerer Zeit übermittelt, wann die Nachricht gelesen wurde. Somit hat das Unternehmen nun scheinbar erste Änderungen in dem jüngst gekauften WhatsApp-Dienst unternommen.

WhatsApp

Aber auch abseits von WhatsApp und Facebook ist die Lesebestätigung keine neue Erfindung. So wird beispielsweise auch beim Threema-Messenger von Anfang an eine Lesebestätigung gesendet, wenn die Nachricht auf dem Empfängergerät gelesen wurde. Selbst bei der guten alten E-Mail ist es möglich, eine Lesebestätigung zu erhalten. Nichtsdestotrotz wird die kommentarlose Vorgehensweise seitens Facebook mit deutlich unzufriedenen Stimmen aufgenommen. Die neue Funktion kann nämlich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abgeschaltet werden. Einziger Umweg ist über das Notification-Center bei Android und iOS möglich, auch wenn dort längere Nachrichten unvollständig angezeigt werden.

Fraglich ist demnach, ob in einem weiteren Update die Möglichkeit angeboten wird, diese Funktion abzuschalten oder ob Facebook den konsequenten Weg geht und das Feature nun dauerhaft und für alle Nutzer eingeschaltet lässt. Ein offizielles Statement seitens WhatsApp bzw. Facebook steht aktuell noch aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11315
Das ist mir schon klar. Aber was hat denn die Konzernführung von diesem Feature? Der Sinn von Feature soll ja im Optimalfall, die Verbesserung des Produkts sein - oder zynischer ausgedrückt: Anreize für Kundengewinn schaffen.
Das sehe ich hier nicht wirklich...

Das mit der Verwirrungg, bzw dem Designproblem stimmt allerdings wohl schon. Ist wohl etwas mehr aufwand, das schön umzusetzen, aber nicht unmöglich...
#25
customavatars/avatar181202_1.gif
Registriert seit: 24.10.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 478
Na wird es jetzt schwerer mit dem lügen ;);););)

Die Funktion Find ich sehr gut!!!!!!
#26
customavatars/avatar9506_1.gif
Registriert seit: 16.02.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 920
Wirklich erstaunlich. Wenn ich mir die teils heftigen Reaktionen im Netz anschaue, dürfte das Phänomen "Lügen" offenbar recht weit verbreitet zu sein. Ansonsten wäre diese Programmänderung doch gar nicht der Rede wert...
#27
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11315
-_- Es geht doch nicht ums "Lügen" und auch nicht um Beziehungsdramen.
Aber manchmal will man einfach grad nicht irgend ner Nervensäge antworten - man will aber auch nicht dass die sich beleidigt fühlt. Genau das ist der Fall wenn sie weiss dass ich die Nachricht sicher gelesen habe...

Eigentlich bin ich der letzte der die "es geht ums Prinzip"-Keule rausholt.
Aber ein Komunikationstool soll mich gefälligst fragen, bevor sie Daten an jemanden übermittelt. Damit meine ich nicht Regierungen, NSA, o.Ä. Die sind mir völlig schnuppe da sie in diesem Zusammenhang keinen solch unmittelbaren "Einfluss" (auf mein Leben) haben, wie die Person die mich angeschrieben hat.
#28
customavatars/avatar9506_1.gif
Registriert seit: 16.02.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 920
Mir persönlich ging es auch nicht um's Lügen, dies wurde nur überall problematisiert. Sogar als Beziehungskiller wurde die neue Funktion schon bezeichnet:

W&V: "Beziehungskiller": Whatsapp verärgert Nutzer mit Lesebestätigung

Aber zum Glück machen sich die Leute bereits über die vermeintlichen Probleme lustig.
#29
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 8450
Einfach das WhatsApp-Widget auf den Homescreen legen. Da kann man alle empfangenen Nachrichten in Ruhe lesen, bevor man WhatsApp öffnet. Und man kann von dort aus die Nachrichten direkt auswählen, die man beantworten möchte.

Es gibt immer eine Möglichkeit, "Probleme" zu lösen.
#30
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2148
Die Lese-Bestätigung ist doch super! Richtig nervig fand ich die "schreibt..." Schreibe-Bestätigung bei Whatsäpp.
Manchmal habe ich einen eingetippten Text vor dem Senden verworfen und musste mir anschließend was anhören, warum denn jetzt keine Antwort kommt.

Zum Glück gibt's noch andere Messenger....
#31
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat DragonTear;22839963
-_- Es geht doch nicht ums "Lügen" und auch nicht um Beziehungsdramen.
Aber manchmal will man einfach grad nicht irgend ner Nervensäge antworten - man will aber auch nicht dass die sich beleidigt fühlt. Genau das ist der Fall wenn sie weiss dass ich die Nachricht sicher gelesen habe...

*check deine Präferenzen


ich find den aufstand lustig, da wird über Datenschutz und co geheult und wie dramatisch es doch ist wenn jemand nicht gleich antwortet und dass auch gegenüber die Erwartungshaltung dann so ist
die leute sollten sich einfach mal alle gehörig den kopf durchspülen ob sie noch richtig ticken, so realitätsfremd kann man doch nicht sein?!
#32
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11315
Für mich ist es ein bedeutender Untershcied ob ein "Regierungsfuzzi" Infos erhält, oder jemand aus meinem echten Leben.
Genau darum gehts.

Wirf nicht alle Leute in den selben Topf ;)

Wie auch immer, denke sie rudern verständlicherweise bald zurück: WhatsApp: Lesebestätigung lässt sich bald wieder deaktivieren » notebooksbilliger.de Blog
#33
Registriert seit: 16.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 179
Die Lesebestätigung gab es quasi für mich schon immer. Wenn meine Nachricht gesendet wurde und jemand online war, wird er auch die Nachricht gelesen haben :D

Man muss ja nicht immer ständig antworten, wo kämen wir dann hin
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Google Chrome erreicht Meilenstein von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CHROME-LOGO

Google bzw. dessen Vizepräsident für das Chrome-Produktmanagement, Rahul Roy-Chowdhury, hat einen neuen Meilenstein für den Browser Chrome vermeldet: Mittlerweile nutzen ca. zwei Milliarden Nutzer Chrome aktiv. Diese Zahl meint plattformübergreifend Chrome an sowohl Windows-PCs, Geräten mit... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]

OpenOffice: Aus für die Open-Source-Software steht im Raum

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/OPENOFFICE_LOGO_2016

OpenOffice ist eine Zeit lang nicht nur bei Usern, sondern auch bei Entwicklern eine willkommene Open-Source-Alternative zu Microsofts kommerzieller Office-Suite gewesen. Doch über die Jahre hinweg ist der Stern des Projekts verblasst. Das liegt unter anderem an Oracles Übernahme von Sun, die... [mehr]