> > > > Dropbox bringt Mailbox auf den Desktop und Android sowie neue Foto-App

Dropbox bringt Mailbox auf den Desktop und Android sowie neue Foto-App

Veröffentlicht am: von

dropboxAuf einem Presse-Event hat das Team von Dropbox heute gleich drei Neuigkeiten auf den Weg gebracht. Die erste Neuerung betrifft die Business-Variante, die nun stärker in den Arbeitsalltag der Nutzer eingebunden werden soll. Wie in dem entsprechenden Blog-Beitrag zu lesen ist, wird man dazu zunächst einmal die Möglichkeit bieten, sich gleichzeitig sowohl mit seinem privaten wie auch dem geschäftlichen Dropbox-Account gleichzeitig zu verbinden. Weiterhin ausgebaut werden die Business-Funktionen um eine Option, um beispielsweise die Daten auf einem Account aus der Ferne zu löschen. Ebenfalls möglich ist nun ein Transfer aller Daten von einem Account auf den anderen. Damit will sich Dropbox besser in den Administrationsalltag eines Unternehmens einbringen.

In diesem Zusammenhang ebenfalls neu ist das "Project Harmony". Dabei handelt es sich um eine einfache Möglichkeit zu sehen, wer gerade an welcher Datei arbeitet und auch eine schriftliche Konversation zwischen den gemeinsamen Nutzern zur Abstimmung der Arbeiten ist nun möglich. Die dazugehörige Benutzeroberfläche soll sich in das jeweils benutzte Programm einbinden lassen. Ab Freitag sollen die Business-Accounts mit den entsprechenden Funktionen freigeschaltet werden.

Mailbox ab sofort für Android - OS-X-Version in einer Beta

Der bereits seit einiger Zeit für iOS erhältliche E-Mail-Client Mailbox hat nun auch eine Android-Version bekommen. Mailbox wurde seinerzeit von Dropbox gekauft und wird nun mehr und mehr in den Sync-Dienst eingebunden. Während Mailbox für Android bereits im Google-Play-Store zu finden ist, lässt das Update für iOS noch etwas auf sich warten. Während die Google-Play-Store-Version die Umsetzung der aktuellen iOS-Version ist, soll das Update für iOS noch weitere Features erhalten. Wer möchte kann sich über eine E-Mail-Adresse aus dem Dropbox-Blogbeitrag für eine Beta des Mailbox-Clients für OS X vormerken lassen.

Mailbox für OS X

Carousel

Letzte Neuerung des Abends ist der Release von Carousel. Carousel ist eine App, die sich um die Verwaltung, Synchronisation und eventuelle Veröffentlichung der eigenen Fotos kümmern soll. Dropbox wählt für eine App dabei eine Ansatz, welcher der aktuellen Foto-Verwaltung von iOS mit Events und den Fotostreams nicht ganz unähnlich ist. Genauere Details dazu stehen noch aus, da die Versionen für iOS und Android derzeit noch nicht in den entsprechenden Stores zu finden sind. Die dazugehörigen Links (iTunes-Link und Google-Play-Store-Link) stellt Dropbox aber schon einmal bereit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]