> > > > Skype startet noch 2014 den Beta-Test des Simultanübersetzers

Skype startet noch 2014 den Beta-Test des Simultanübersetzers

Veröffentlicht am: von

Skype-logo-2013Noch in diesem Jahr will Skype den seit Jahren in der Entwicklung befindlichen Simultanübersetzer einer breiteren Masse zugänglich machen. Wie Microsoft-Chef Satya Nadella auf der Code Conference verriet, sei man so weit fortgeschritten, dass ein Beta-Test erfolgen könne. Allerdings wird die Testphase mit einigen Einschränkungen daherkommen. So wird lediglich der Windows-Client des Messengers die Übersetzungsfunktion bieten, darüber hinaus wird zunächst nur eine Handvoll an Sprachen unterstützt - darunter auch Deutsch.

In einer kurzen Demonstration wurde die aktuelle Leistungsfähigkeit demonstriert, die über dem Niveau von Google Translate und vergleichbaren Angeboten liegt. Zwar gab es zwischen der Deutsch-Englisch- und Englisch-Deutsch-Übersetzung klar erkennbare qualitative Unterschiede, aber auch lange - und schnell gesprochene - Sätze wurden erkannt und weitestgehend korrekt umgewandelt; als Problem erwies sich jedoch wenig überraschend die Betonung der deutsche Sprache.

Im Hintergrund, so Microsoft, würde sich die Software ständig selbst verbessern. Die geführten Gespräche über Skype würden selbsttätig genutzt, um beispielsweise die Aussprache verbessern zu können - den Datenschutz nehme man dabei ernst. Grundsätzlich habe man für den Simultanübersetzer kaum neue Techniken schaffen müssen, der Schwerte Teil der Entwicklung sei die Verknüpfung verfügbarer Ansätze gewesen. Wann die neue Funktion die Serienreife erlangen wird, ließ man offen. Bis dahin sollen aber zahlreiche weitere Sprachen integriert und Plattformen unterstützt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 8040
Mich hat eine Sache extrem irritiert, ihr Monsterblick! Der Verantwortliche für sie gehör erschlagen, wirklich, wie kann man so etwas auch nur in Erwägung ziehen?!

Die Idee ist nett und würde extrem helfen, zwischen den Zeilen kann man dann auch herausfinden, was gemeint ist. Auf jeden Fall funktioniert die Englisch zu Deutsch Übersetzung in der Demo besser als andersherum, perfekt ist diese jedoch nicht. Bin gespannt, wie das weiter umgesetzt wird und ob es sich tatsächlich durch die Nutzung stark verbessert. Hoffe ja, dass ich am Ende nicht wie die Dame übertrieben auf meine Aussprache achten muss, auch wenn ich aus Hannover stamme und somit Hochdeutsch spreche, so spricht niemand :)
#2
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8864
Diese Frau :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • Power-Limit-Mods: NVFlash unterstützt nun auch die GeForce-RTX-Karten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    NVIDIA hat für die neuen GeForce-RTX-Karten hinsichtlich der Spannungsversorgung sowie dem Overclocking einige Beschränkungen eingebaut. Die eigenen Founders Editions haben ein Power-Limit von 260 W (GeForce RTX 2080 Ti) und 225 W (GeForce RTX 2080). Per Regler kann dieses um 23 % auf 320 bzw.... [mehr]

  • Nach Update: CCleaner wegen Datensammelwut in der Kritik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CCLEANER

    Vor allem zu Zeiten von Windows XP und Windows Vista war CCleaner, ein Tool zum Entschlacken des Betriebssystems, äußerst beliebt. Mit dem Update auf Version 4.45 gerät die Software wegen ihrer Datensammelwut nun aber selbst in die Kritik. Datenschützer empfehlen das Update nicht zu... [mehr]