> > > > Google Maps für Android und iOS integriert Uber und mehr

Google Maps für Android und iOS integriert Uber und mehr

Veröffentlicht am: von

google 2013Im Zuge der derzeit aufgrund von Problemen ausgesetzten Verteilung von Android 5.0 "Lollipop" stellt Google auch mehrere, teils umfangreich überarbeitete Versionen seiner Dienste zur Verfügung. Den Anfang machte vor einigen Tagen der Google Kalender, der nicht nur in Hinblick auf die Optik neue Wege beschreitet und das Material-Design aus Android 5.0 aufgreift, sondern auch neue Funktionen bietet.

Ähnlich geht man nun auch bei Google Maps vor. Auch hier wird die neue Version, die in den kommenden Tagen für Android und iOS bereit gestellt wird, das Material-Design nutzen, was zu einer deutlich schlichteren Darstellung führt.

google maps opentable

Weitaus interessanter ist jedoch die Integration von zunächst zwei neuen Diensten. Denn nach dem Update können aus der App heraus Tische in Restaurants und Uber-Fahrten bestellt werden. Bei ersterem arbeitet man mit OpenTablet zusammen. Der vor 16 Jahren gegründete Dienstleister ermöglicht das einfache Reservieren per App oder auf anderem Wege und arbeitet dafür mit mehr als 31.000 Restaurants zusammen, darunter gut 2.000 in Deutschland. Allerdings steht die in Google Maps integrierte Funktion vorerst nur in den USA zur Verfügung.

google maps uber

Anders sieht es mit Uber aus. Auch der vor allem in Deutschland umstrittene Taxidienst ist per API angebunden, angezeigt werden kann nicht nur die ungefähre Zeit bis zum Eintreffen des Fahrers, sondern auch die ungefähre Reisezeit sowie ein geschätzter Fahrpreis; ob Fahrten auch über Google Maps gebucht werden können, ist noch unklar. Als Voraussetzung für die Uber-Integration nennt Google die Installation der Uber-App.